Zurück zur Übersicht

Anaphalis triplinervis 'Silberregen' - Perlkörbchen, Silberimmortelle

Preis: 3,50 €
ab 5 Stück 3,30 €
ab 10 Stück 3,10 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 50072-101
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
9 cm Topf (0.5 l)

Stk.

Diese unkomplizierte, attraktive Pflanze mit papierartigen, an Strohblumen erinnernden Blütenköpfchen liebt nicht zu nährstoffreiche Standorte in vollsonniger Lage. Weißfilzige Blätter und lockere, silbrig-weiße Blütendolden sind kennzeichnend für diese spät und lang blühende, horstig...
Diese unkomplizierte, attraktive Pflanze mit papierartigen, an Strohblumen erinnernden Blütenköpfchen liebt nicht zu nährstoffreiche Standorte in vollsonniger Lage. Weißfilzige Blätter und lockere, silbrig-weiße Blütendolden sind kennzeichnend für diese spät und lang blühende, horstig wachsende Staude. Sie eignet sich hervorragend als Einfassungs- und Schnittstaude oder zur Verwendung im Steingarten und sonnenheißen Freiflächenpflanzungen.

Lautlose Weite, nur ein leichter Wind fährt stoßweise durch Gräser und blühende Pflanzenbüschel - die faszinierende Impression einer Steppenlandschaft...
Pflanzen, die in Steppengebieten überdauern, benötigen eine ganz spezielle Überlebensstrategie. Bei Hitze und Trockenheit ziehen sie sich oftmals in unterirdische Überdauerungsorgane zurück. Kommt es zu den seltenen Niederschlägen, beginnt eine blitzschnelle Entwicklung, an deren Anfang meist gleich die Blütenbildung steht. Die meisten bei uns verbreiteten Steppenpflanzen stammen aus den Trockengebieten Asiens - vom Mittelmeer über die Türkei bis nach China.
Schon über viele Jahrhunderte hinweg, aber auch noch bis zum heutigen Tag kommen Pflanzen aus diesen Regionen zu uns. Viele davon, wie z.B. die Tulpen wurden intensiv züchterisch bearbeitet. Eine große Zahl wurde so an unser Klima und an unsere Standortbedingungen angepasst. Doch generell gilt, dass diese Pflanzen sonnig heiße Standorte mit durchlässigem und nicht zu nährstoffreichem Boden bevorzugen. Falls Ihr Boden nicht über diese Voraussetzungen verfügt, lässt er sich mit Kies, Sand und Splitt abmagern und drainieren. Auch für eine Mulchschicht aus Kies sind Steppenpflanzen stets dankbar.

Die Blütenfülle teppichbildender Stauden verleiht Steingärten eine wahrlich prächtige Fernwirkung. Andere gestalterische Elemente seien jedoch nicht außer Acht gelassen! So die Vorzüge von buschig-kompakt wachsenden Pflanzen oder von solchen mit aufrechtem Wuchs und verzweigten Blütenständen, von Blattschmuckstauden oder faszinierenden Einzelblüten - für den lohnenden Blick aufs Detail. Freunde des Steingartens freilich schätzen neben der nachfolgenden Auswahl auch so famose Vertreter wie Iris barbata nana, ebenso die Hybriden von Viola cornuta, Dianthus-Arten und -Sorten oder auch Geranium sanguineum-Sorten mit ihren einzigartig eleganten Schalenblüten. Auch gibt es unter den Blumenzwiebeln einige, die sich hervorragend für die Verwendung in Steingärten eignen.

Blütenfarbe

silbrig-weiß

Blütezeit

August–Oktober

Höhe

30 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

Fr/FS/St1-2

  • Freifläche mit Wildstaudencharakter trockener Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
  • Steinanlage trockener Boden
  • Fels-Steppe trockener Boden
  • Fels-Steppe frischer Boden
  • Steinanlage frischer Boden
Winterhärtezone

Z5 (-28,8 °C bis -23,4 °C)

Pflanzabstand

30 cm

Geselligkeit

I-II

Schneckenfraß

keine Gefahr

Schnittgeeignet

ja

Züchter

Heinz Klose (DE) 1974

Familie

Asteraceae

Bisher wurden keine Fragen eingereicht.

Frage stellen

Pflanzpartner