Echinacea paradoxa – Gelber Sonnenhut

Preis: 4,46 €4,55 €
ab 5 Stück 4,31 €4,40 €
ab 10 Stück 4,12 €4,20 €
inkl. MwSt. 5,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 52291-101
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
9 cm Topf (0.5 l)

Stück

Diese  Wildart überrascht mit ihrer Blütenfarbe: Die schmalen, nach unten hängenden Blütenblätter sind leuchtend gelb und umgeben ein braunes Blütenköpfchen. Der Gelbe Sonnenhut liebt einen durchlässigen, trockenen Boden. Neben dem für... Mehr lesen

Diese  Wildart überrascht mit ihrer Blütenfarbe: Die schmalen, nach unten hängenden Blütenblätter sind leuchtend gelb und umgeben ein braunes Blütenköpfchen. Der Gelbe Sonnenhut liebt einen durchlässigen, trockenen Boden. Neben dem für Echinaceen charakteristischen sonnigen Standort gedeiht Echinacea paradoxa auch noch gut im Halbschatten.

Die Herkunft von Echinacea paradoxa ist der Süden der USA. Im US-Staat Arkansas zählt er sogar zu den geschützten Pflanzen. Für die neue Generation von Echinacaeen mit ihren vorwiegend orangegelben Farbtönen dient diese Wildform als  Kreuzungspartner."

Echinacea - Sonnenhut

Die wertvollen, aus trockenen Lebensräumen wie z. B. den Prärien Nordamerikas stammenden, von Sommer bis Herbst blühenden Zier- und Heilpflanzen sind aus unseren Gärten nicht mehr wegzudenken. Problemlos überstehen sie heiße Sommer und lange Trockenperioden und eignen sich damit hervorragend für sonnige Standorte. Außerdem benötigen sie nährstoffreiche, gut durchlässige Böden. Dies sollte vor allem bei den neueren Hybriden beachtet werden, da die meisten Sorten Vernässungen nicht tolerieren.
Echinacea eignen sich hervorragend zum Schnitt und sind auch bei Bienen und Schmetterlingen sehr beliebt. Ganz offensichtlich können auch Wühlmäuse dem Reiz der Echinaceaen nicht widerstehen - deshalb die Pflanzen immer mal wieder Überprüfen und ggf. schleunigst entsprechende Maßnahmen einleiten! Die "igeligen" Samenstände sind bis in den Winter hinein eine zusätzliche Zierde.

Blütenfarbe

gelb, braunes Blütenköpfchen

Blütezeit

Juli–Oktober

Höhe

80 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
  • absonnig
  • halbschattig
Lebensbereich

Fr/GR/G1-2

  • Freifläche mit Wildstaudencharakter trockener Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
  • Gehölz-Rand frischer Boden
  • Gehölz frischer Boden
  • Gehölz-Rand trockener Boden
  • Gehölz trockener Boden
Winterhärtezone

Z5 (-28,8 °C bis -23,4 °C)

Pflanzabstand

35 cm, 8 St./m²

Geselligkeit

II

Bienenfreundlich

ja

Insektenweide

ja

Schnittgeeignet

ja

Familie

Asteraceae

Kundenfrage | 22. September 2011
Muß man man der Echinacea Paradoxa laufend das Verblühte schneiden, damit sie bis Oktober Blüht? Meine hat nur bis Anfang September geblüht, dann hab ich sie komplett zurückgeschnitten.
Antwort | 23. September 2011
Die Blütezeit hängt stets von vielen Parametern ab (Temperatur, Regenmenge, Standort,...). Ein Entfernen der abgeblühten Stängel fördert sicherlich die Nachblüte, Ihnen entgeht jedoch dann die schmückende Wirkung der Samenstände. Ein Komplettrückschnitt nach der Blüte vitalisiert die Pflanze, Echinacea paradoxa blüht nach diesem jedoch nicht nach.

Kundenfrage | 07. Juni 2011
Zieht sich die Pflanze über Winter komplett zuzück ober verbleibt ein krautiger Teil an der Oberfläche?
Antwort | 07. Juni 2011
Echinacea paradoxa ist sommergrün. Die Pflanze stirbt im Winter oberirdisch ab und treibt im Frühjahr aus dem Bodern heraus wieder nach.

Frage stellen

Pflanzpartner

Das könnte Sie auch interessieren

Präriegarten

Sie sind in aller Munde, aber was ist das eigentlich genau, ein Präriegarten? Wie kam es zu der großen Beliebtheit eines Pflanzstils, der von den...

Mehr

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen

entdecken