Rosa 'New Dawn' – Kletter-Rose

Preis: 9,02 €9,20 €
inkl. MwSt. 5,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 31016-100
Wurzelware

Stück

So ziemlich jeder Rosenfreund, der sich seit den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts mit seinem Hobby beschäftigt hat, wird 'New Dawn' kennen und lieben. Sie prägte durch ihren Wuchs aus geschmeidigen Trieben – ein Erbe der Wildart Rosa wichuraiana –... Mehr lesen

So ziemlich jeder Rosenfreund, der sich seit den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts mit seinem Hobby beschäftigt hat, wird 'New Dawn' kennen und lieben. Sie prägte durch ihren Wuchs aus geschmeidigen Trieben – ein Erbe der Wildart Rosa wichuraiana – und apfelblütenrosa Blüten nachhaltig das Bild einer idealen Kletter-Rose. 1997 wurde sie sogar zur Weltrose gewählt.

Das zarte Aussehen der eleganten, locker gefüllten Blüten wird durch ihren feinherben Duft noch gesteigert. Doch sie verfügt über eine weit robustere Natur, als man auf den ersten Blick meinen möchte. Es ist gleich, ob es im Laufe des Sommers heiß wird, oder regnet: Den Blüten schadet beides nicht. Aus einer dicht verzweigten Basis entspringen die langen, kräftigen, dicht belaubten Blütentriebe, die im Herbst durchaus Hagebutten tragen, schneidet man sie nicht zurück. Ihr Einsatz als kletternde Rose ist absolut vielseitig: Zäune, Torbögen, Pergolen, Spaliergerüste – suchen Sie sich etwas aus.

New Dawn ist anspruchslos, robust und wüchsig und hat sehr gesundes Laub. Sie kann auch im Halbschatten und in Höhenlagen verwendet werden. Alles was sie vielleicht braucht ist ein klein wenig Zeit beim Eingewöhnen, gelegentlich braucht sie etwas Anlauf. Aber Sie wissen ja: Geduld bringt Rosen...

Pflanz- und Pflegetipps für Rosen

Pflanzen Sie die Rosen unbedingt tief genug! Die Veredlungsstelle sollte gut 5 cm unter der Erdoberfläche angesiedelt werden. Im Herbst sollte - v. a. bei frisch gepflanzten und empfindlichen Sorten - als Frostschutz die Rose mit Kompost o. ä. angehäufelt werden. So kommen die Pflanzen bestens durch die kalte Jahreszeit. Im Frühling, wenn sich der Austrieb zeigt, sollte der angehäufelte Kompost wieder entfernt werden. Am besten verteilen Sie diesen rund um die Rose, damit der Kompost direkt als Dünger dienen kann.

Die beste Pflanzzeit für wurzelnackte Rosen beginnt im Herbst, etwa Ende Oktober, und zieht sich hin solange der Boden offen ist. Doch wer diese Zeit verpasst hat muss nicht bis zum Herbst warten - in den übrigen Monaten werden gut durchwurzelte Rosen im Container angeboten!

Um die Rosen vital und blühfreudig zu erhalten, sollten diese mit ausreichend Nährstoffen versorgt werden. Am besten verwenden Sie organische oder organisch-mineralische Dünger (meist ca. 60 g/m²). Diese werden von Bodenlebewesen zersetzt und stehen der Rose kontinuierlich zur Verfügung. Die erste Düngung sollte Anfang April, eine Nachdüngung nach der Blüte, also Ende Juni bis Anfang Juli erfolgen. Nach Ende Juli sollte keine Düngung mehr stattfinden. So können die Pflanzen ausreifen und kommen gut durch den Winter
Blütenfarbe

weißlich-rosa, gefüllt, dauerblühend

Blütezeit

Juni–September

Höhe

300 cm–500 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

B2

  • Beet frischer Boden
Winterhärtezone

Z4 (-34,5 °C bis -28,9 °C)

Pflanzabstand

60 cm, 2 St./m²

Geselligkeit

I

Duftend

ja

Schneckenfraß

keine Gefahr

Züchter

Somerset Rose Nursery 1930

Familie

Rosaceae

Bisher wurden keine Fragen eingereicht.

Frage stellen

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen

entdecken