Aster pringlei 'Pink Star' - Myrten-Aster

Preis: 3,50 €
ab 5 Stück 3,30 €
ab 10 Stück 3,10 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 50222-101
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
9 cm Topf (0.5 l)

Stk.

Sehr standfeste, lange blühende, äußerst gesunde und robuste Myrten-Aster mit verzweigten Blütenständen und guter Blütenschmuckwirkung. Ihre Blüten, die etwas größer sind als die der Aster ericoides-Sorten, wirken leicht und filigran, was sie zu einer ganz besonderen Aster macht.
Sehr standfeste, lange blühende, äußerst gesunde und robuste Myrten-Aster mit verzweigten Blütenständen und guter Blütenschmuckwirkung. Ihre Blüten, die etwas größer sind als die der Aster ericoides-Sorten, wirken leicht und filigran, was sie zu einer ganz besonderen Aster macht.
Die Sorte liebt nährstoffreiche Böden und sonnige Standorte. In der Staudensichtung wurde sie mit *** (ausgezeichnet) bewertet. Sie ist bestens zum Schnitt geeignet.
Blütenfarbe

rosa

Blütezeit

September–Oktober

Höhe

100 cm–130 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

B/Fr2

  • Beet frischer Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
Winterhärtezone

Z3 (-40,1 °C bis -34,5 °C)

Pflanzabstand

50 cm

Geselligkeit

I-II

Bienenfreundlich

ja

Insektenweide

ja

Schnittgeeignet

ja

Züchter

Miyosomi (JP) 1987

Familie

Asteraceae

Kundenfrage | 18. Oktober 2018
Hallo, verkahlt diese ähnlich wie die Aster Violetta, diese ist bei mir nämlich sehr unansehnlich und ich möchte sie gerne durch eine andere hohe ersetzen, die Farbe würde keine Rolle spielen. Danke
Antwort | 19. Oktober 2018
Das Verkahlen machen leider alle Raublatt-Astern. Aster pringlei 'Pink Star' wächst aber anders und steht sehr schön da. Bei uns ist sie bis ziemlich weit unten schön grün.

Kundenfrage | 30. November 2016
Hallo, ich habe nun eine weitere Frage bzgl. der Pink Star, die ich in diesem Herbst bei Ihnen erstanden habe. Ich habe sie quasi direkt in erster Reihe im Beet (Hang- und Hochbeet) gepflanzt und mache mir nun Sorgen, dass das nicht aussieht. Kann ich die Aster z. B. im Rahmen eines Vorblütenschnitts so zurückschneiden, dass sie nach vorne hin praktisch kugelförmig abschließt? Es geht mir darum, dass man nicht soviel von den Stämmen / Ästen sieht sondern, dass das Ganze nach vorne kuppelförmig die Stämme verdeckt. Ich würde gerne die Pink Star, wie von Ihnen vorgeschlagen, mit der Boltonia asteroides und dem Aster amellus Veilchenkönigin kombinieren, wobei auch bei diesen Pflanzen die Frage wäre, ob ich diese wie oben beschrieben zurechtschneiden dürfte? Grüße, K. Daecke
Antwort | 06. Dezember 2016
Einen Vorblüten-Schnitt können Sie auf jeden Fall vornehmen bei Aster 'Pink Star' und bei der Boltonia. Bei Aster amellus 'Mira' würde ich keinen Vorblütenschnitt machen, da sie ja nur 40 cm hoch wird und schon recht früh blüht. Diese wäre für den Beetvordergrund gut geeignet. Aster 'Pink Star' und Boltonia lassen sich aber leider nicht so halbkugelig stutzen. Wenn die anfangen zu blühen werden die sich wieder nach oben strecken und dann immernoch ca. 60-80 cm hoch werden (je nachdem wie tief Sie die vorher abgeschnitten haben).

Kundenfrage | 05. Oktober 2014
Wann ist die beste Pflanzeit für die Aster pringlei 'Pink Star' - Myrten-Aster?
Antwort | 07. Oktober 2014
Die Myrten-Astern können sowohl im Herbst als auch im Frühjahr gepflanzt werden.

Kundenfrage | 02. Mai 2014
sollen,müssen bzw. können diese astern entspitzt werden ?
Antwort | 07. Mai 2014
Die Myrten-Aster 'Pink Star' kann entspitzt werden - ist aber nicht zwingend nötig. Die Staude hat von Natur aus einen hübschen Aufbau.

Frage stellen

Pflanzpartner