Cirsium rivulare 'Atropurpureum' – Purpur-Kratzdistel

Preis: 6,55 €
ab 5 6,20 €
ab 10 6,00 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 52168-102
11 cm Topf (1 l)

Stk.

Cirsium rivulare 'Atropurpureum' ist eine sehr lange blühende sterile Distel mit prachtvollen dunkelroten Blüten. Sie ist auf feuchten Wiesen und an Bachufern zu Hause und bevorzugt deshalb einen sonnigen Standort mit feuchtem, nährstoffreichem und kalkarmem Boden. Mehr lesen

Cirsium rivulare 'Atropurpureum' ist eine sehr lange blühende sterile Distel mit prachtvollen dunkelroten Blüten. Sie ist auf feuchten Wiesen und an Bachufern zu Hause und bevorzugt deshalb einen sonnigen Standort mit feuchtem, nährstoffreichem und kalkarmem Boden.

Über Jahre hinweg begeistert die Purpur-Kratzdistel uns und die Besucher unserer Mutterpflanzenquartiere immer wieder aufs Neue. In Kombination mit Succisella Frosted Pearls, Trollius Baudirektor Linne, Wiesen-Iris und anderen Feuchtwiesen-Stauden entstehen herrliche Pflanzungen mit naturhaftem Charme.

Blütenfarbe

tiefpurpurrot

Blattfarbe

bildet keine Samen

Blütezeit

Juli–August

Höhe

70 cm–120 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

Fr2-3

  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter feuchter Boden
Winterhärtezone

Z5 (-28,8 °C bis -23,4 °C)

Pflanzabstand

70 cm

Geselligkeit

I-II

Insektenweide

ja

Steril

ja

Schnittgeeignet

ja

Familie

Asteraceae

Kundenfrage | 19. August 2019
Wann soll die Pflanze zurückgeschnitten werden und bis auf welche Höhe? Treibt sie später nochmals aus? Besten Dank.
Antwort | 22. August 2019
Da die Purpur-Kratzdistel sich nicht aussät, können Sie sie theoretisch auch erst im Frühjahr vor dem Neuaustrieb bodennah abschneiden. Sollte Sie jetzt unansehnlich sein, können Sie dies auch jetzt schon machen. Sie wir dann wieder neu autreiben, allerdings wohl nicht ein zweites Mal zur Blüte kommen.

Kundenfrage | 13. Juni 2018
Hallo ! Meine Cirsium ist bereits verblüht. Die Blätter sind furchtbar zerfressen (wir haben aber wenig Schnecken) und die ganze Pflanze wirkt etwas schwach. Letztes Jahr waren sie prachtvoll, aufrecht und nahezu unangetatstet. Ich bin etwas ratlos... Soll ich zurückschneiden ? Düngen ? (Verwende organischen Volldünger. norm. nur 1x im Frühjahr). Ich mag sie so sehr und möchte ihr Gutes tun ! Danke für eine Antwort.
Antwort | 19. Juni 2018
Entschuldigen Sie bitte die späte Antwort. Leider haben wir spontan auch keine Idee, wer sich an der Distel vergriffen haben könnte. Sind denn evtl Raupen oder so zu sehen? Sie könnten die nach der Blüte auch komplett zurückschneiden, dann treibt die wieder schön durch.

Kundenfrage | 09. Januar 2018
Ist es möglich ein mehrjähriges großes Exemplar im Frühjahr zu teilen?
Antwort | 10. Januar 2018
Leider lässt sich Crisium nur sehr schlecht teilen oder verpflanzen. Die Purpur-Kratzdistel bildet einen kompakten Wurzelstock, der sich nur sehr schlecht teilen lässt. Wenn Sie es dennoch versuchen möchten, dann ist gleich im Frühjahr oder nach der Blüte der richtige Zeitpunkt. Dann wird die Pflanze komplett zurückgeschnitten und man kann einen Versuch wagen...

Kundenfrage | 02. September 2017
Meine drei Atropurpurea blühen nur im Juni und bilden dann nur noch Laub aus. Der Standort ist sonnig und nicht allzu feucht. Wie bringe ich die Disteln länger zum Blühen?
Antwort | 04. September 2017
Evtl ist Ihrer Kratzdistel etwas zu trocken. Sie steht ja gerne etwas feuchter. Oder hatten Sie die vielleicht zu viel gedüngt? Dann werden manche Stauden auch eher blühfaul und machen vor allem Blätter.

