Winter-Bestell-Pause – Wir nehmen aktuell keine neuen Pflanzen-Bestellungen an, bestehende werden selbstverständlich abgearbeitet. Die Gärtnerei hat regulär geöffnet. Mehr Infos

Saponaria officinalis – Echtes Seifenkraut

Preis: 3,43 €3,50 €
ab 5 Stück 3,23 €3,30 €
ab 10 Stück 3,04 €3,10 €
inkl. MwSt. 5,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 51398-101
9 cm Topf (0.5 l)

Stück

Anspruchslose heimische Wildstaude mit kriechendem Wurzelstock und zart wirkenden rosa Blüten, die gegen Abend einen zarten Nelkenduft verströmen. Das Echte Seifenkraut ist nicht immer ganz standfest. Es liebt frische Böden in sonniger Lage. Aus seinen Wurzeln, den Blättern... Mehr lesen

Anspruchslose heimische Wildstaude mit kriechendem Wurzelstock und zart wirkenden rosa Blüten, die gegen Abend einen zarten Nelkenduft verströmen. Das Echte Seifenkraut ist nicht immer ganz standfest. Es liebt frische Böden in sonniger Lage. Aus seinen Wurzeln, den Blättern und Stängeln wurde früher ein saponinhaltiger Auszug gewonnen, der als natürliche Seife zum Lösen von Fett und Schmutz benutzt wurde.

Schon früh wurde das Echte Seifenkraut im gesamten gemäßigten Europa verbreitet, sodass bereits der Dominikaner und Naturwissenschaftler Albertus Magnus (um 1200–1280) die Pflanze kannte und sie wegen ihrer Verwendung als Waschmittel Saponaria (von lateinisch sapo = Seife) nannte. Im 18. Jahrhundert übernahm Carl von Linné diesen als Gattungsnamen und ergänzte ihn um den Artnamen officinalis als Zeichen dafür, dass es sich um eine Arzneipflanze handelt.

Die Verwendung von Saponaria officinalis im Garten will gut überlegt und durchdacht sein, da es sich über Ausläufer kräftig ausbreitet. Zudem versamt sich das Seifenkraut, weshalb ein Rückschnitt nach der Blüte ratsam ist. Einmal etabliert kann man das echte Seifenkraut nur schwer wieder loszuwerden, da sich dieses aus jedem noch so kleinen Wurzelstückchen regeneriert. Diese Wuchsfreude kann aber auch auf extensiven und naturnahen Flächen als Vorteil gesehen werden."

Saponaria - Seifenkraut

Das Seifenkraut gehört zu den Nelkengewächsen und besitzt etwa 30 Arten, welche meist im Mittelmeergebiet beheimatet sind. Es sind polsterbildende oder aufrecht wachsende Stauden mit hübschen, nelkenartigen Blüten für unterschiedliche Standorte. Bis auf Saponaria officinalis eigenen sich alle Arten hervorragend für die Verwendung im Steingarten, da sie einen durchlässigen und trockenen Standort in der Sonne brauchen. Sie sind robuste und anspruchslose Stauden deren Blütezeit sich je nach Art von Mai bis August erstreckt.

Der botanische Name Saponaria leitet sich vom lateinischen sapo (=Seife) ab, da in den Wurzeln der Inhaltsstoff Saponin enthalten ist. In diesem Bezug ist vor allem die Saponaria officinalis interessant, deren Auszüge bereits im Altertum zum Waschen von Wolle und später auch zur Reinigung von Kleidern mit empfindlichen Farben verwendet wurden. Das Echte Seifenkraut wird sogar heute noch zum Waschen verwendet. In Restaurationswerkstätten werden etwa empfindliche historische Textilien und Möbelstücke damit gereinigt.

Blütenfarbe

zart rosa

Blütezeit

Juli–September

Höhe

50 cm–80 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

Fr/GR2

  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
  • Gehölz-Rand frischer Boden
Winterhärtezone

Z4 (-34,5 °C bis -28,9 °C)

Pflanzabstand

40 cm, 6 St./m²

Geselligkeit

II

Giftklasse

schwach giftig (+)

Duftend

ja

Heimische Wildstaude

ja

Insektenweide

ja

Schnittgeeignet

ja

Familie

Caryophyllaceae

Bisher wurden keine Fragen eingereicht.

Frage stellen

Pflanzpartner

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen

entdecken