Malva sylvestris var. mauritiana – Dunkle Weg-Malve

Preis: 3,50 €
ab 5 Stück 3,30 €
ab 10 Stück 3,10 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 52952-101
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
9 cm Topf (0.5 l)

Stück

Die große Familie der Malvengewächse birgt viele Schätze - und die Dunkle Weg-Malve ist eine besonders schöne Vertreterin ihrer Sippschaft. Mit einer Lebensdauer von ein bis zwei Jahren ist Malva sylvestris var. mauritiana eher kurzlebig. Doch das macht sie durch reichliches... Mehr lesen

Die große Familie der Malvengewächse birgt viele Schätze - und die Dunkle Weg-Malve ist eine besonders schöne Vertreterin ihrer Sippschaft. Mit einer Lebensdauer von ein bis zwei Jahren ist Malva sylvestris var. mauritiana eher kurzlebig. Doch das macht sie durch reichliches Versamen locker wieder wett. Wichtig für ein gutes Gedeihen ist, dass sie einen sonnigen Platz bekommt und der Boden durchlässig bis trocken und nährstoffarm ist. Somit gehört sie zu den idealen Kandidaten für naturhafte Beete in denen Pflanzen streunen können und ist eine vorzügliche Wahl für alle, die "Black-Box-Gardening" an einem derartigen Platz ausprobieren möchten.

In Beeten und Gärten mit ländlichem Flair passt diese Malve, die aufgrund ihrer Herkunft aus Südeuropa und Nordwestafrika auch Mauretanische Malve genannt wird, sehr gut zu Pflanzen, die eine ähnliche Lebensweise haben und vor allem reiche Nachkommenschaft hervor bringen. Immer wieder veränderte Gartenbilder lassen sich in Kombination etwa mit Linaria purpura - hier sehr schön die weiße Auslese Alba-, Scabiosa ochroleuca oder Antirrhinum braun-blanquettii kreieren, wenn man die Pflanzen einfach gewähren lässt.
Die etwa meterhohen Pflanzen bestücken sich von Frühsommer bis weit in den Herbst mit unübersehbaren tief violettroten typischen Malvenblüten die weithin leuchten. Der Farbeffekt ist sehr markant - und das nicht nur im Blumenbeet. Die essbaren Blüten mit dem milden Geschmack bereichern auf ihre Weise Salatschüsseln und lassen sich zu beruhigenden Tees aufgießen - am besten mit kaltem bis lauwarmem Wasser, in dem die Blüten 6-12 Stunden ziehen sollen. Erst nach dem Entfernen der Blüten sollte der Auszug auf eine Trinktemperatur (bis max. 40°C) erwärmt werden. Die Inhaltsstoffe wirken zudem entzündungshemmend und lindern Reizungen von Magen und Schleimhäuten. Für eine Tasse Malven-Tee nimmt man etwa 2 TL frische Blüten. Nehmen Sie den Tee aber nicht gleichzeitig mit Medikamenten zu sich, da diese sonst nur unzureichend aufgenommen werden können.

Blütenfarbe

dunkelviolett mit Aderung

Blütezeit

Juni–September

Höhe

50 cm–100 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

Fr1-2

  • Freifläche mit Wildstaudencharakter trockener Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
Winterhärtezone

Z5 (-28,8 °C bis -23,4 °C)

Pflanzabstand

60 cm, 2 St./m²

Geselligkeit

I-II

Bienenfreundlich

ja

Insektenweide

ja

Familie

Malvaceae

Kundenfrage | 19. Februar 2020
Können die Blüten für eine spätere Verwendung als Tee getrocknet werden?
Antwort | 26. Februar 2020
Ja, das geht gut. Die intensive Farbe der Blüten macht sich besonders gut in Teemischungen.

Frage stellen

Pflanzpartner