Geranium macrorrhizum 'Bevan' – Balkan-Storchschnabel

Preis: 3,30 €
ab 5 3,10 €
ab 10 2,80 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 52014-101
9 cm Topf (0.5 l)

Stk.

'Bevan' schmückt sich mit hell karminrosa bis purpurfarbenen Blüten und einer gelborange-farbenen Herbstfärbung. Die Sorte ist gut wintergrün, wüchsig, hat eine lange Blütezeit und ist ein schöner Bodendecker für trockene Standorte.

Geranium macrorrhizum, der Balkan-Storchschnabel, kommt in nahezu allen Gebirgen Süd- und Südost-Europas wild vor. Dort wächst er vorwiegend auf Felsen und im Steinschutt. Er verträgt sonnige wie schattige Standorte gleichermaßen und wird vor allem wegen seiner Anpassungsfähigkeit und wegen der sehr guten Bodenbedeckung eingesetzt. Auch unerwünschten Unkräutern kann Geranium macrorrhizum Paroli bieten.

Im Garten bevorzugt er gut durchlässige, trockene, mineralische und nicht zu nährstoffreiche Böden. Diese Geranium-Art und ihre Sorten sind sehr dürrefest! Auf schweren Böden, die zu Staunässe neigen, ist er jedoch oft krankheitsanfällig und kann mitunter wegfaulen. Falls erforderlich oder erwünscht, kann man ihn bodennah zurückschneiden.

Etwa 300 Arten und Sorten umfasst die Gattung Geranium. Darunter finden sich robuste, üppig blühende Wildstauden und Züchtungen für fast alle Lebensbereiche. Einige Geranium-Arten eignen sich ausgezeichnet als Bodendecker, andere sind aparte Kübelpflanzen oder bringen natürlichen Charme in die Rabatte. Die schönen und vielseitigen Stauden gewinnen immer mehr Liebhaber und kommen mit ihrer Anspruchslosigkeit dem Trend zu pflegeleichten Gärten entgegen. Einige remontieren oder haben eine schöne Herbstfärbung.

Die Blütezeit des Storchschnabels reicht je nach Art oder Sorte von Mai bis September. Die Blüten bestehen immer aus fünf Blättern und sind schalen-, rad- oder tellerförmig, mitunter auch gefüllt. Das Farbenspektrum umfasst neben reinem Weiß die unterschiedlichsten Blau-, Rosa-, Magenta- und Violett-Töne. Häufig sind die Blütenblätter dunkel geadert und wirken dadurch sehr zart und zerbrechlich. Tatsächlich sind diese Stauden aber robust, wenig anspruchsvoll und unempfindlich gegenüber Krankheiten, Schnecken oder Schädlingen.

Der deutsche Name Storchschnabel ist eine nicht ganz korrekte Übersetzung des aus dem Griechischen stammenden Gattungsnamens Geranium. Dieser ist von geranos (Kranich) abgeleitet und bezieht sich auf den langen Fortsatz an der Samenkapsel, der an einen Kranichschnabel erinnert. Bei Samenreife öffnet sich die Kapsel oft explosionsartig, um den Samen herauszuschleudern.

Blütenfarbe

hell karminpurpur

Blattfarbe

gelborange Herbstfärbung

Blütezeit

Mai–Juli

Höhe

25 cm–40 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
  • absonnig
  • halbschattig
Lebensbereich

GR/Fr/FS1

  • Freifläche mit Wildstaudencharakter trockener Boden
  • Fels-Steppe trockener Boden
  • Gehölz-Rand trockener Boden
Winterhärtezone

Z4 (-34,5 °C bis -28,9 °C)

Pflanzabstand

30 cm

Geselligkeit

II-IV

Bienenfreundlich

ja

Duftend

ja

Insektenweide

ja

Schneckenfraß

keine Gefahr

Wintergrün

ja

Züchter

Bevan (GB)

Familie

Geraniaceae

Kundenfrage | 14. Oktober 2018
Breitet sich dieser Storchschnabel aus? Wäre für mich willkommen, da ich eine größere Fläche abdecken möchte.
Antwort | 16. Oktober 2018
Geranium macrorrhizum breitet sich über kurze Ausläufer aus und macht so schöne dichte Teppiche. Er ist ein unkomplizierter Bodendecker für trockene Standorte.

Frage stellen

Pflanzpartner