Zurück zur Übersicht

Achillea Filipendulina-Hybride 'Hannelore Pahl' – Schafgarbe

Preis: 4,00 €
ab 5 3,90 €
ab 10 3,70 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 50011-101
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
9 cm Topf (0.5 l)

Stk.

Diese reich blühende Züchtung von Bryan Kabbes (NL) erblüht in einer warmen, hellen Kupfertönung. Über viele Wochen erscheinen immer wieder neue Blütentriebe, die über die bereits vorhandenen hinauswachsen. Mehr lesen

Diese reich blühende Züchtung von Bryan Kabbes (NL) erblüht in einer warmen, hellen Kupfertönung. Über viele Wochen erscheinen immer wieder neue Blütentriebe, die über die bereits vorhandenen hinauswachsen.

Die alten Blüten hellen nach und nach auf und so ergibt sich ein delikates Farbenspiel eine großartige Pflanze mit einzigartigem Flair! Die verträgliche Blütenfarbe gestattet eine Vielzahl spannender Kombinationen - auch ganz außergewöhnliche.

Blütenfarbe

hellaprikot

Blattfarbe

reich-, langblütig, steril

Blütezeit

Juni–Juli und September

Höhe

80 cm–80 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

B/Fr2

  • Beet frischer Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
Winterhärtezone

Z3 (-40,1 °C bis -34,5 °C)

Pflanzabstand

40 cm

Geselligkeit

I

Bienenfreundlich

ja

Insektenweide

ja

Schnittgeeignet

ja

Züchter

Kabbes (NL)

Familie

Asteraceae

Kundenfrage | 25. Juni 2017
Meine Achillea stehen in einem Beet, das im Juni von etwa 7.00 bis 12.00 direkte Sonne erhält. Dann fällt der Schatten des Terrassendachs auf das Beet und ab etwa 15.00 Uhr der Schatten des Hauses. Die Pflanzen entwickeln sich nicht gut. Bekommen sie eventuell nicht genug Sonne? Danke für Ihre Antwort. Mit freundlichen Grüßen Cornelia Großmann
Antwort | 27. Juni 2017
In wie fern entwickeln die Achilea sich denn nicht gut? Ja, es könnte gut sein, dass es den Schafgarben dort an der Stelle zu wenig Sonne ist und deshalb nicht richtig wachsen möchten. Es könnte aber natürlich auch am Boden selber liegen, je nach dem wie die aussehen.

Kundenfrage | 23. März 2013
Ich kriege keine Schafgarben über den Winter. Was mach ich bitte falsch? Danke
Antwort | 23. März 2013
Schafgarben sind eigentlich recht anspruchslos. Wichtig ist, dass der Boden nicht zu nass (das vertragen sie nicht) und der Pflanzplatz in vollsonniger Lage ist. Außerdem werden sie leider von Mäusen (alle Arten bis hin zur Wühlmaus) geliebt und gefressen.

Kundenfrage | 03. Juni 2011
Wie dünge ich diese Achillea am Besten? Ich pflanzte sie vor ca 6 Wochen. Gekauft habe einen organischen Naturdünger im "Mehlform" mit ca 4 Monate Langzeitwirkung. Oder sind besser Hornspäne und URgesteinsmehl? Wie weit neben der Pflanze sollte ich den Dünger unterarbeiten?
Antwort | 06. Juni 2011
Am besten bringt man Langzeitdünger vor der Pflanzung ins Substrat ein. Bestehende Pflanzungen werden mit Hornspänen im zeitigen Frühjahr, oder Hornmehl bei Bedarf gedüngt.
Flächig ausbringen und leicht einarbeiten.


Frage stellen

Pflanzpartner