Plantago coronopus - Hirschhorn-Wegerich

Preis: 4,00 €
ab 5 Stück 3,90 €
ab 10 Stück 3,70 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 72040-001
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
9 cm Topf (0.5 l)

Stk.

Dieses Salatkraut ist besonders in der Toskana sehr beliebt und hat dort eine lange Tradition. Der Hirschhorn- oder Krähenfuß-Wegerich fällt besonders durch seine geweihartig gefiederten, fleischigen Blätter auf, die in einer dichten Rosette angeordnet sind. Das wintergrüne...

Dieses Salatkraut ist besonders in der Toskana sehr beliebt und hat dort eine lange Tradition. Der Hirschhorn- oder Krähenfuß-Wegerich fällt besonders durch seine geweihartig gefiederten, fleischigen Blätter auf, die in einer dichten Rosette angeordnet sind. Das wintergrüne aromatisch-knackige Salatkraut zeichnet sich durch seinen würzigen, leicht salzig-bitteren Geschmack aus und ist eine vorzügliche Ergänzung für gemischte Salate.

Übrigens ist bei diesem Kraut der bitterliche Geschmack bei jungen Blättern stärker ausgeprägt und verliert sich mit zunehmendem Alter. Ältere Blätter können wie Spinat zubereitet werden und geben auch eine vorzügliche Kräutersuppe. Leicht frittiert ergänzen sie Pastagerichte und sind eine aparte, essbare Dekoration z. B. für italienische Antipasti. Wie andere Wegerich-Arten auch hat das apart geformte Kraut eine heilsame Wirkung bei Husten und Erkältungskrankheiten.
In der Natur ist der Hirschhornwegereich meist auf salzhaltigen Böden zu finden. Er gedeiht im Garten auch problemlos in normaler, lockerer, gut durchlässiger Gartenerde. Im Winter kann Staunässe zu einem Problem werden, denn dann beginnen die wintergrünen Rosetten oftmals zu faulen. Im Sommer sollte für gleichmäßige Bodenfeuchte gesorgt werden.
Die schnellwüchsigen Pflanzen lassen sich mehrmals im Jahr beernten. Dazu die Blätter einzeln abknipsen oder über dem Herzen abschneiden - der Krähenfuß-Wegerich treibt wieder aus. Bevorzugt werden humose, nicht zu trockene Standorte in der Sonne. Am zusagenden Standort versamt er sich reichlich.

Mehr zu dieser Pflanze in unserem Februar-Rätsel 2010.

Blütenfarbe

grünlich

Blütezeit

Juni–September

Höhe

30 cm–40 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

Fr2

  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
Winterhärtezone

Z6 (-23,4 °C bis -17,8 °C)

Pflanzabstand

25 cm

Geselligkeit

I-II

Wintergrün

ja

Familie

Plantaginaceae

Kundenfrage | 10. Februar 2014
Den Hirschhorn-Wegerich habe ich mir letztes Jahr von Ihnen schicken lassen - eine wahre Gaumenfreude für die magere Winterzeit! Was gibt es noch an frisches Grün für diese Saison?
Antwort | 10. Februar 2014
Lecker ist auch noch das echte Löffelkraut, das Frühlings-Barbarakraut, der Sibirische Portulak sowie zum Würzen der Schnitt-Sellerie. Passend dazu gibt es auch ein Winterkräuter-Paket von uns.

Kundenfrage | 15. Juli 2011
Wann sollte man diesen Wegerich pflanzen: Frühjahr oder Herbst?
Antwort | 16. Juli 2011
Plantago coronopus kann bis in den Herbst hinein gepflanzt werden. Da die Pflanze aber 2-jährig ist, wäre eine Pflanzung im Frühjahr oder Sommer besser, da so über einen längeren Zeitraum geerntet werden kann.

Frage stellen

Pflanzpartner