Lupinus Polyphyllus-Hybride 'Schlossfrau' - Rosa Lupine

Preis: 3,50 €
ab 5 Stück 3,30 €
ab 10 Stück 3,10 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 51087-101
9 cm Topf (0.5 l)

Stk.

Stolz und edel wirkt diese hübsche Lupine in jedem naturnahen Garten. Die weiße Fahne wird von den zart rosafarbenen Flügeln schmeichelnd umspielt

Bauerngartenstauden mussten vor allem robust und pflegeleicht sein. Häufig haben wir dabei als Anregung nur die Art oder ein Beispiel aus einer Pflanzengattung vorgestellt. Im Botanischen Index finden Sie viele weitere Sorten, die sich gut in ländlich anmutende Pflanzungen einfügen.

Ein Sommer im Garten ist ohne sie fast undenkbar: Prachtstauden, die Diven im Reich der Stauden. Sie werden meist wegen ihrer üppigen, leuchtenden Blüten gepflanzt. Phloxe, Pfingstrosen, Mohn, Rittersporn und Co. lieben sonnige Plätze und benötigen einen offenen, nährstoffreichen Boden, um optimal gedeihen zu können.
Prachtstauden, auch Beet- oder Rabattenstauden genannt, wurden züchterisch stark bearbeitet und müssen gehegt und gepflegt werden: Den Boden um die Pflanzen freihalten, düngen und wässern, gelegentlich Pflanzen zurückschneiden oder anbinden, aufnehmen und teilen und und und.
Zugegeben - viel zu tun. Aber diese Arbeit wird mit einem üppigen Blütenflor in vielen leuchtenden Farben gedankt und ist jede Mühe wert!
Neben den hier vorgestellten Pflanzen eignen sich natürlich die jeweils anderen Sorten genauso, um üppige Prachtstaudenbeete anzulegen. Lassen Sie sich einfach von unserer Auswahl inspirieren...

Blütenfarbe

rosa, weiße Fahne

Blütezeit

Juni–August

Höhe

80 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

B/Fr2

  • Beet frischer Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
Winterhärtezone

Z3 (-40,1 °C bis -34,5 °C)

Pflanzabstand

55 cm

Geselligkeit

II

Duftend

ja

Insektenweide

ja

Schnittgeeignet

ja

Züchter

Benary (DE) 1958

Familie

Fabaceae

Kundenfrage | 04. August 2015
Als Pflanzpartner nennen Sie u.a. Dicentra spectabilis 'Alba' , mit einem so-hs Pflanzplatz. In der Frage vor mir schreiben Sie aber das die Lupine nicht im Halbschatten gepflanzt werden sollte. Warum gelten die beiden dann als Pflanzpartner??
Antwort | 05. August 2015
Das trändende Herz kann sowohl an halbschattigen Plätzen, wie auch in der Sonne verwendet werden. Im Halbschatten müsste es einfach mit anderen Pflanzen vergesellschaftet werden, aber an einem sonnigen Platz kann man die beiden Pflanzen gut kombinieren. Gerade in Bauerngärten ist diese Kombination häufig anzutreffen.

Kundenfrage | 13. September 2012
Wäre ein Standort im Halbschatten möglich?
Antwort | 13. September 2012
Lupinus Polyphyllus-Hybride 'Schlossfrau' bevorzugt sonnige Standorte. Von einer Pflanzung im Halbschatten ist eher abzuraten.

Frage stellen

Pflanzpartner