Rosa 'Goldfinch' – Rambler

Preis: 12,50 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 31010-100
Wurzelware

Stück

Dieser Abkömmling von Rosa multiflora ist eine sehr reich blühende Rambler-Rose mit kleinen, locker gefüllten Blüten an laxen, üppig belaubten Trieben. Aus buttergelben Knospen entfalten sich leicht und fruchtig duftende Blüten deren Gelbton immer mehr... Mehr lesen

Dieser Abkömmling von Rosa multiflora ist eine sehr reich blühende Rambler-Rose mit kleinen, locker gefüllten Blüten an laxen, üppig belaubten Trieben. Aus buttergelben Knospen entfalten sich leicht und fruchtig duftende Blüten deren Gelbton immer mehr einem milden Cremeweiß weicht.

Ein schmeichelndes Farbenspiel, das mit seinem zarten Gelbhauch rosa bis purpurfarben blühende Nachbarpflanzen – auch Rosen – zum Strahlen bringt. Ihr Namenspatron ist übrigens der Stieglitz, wenn man unserem Englisch-Lexikon trauen darf.

Die einmal blühende Sorte wächst schnell zu einer Höhe von 5 Metern heran. Sie begrünt zügig Zäunen, Mauern und Bäume ranken. Erfreulicherweise ist sie sehr gut winterhart. Übrigens hat sie eine berühmte Tochter namens 'Ghislaine de Féligonde'.

Bei uns in der Gärtnerei findet die Rose jedes Jahr gleich zweimal viele Bewunderer: Zum ersten Mal, wenn sie im Juni ihre üppigen Blütenkaskaden aus dem Ahorn, der ihr als Stütze dient, ergießt. Zum zweiten Mal dann im Herbst, wenn ihre kleinen orangefarbenen Hagebutten mit ihrer ganz besonderen Leuchtkraft bezaubern. Dabei zeigt sich 'Goldfinch' an ihrem halbschattigen Standort absolut gesund, wüchsig und robust. So etwas lässt sich doch gewiss in jedem Garten finden, oder?

Pflanz- und Pflegetipps für Rosen

Pflanzen Sie die Rosen unbedingt tief genug! Die Veredlungsstelle sollte gut 5 cm unter der Erdoberfläche angesiedelt werden. Im Herbst sollte - v. a. bei frisch gepflanzten und empfindlichen Sorten - als Frostschutz die Rose mit Kompost o. ä. angehäufelt werden. So kommen die Pflanzen bestens durch die kalte Jahreszeit. Im Frühling, wenn sich der Austrieb zeigt, sollte der angehäufelte Kompost wieder entfernt werden. Am besten verteilen Sie diesen rund um die Rose, damit der Kompost direkt als Dünger dienen kann.

Die beste Pflanzzeit für wurzelnackte Rosen beginnt im Herbst, etwa Ende Oktober, und zieht sich hin solange der Boden offen ist. Doch wer diese Zeit verpasst hat muss nicht bis zum Herbst warten - in den übrigen Monaten werden gut durchwurzelte Rosen im Container angeboten!

Um die Rosen vital und blühfreudig zu erhalten, sollten diese mit ausreichend Nährstoffen versorgt werden. Am besten verwenden Sie organische oder organisch-mineralische Dünger (meist ca. 60 g/m²). Diese werden von Bodenlebewesen zersetzt und stehen der Rose kontinuierlich zur Verfügung. Die erste Düngung sollte Anfang April, eine Nachdüngung nach der Blüte, also Ende Juni bis Anfang Juli erfolgen. Nach Ende Juli sollte keine Düngung mehr stattfinden. So können die Pflanzen ausreifen und kommen gut durch den Winter
Blütenfarbe

gelb bis crèmeweiß, halbgefüllt

Blütezeit

Juni–Juli

Höhe

300 cm–500 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
  • absonnig
  • halbschattig
Lebensbereich

B2

  • Beet frischer Boden
Winterhärtezone

Z4 (-34,5 °C bis -28,9 °C)

Pflanzabstand

60 cm, 2 St./m²

Geselligkeit

I

Duftend

ja

Schneckenfraß

keine Gefahr

Schnittgeeignet

ja

Züchter

Paul 1907

Familie

Rosaceae

Kundenfrage | 21. Oktober 2019
Anderswo habe ich gelesen, dass 'Goldfinch' nahezu stachellos und bienenfreundlich sei. Können sie das bestätigen?
Antwort | 23. Oktober 2019
Ja das stimmt. Die 'Goldfinch' ist bei Insekten beliebt und hat nur relativ wenige Stacheln.

Kundenfrage | 03. Mai 2015
Muss man Rambler-Rosen zurückschneiden? Wenn ja, wie?
Antwort | 05. Mai 2015
Rambler-Rosen müssen bzw. können gar nicht richtig zurück geschnitten werden. Im Frühjahr sollten die abgestorbenen Triebe ausgeschnitten werden, das gilt auch für die lästigen Triebe die etwas im "Weg" sein sollten. An sich sind diese Rosen jedoch Wildgehölze die sich nur schlecht bändigen lassen. Ihnen sollte also genügend Freiraum gelassen werden.

Frage stellen

Pflanzpartner

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere


entdecken

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen


entdecken