Kundenfrage | 18. Januar 2017
Bedeutet "steril", dass die Blüten für Insekten völlig uninteressant sind?
Antwort | 24. Januar 2017
Steril bedeutet nicht automatisch, dass die Blüten für Insekten keinen Nutzen mehr haben. Je nach Pflanze bieten die Blüten dennoch Pollen oder Nektar an, welche für die Insekten sehr interessant sind. Cirsium 'Atropurpureum' ist bei den Insekten beliebt, obwohl sie steril ist.

Kundenfrage | 01. August 2016
Ist die Purpur-Kratzdistel sehr auf optimale Standortbedingungen angewiesen oder gibt sie sich auch mit etwas weniger feuchtem Boden und weniger Sonne zufrieden?
Antwort | 02. August 2016
Wenn der Boden nur ein bisschen feucht ist, ist das für die Cirsium in der Regel kein Problem. Aber sonnig sollte sie schon stehen - die wächst zwar auch im Halbschatten, aber blüht dann wahrscheinlich nicht so üppig.

Kundenfrage | 10. Juni 2016
Welche Nahrung finden Insekten in der sterilen Blüte der Purpur Kratzdistel?
Antwort | 10. Juni 2016
Wir haben uns bei unseren Angaben weitestgehend auf den "Bienenweidekatalog" des Landes Banden-Württemberg verlassen, aber auch andere Listen von Imkern etc. zu rate gezogen. Da hierbei Imker, Biologen und andere Fachleute beteiligt waren, sind wir der Meinung, dass es sich hier um sehr zuverlässige Quelle handelt. Was genau die Bienen hier sammeln können, weiß ich leider nicht - ich vermute aber, dass die Kratzdistel als gute Nektarquelle genutzt wird.

Kundenfrage | 23. Mai 2016
Sind diese oder eine andere Distel gut für die diestelfinken? Danke im voraus!
Antwort | 25. Mai 2016
Nein, für die Distelfinken ist sie nicht so hilfreich, da diese Cirsium steril ist. Das heißt sie macht keine Samen.

Kundenfrage | 01. Mai 2016
Pflanze ist verschwunden! Sie hatte einen geeigneten Standort. War sie wohl doch nicht winterfest??
Antwort | 09. Mai 2016
War die Cirsium schon etwas älter? Sie braucht recht viele Nährstoffe und feuchten Boden. Haben Sie die mal gedüngt ab und an?

Kundenfrage | 29. Oktober 2015
Kann man die Distel auch in der Wohnung aufstellen? Oder würde sie dann eingehen?
Antwort | 30. Oktober 2015
Nein, Cirsium ist absolut nicht als Zimmerpflanze geeignet. Sie benötigt Sonnenlicht und frische Luft, Gartenboden und einfach "Draußensein" um gut wachsen zu können.

Kundenfrage | 10. Juni 2015
kann die Distel vermehrt werden?
Antwort | 12. Juni 2015
Cirsium rivulare 'Atropurpureum' ist steril und kann daher nur vegetativ durch teilung vermehrt werden.

Kundenfrage | 16. April 2015
Jahrelang hatte ich 2 prächtige Exemplare im Feuchtbeet stehen, doch bis jetzt zeigt sich kein Austrieb. Ist dieser immer eher spät im Jahr (und ich hatte das verdrängt...)? Oder ist diese Staude doch eher kurzlebig? Grüsse, R. Bruns
Antwort | 17. April 2015
Mmh, das ist komisch. Unsere Exemplare treiben bereits schon üppigst aus. Woran das liegen könnte, können wir auch nicht sagen. Die Purpur-Kratzdistel gehört nicht zu den kurzlebigen Stauden.

Kundenfrage | 21. Januar 2015
Wie sieht es denn mit dem Winteraspekt aus?
Antwort | 26. Januar 2015
Cirsium bietet einen schön Herbstaspekt und ist auch im Winter anfangs recht ansehnlich. Allerdings fallen im Laufe der Zeit die "Samenstände" (keine Sorge, die Pflanzen sind steril und versamen sich nicht) auseinander und die Stängel kippen um. Wie lange die Pflanzen im Winter zieren ist sehr von der Witterung abhängig.

