Dezember-Preisrätsel (2019)

Die Kalthäuser sind beliebt, wenn es draußen kalt ist. Es ist geradezu gemütlich hier im Dezember, Januar, richtig warm! Herzlich willkommen bei uns auf der Jungviehweide, es ist winterlich!

Gärtnermeister Sebastian vermehrt mit den Lehrlingen Stauden, klar. Und nebenbei gibt’s neue Geschichten zu Sorten und Züchtern, zu Weihnachten oder berühmten Leuten, Rezepten und und und

„Wenn alle Wurzelstecklinge der Kissenastern gesteckt sind, geht’s weiter mit Abrisslingen von diesen Polstern hier. Sie kommen auch in Jungpflanzenplatten. Max und Sabrina, und dann zeigt ihr unseren beiden Neuen, Alyna und Lukas, wie man sie vermehrt, büschelweise, ihr wisst schon.“
„Klar Chef.“

„Sebastian hat mit Euch die Polster im Mutterpflanzenquartier ausgestochen?“
„Ja, also, er hat sie mit dem Spaten eher vorsichtig abgehoben.“
„Wir sagen trotzdem ausgestochen…“
„Sind ganz schöne Polsterpflanzen, für Steingärten und so. Ich mag sie. Sebastian hat auch ein paar eher nicht so allgemein bekannte Sorten im Gaissmayer-Sortiment, das ist ihm wichtig.“
„Diese hier etwa?“
„Ja, das ist so eine. Eine schöne Farbe hat sie im Frühjahr, nicht ganz so grell.“
„Also gut, los geht’s. Wir setzen sie in diese Platten und nachher kommen sie auf die beheizten Tische, so bilden sie willig Wurzeln, bis sie dann im Frühjahr in größere Töpfe kommen.“
„OK, so machen wir´s.“
„Ähm, Max, sag mal, dieser Sortenname, weißt Du wer das ist? Hab grad mal nachgeschaut, eine sehr schöne Schauspielerin von früher…“
„Oh, das müssen wir Sebastian fragen. Ich weiß nur, dass wir sie mehrere Jahre beobachtet haben, um zu wissen, ob sie in unserem Klima auch wirklich vital und gesund ist. Ist sie, sehr sogar!“
„Sebastian - War das die Lieblingspflanze dieser Schauspielerin?“
„Weiß nicht - sie lebte in jungen Jahren in England und den Niederlanden, vielleicht kannte sie sie aus dieser Zeit, ja. Wieso fragst Du?“
„Naja, der Name dieser Schauspielerin würde doch eher für eine Rose passen oder etwas Eleganteres. So ein Kissenpolster, naja…“
„Verstehe. Da hast Du gewissermaßen Recht. Aber sieh mal, andererseits wirft so ein Name einen neuen Blick auf die Pflanze, findest Du nicht? Dieses Violettblau ist im Frühjahr wirklich sehr strahlend und erfrischend. Das war Holly als Partygirl im bekanntesten ihrer Filme in jedem Falle. Nur weil das Kissenpolster niedrig ist, sind die Blüten ja nicht weniger schön. Und dieses helle Violett hat auch etwas Vornehmes, etwas fast Zerbrechliches, trotzdem ist es eine starke Farbe, finde ich.“
„Hm. Ich denk drüber nach, Sebastian.“
„Sehr diplomatisch, Lukas! Der wichtigste Grund ist vermutlich, dass unser Staudengärtner-Kollege aus Norditalien, dem wir diese Auslese zu verdanken haben, über ein paar Umwege mit dieser großen Schauspielerin verwandt ist. Er war sehr stolz, als er davon berichtet hat - und von ihm stammt dieses Kleinod.“

Die Gattung ist übrigens benannt nach einem französischen Botaniker und Pflanzenmaler mit Vornamen Claude, er starb 1742. Es lohnt, sich seine Zeichnungen und Pflanzenbilder einmal anzusehen!

Wir suchen den Sortennamen der vitalen, anmutigen Polsterstaude für Steingärten, Sonnenhänge oder Mauern, übrigens ein Kreuzblütler. Sehr schön neben Thymian, Kissenphlox oder Calamintha.

Preisrätsel-Frage

Wie heisst die vitale, anmutige Polsterstaude für Steingärten, Sonnenhänge oder Mauern?

Zu gewinnen

einen von 3 Einkaufsgutscheinen in Höhe von 25 €

Teilnahmeformular