Geranium macrorrhizum 'Spessart' - Balkan-Storchschnabel

Preis: 3,30 €
ab 5 Stück 3,10 €
ab 10 Stück 2,80 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 50694-101
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
9 cm Topf (0.5 l)

Stk.

Alte Sorte mit aromatischem Laub und kleinen radförmigen, weißlichen Blüten. Sie sollte nicht auf zu schweren oder nassen Böden verwendet werden, da sie dort krankheitsanfällig sein kann. Am richtigen Standort bildet sie schöne kissenartige Teppiche. 'Spessart'...

Alte Sorte mit aromatischem Laub und kleinen radförmigen, weißlichen Blüten. Sie sollte nicht auf zu schweren oder nassen Böden verwendet werden, da sie dort krankheitsanfällig sein kann. Am richtigen Standort bildet sie schöne kissenartige Teppiche. 'Spessart' wurde in der Staudensichtung mit sehr gut (**) bewertet.

Blütenfarbe

weiß mit rosa Mitte

Blütezeit

Mai–Juli

Höhe

25 cm–35 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
  • absonnig
  • halbschattig
Lebensbereich

GR/Fr/FS1

  • Freifläche mit Wildstaudencharakter trockener Boden
  • Fels-Steppe trockener Boden
  • Gehölz-Rand trockener Boden
Winterhärtezone

Z4 (-34,5 °C bis -28,9 °C)

Pflanzabstand

30 cm

Geselligkeit

II-IV

Bienenfreundlich

ja

Duftend

ja

Insektenweide

ja

Schneckenfraß

keine Gefahr

Wintergrün

ja

Züchter

Hans Simon (DE) 1957

Familie

Geraniaceae

Kundenfrage | 14. Mai 2019
Hallo liebes Expertenteam, ich möchte den Balkan-Storchenschnabel - Spessart- unter einer lichtdurchfluteten, halbschattigen Baumscheibe einer Hemlocktanne pflanzen. Die Tanne ist auf 2,50 m Höhe von unten entastet. Wurzeldruck ist teilweise vorhanden. Wird meine Unterpflanzung funktionieren? Danke für Ihren fachlichen Rat. Mit Grüßen Lothar Hecht
Antwort | 14. Mai 2019
Geranium macrorrhizum sind sehr robust und für Problemstandorte eine gute Wahl. Ich könnte mir vorstellen, dass die dort auch gut wachsen werden. Allerdings brauchen die Stauden an schwierigeren Stellen etwas länger Starthilfe. Wenn es sehr trocken ist muss öfter gegossen werden. Allerdings darf man auch nicht pauschal einmal am Tag gießen, denn wenn die zu nass stehen reagieren die Storchschnäbel empfindlich. Also nach Bedarf gießen.

Kundenfrage | 13. April 2018
Kann man Geranium macrorrhizum zusammen mit anderen Stauden und Gräsern (zB. Sedum, Bergenia, Herbstanemonen, Calamagrostis) ins Blumenbeet setzen oder wirkt es zu sehr verdrängend? Samt es sich aus?
Antwort | 13. April 2018
Im Beet würde ich Geranium macrorrhizum 'Spessart' nur mit konkurrenzstarken Stauden kombienieren, denn es wächst schon recht üppig. Schwache Pflanzen könnten verdrängt werden. Es sät sich nicht aus. Etwas zierlicher wächst und wirkt Geranium x cantabrigiense. Den fände ich im Beet etwas schöner, wenn nicht so viel Fläche vorhanden ist.

Kundenfrage | 15. Oktober 2017
Wann kann diese Pflanze (am besten) gepflanzt werden?
Antwort | 16. Oktober 2017
Sie können Geranium Spessart jetzt noch gut pflanzen - oder dann im Frühjahr.

Kundenfrage | 22. Oktober 2016
Welche Stauden und Gräser sind so konkurenzstark, dass sie sich auf Dauer mit diesem Geranium kombinieren lassen?
Antwort | 24. Oktober 2016
Folgende Stauden können Sie mit Geranium macrorrhizum kombinieren, da sie ebefalls sehr wüchsig sind (sonniger bis halbschattiger Standort): Asperula taurina Aster ageratoides 'Ashvi' Astilbe chinensis var. pumila Bergenia Hybride 'Oeschberg' Brunnera macrophylla Geranium endressii Geranium ibericum 'Vital' Hemerocallis fulva Nepeta racemosa 'Superba' Phlomis russeliana (samia hort.) Rudbeckia fulgida var. deamii

Kundenfrage | 26. Juli 2015
Welcher Storchschnabel passt am besten unter eine Felsenbirne an einem sehr trockenen, steinigen, sonnigen Standort: Spessart oder Geranium x cantabrigiense 'Saint Ola' ?
Antwort | 27. Juli 2015
Beide eignen sich gut als Unterpflanzung und kommen mit Wurzdelrduck der Felsenbirne gut zurecht.

Kundenfrage | 02. Juli 2015
Soll man die Pflanzen nach der Blüte zurückschneiden und wenn ja in welcher Höhe?
Antwort | 02. Juli 2015
Geranium macrorrhizum 'Spessart' kann, muss aber nicht geschnitten werden. Sollte das Laub nicht mehr sehr attaktiv sein, empfiehlt sich ein radikaler Rückschnitt - aber vorsicht: nicht ins Rhizom schneiden!

Kundenfrage | 07. Juli 2013
Hallo, wie wird diese Staude gepflegt, wird das Vertrocknete nur herausgeschnitten oder ganz zurückgeschnitten?
Antwort | 09. Juli 2013
Geranium macrorrhizum 'Spessart' kann, muss aber nicht geschnitten werden. Sollte das Laub nicht mehr sehr attaktiv sein, empfiehlt sich ein Rückschnitt - aber vorsicht: nicht ins Rhizom schneiden!

Kundenfrage | 26. Juni 2013
Muß oder sollte man Geranium macrorrhizum 'Spessart' - Balkan-Storchschnabel irgendwann mal schneiden? Und wie hoch wird die Pflanze?
Antwort | 27. Juni 2013
Geranium 'Spessart' wird ca. 30 cm hoch. Er kann, muss aber nicht geschnitten werden. Sollte das Laub nicht mehr sehr attaktiv sein, empfiehlt sich ein Rückschnitt - aber vorsicht: nicht ins Rhizom schneiden!

Kundenfrage | 16. März 2012
Dieses Geranium ist ja immergrün. Ist ein Rückschnitt im Frühjahr nötig ? Können Sie weitere Arten mit duftendem Laub empfehlen (bei macrorrhizum ist es ja intensiv wie ich finde) ?
Antwort | 16. März 2012
Der Balkan-Storchschnabel sollte im Frühjahr zurück geschnitten werden. Das Laub treibt danach frischgrün wieder aus. Geranium macrorrhizum ist die einzige Gattung mit dem "duftenden" Laub. Die übrigen sind eher neutral.

Frage stellen

Pflanzpartner