Wanderer durch den Garten

Leider ist ein Fehler beim Abrufen der Produkte aufgetreten.

Wer es gerne etwas natürlicher mag und offen ist für die eine oder andere Überraschung, welche die Natur so zu bieten hat, der kann hier genau die richtigen Pflanzen finden: Akeleien und Stockrosen, die durch den Garten wandern, hier und da tauchen neue Königskerzen oder Fingerhüte auf, Spornblumen oder Nachtviolen siedeln sich in Lücken an, die sich in jeder Pflanzung über kurz oder lang auftun.
Nicht nur nach strengen Wintern wissen wir die Wanderer, die wir meinen - kurzlebige Stauden oder zweijährige Pflanzen, die sich durch Aussaat erhalten - zu schätzen. Es ist zwar etwas Geduld erforderlich, da die Keimung oft erst im Mai erfolgt, dann aber geht die Entwicklung rasch vonstatten und schon im Sommer zeigen sich diese Pflanzen in ihrer vollen Pracht.
Nur Mut, lassen Sie der Natur ihren Lauf ... Überreiches Versamen lässt sich durch das rechtzeitige Entfernen von Samenständen regulieren. Zu dicht stehende Sämlinge werden vereinzelt. Was zuviel ist, kann meistens einfach ausgezupft oder umgehackt werden. Und natürlich lassen sich die kleinen Pflänzchen auch noch gezielt als Lückenfüller versetzen.
Wer die Wanderer durch den Garten ihre Wege gehen lässt, erhält nicht selten bezaubernde Zufallskombinationen.