Kundenfrage | 17. August 2014
Kann ich die Pflanze auch ins normale Staudenbeet setzen...mit normaler Erde? Also da wo es nicht feucht ist?
Antwort | 20. August 2014
Die Purpur-Kratzdistel ist auf feuchten Wiesen und an Bachufern zu Hause. Ein feuchter Boden ist natürlich nicht zwingend, zu trocken sollte der Standort aber auch nicht sein.

Kundenfrage | 11. August 2014
Hab den Diestel im Frühjahr gepflanzt und er ist toll gewachsen und sieht super aus.Hab mich allerdings in der Größe verschätzt. Ist ein Umpflanzen ok und wann wäre dann der beste Zeitpunkt?
Antwort | 13. August 2014
Leider lässt sich Crisium nur sehr schlecht verpflanzen. Sie bildet eine lange dicke Wurzel, die sich recht schelcht unbeschädigt ausgraben lässt. Wenn Sie es dennoch verscuchen möchten, dann ist nach der Blüte der richtige Zeitpunkt. Dann kann man die Pflanze komplett zurückschneiden und man kann einen Versuch wagen...

Kundenfrage | 03. Juni 2014
Säht sich Cirsium aus?
Antwort | 03. Juni 2014
Die Sorte bildet keine Samen, kann aber für den Hausgebrauch durch Teilung vermehrt werden.

Kundenfrage | 04. September 2013
Ich habe im Mai diese Distel an einen wie von Ihnen empfohlenen Standort gesetzt. Vergeblich wartete ich auf eine Blüte. Statt dessen bildete sie einen Horst, der inzwischen einen Durchmesser von einem Meter erreicht und viele `Kindeln`gebildet hat. Die Blätter sind 50 cm lang. Darf ich hoffen, dass sie nächstes Jahr blüht und nicht nur Blätter schiebt? ---Meine zweite Kratzdistel habe ich etwas zu nah an mein Pennisetum Hameln gesetzt. Kann ich die Distel jetzt noch umsetzen, damit sie sich besser entfaltet?
Antwort | 05. September 2013
Schön, dass sich Ihre Cirsium so gut entwickelt hat. Im Pflanzjahr konzentrieren sich viele Pflanzen auf die Wurzelbildung und können dann schon mal die Blüte vergessen. Die zweite Kratzdistel können Sie jetzt gut noch versetzen damit diese genügend Platz für sich hat.

Kundenfrage | 15. Dezember 2011
Guten Tag, wächst diese Distel auch auf normalen Staudenrabatten? Kann diese Pflanze durch Aussamen lästig werden und ist sie teilungsfähig? Vielen Dank schon im voraus. Gruß Falk
Antwort | 16. Dezember 2011
Cirsium rivulare 'Atropurpureum' gedeiht auch auf nährstoffreichen, ausreichend feuchten Beeten. Die Sorte bildet keine Samen, kann aber für den Hausgebrauch durch Teilung vermehrt werden.

Kundenfrage | 24. August 2011
Hatten Sie nicht letztes Jahr, als es diese Pflanze erstmals bei IHnen gab geschrieben, sie sei steril? Leider ist es nicht so: ich habe heute morgen drei Monster-Sämlinge ausgestochen und werde nun höllisch aufpassen, dass sie, schön wie sie ist, auf gar keinen Fall mehr aussamt!
Antwort | 26. August 2011
Wir haben Cirsium rivulare 'Atropurpureum' schon einige Jahre im Mutterpflanzenquartier stehen, und erleben die Pflanze exakt wie in der Literatur angegeben, völlig steril. Bei uns hat es noch nie auch nur einen Sämling gegeben. Wir gehen davon aus, dass es der Sämling einer anderen Staude in Ihrer Umgebung war, der die Sämlinge begründet.

Kundenfrage | 21. Januar 2010
Ist diese Pflanze Schnecken gefährdet ?
Antwort | 21. Januar 2010
Gefährdet kann man es nicht nennen, aber hin und wieder wird die Purpur-Kratzdistel schon von Schnecken (heim)gesucht.

Frage stellen

Pflanzpartner