Lathyrus latifolius 'Rosa Perle' – Stauden-Wicke

Preis: 3,50 €
ab 5 Stück 3,30 €
ab 10 Stück 3,10 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 51018-101
9 cm Topf (0.5 l)

Stk.

Die zarten Blüten der Stauden-Wicke ähneln denen der einjährigen Duft-Wicken, haben jedoch leider keinen Duft. Die anspruchslosen Stauden-Wicken sind sehr gut zum Beranken von Zäunen geeignet. 'Rosa Perle' ist eine generativ vermehrte Sorte, die in ihrer Blütenfarbe etwas variieren kann.... Mehr lesen
Die zarten Blüten der Stauden-Wicke ähneln denen der einjährigen Duft-Wicken, haben jedoch leider keinen Duft. Die anspruchslosen Stauden-Wicken sind sehr gut zum Beranken von Zäunen geeignet. 'Rosa Perle' ist eine generativ vermehrte Sorte, die in ihrer Blütenfarbe etwas variieren kann. Die Blüten sind wunderbar zum Schnitt geeignet.
Lathyrus latifolius tolerieren sonnige und halbschattige Standorte. Der Boden sollte locker und mäßig nährstoffreich sein. Ursprünglich stammte die Stauden-Wicke aus Mittel- und Südeuropa, ist in Deutschland aber mittlerweile eingebürgert.

Platterbsen gehören zur Familie der Schmetterlingsblütler, was man gut an den markanten Blüten erkennen kann. Die Gattung umfasst Stauden und einjährige Pflanzen, die teilweise einen kletternden Wuchs haben. Es gibt über 160 Arten, die vor allem in den gemäßigten Gebieten der Nordhalbkugel heimisch sind. Einige Arten sind als Nahrungs- und Futterpflanzen bekannt oder werden zur Stickstoffdüngung eingesetzt.
Aufgrund ihrer attraktiven Blüten fanden Platterbsen schon lange Einzug in unsere Gärten und werden teilweise auch als Schnittblumen verwendet. Die meisten der hier vorgestellten Platterbsen sind sehr dauerhaft und robust, mögen aber keine langen, nasskalten Witterungsperioden. Bei Mäusen und Kaninchen sind die Arten aber sehr beliebt.

Blütenfarbe

rosa

Blütezeit

Juni–August

Höhe

150 cm–200 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
  • absonnig
  • halbschattig
Lebensbereich

GR/G/B1-2

  • Beet trockener Boden
  • Beet frischer Boden
  • Gehölz-Rand frischer Boden
  • Gehölz frischer Boden
  • Gehölz-Rand trockener Boden
  • Gehölz trockener Boden
Winterhärtezone

Z5 (-28,8 °C bis -23,4 °C)

Pflanzabstand

100 cm

Geselligkeit

I

Giftklasse

giftig +

Bienenfreundlich

ja

Insektenweide

ja

Schneckenfraß

relativ geringe Gefahr

Schnittgeeignet

ja

Familie

Fabaceae

Kundenfrage | 12. Februar 2018
Ich suche eine Staude als Sichtschutz auf dem sonnigen balkon. Gedeihen Stauden Wicken auch im Kübel? Falls sie abraten, können sie eine andere Staude empfehlen. Vielen dank!
Antwort | 12. Februar 2018
Ich habe es zwar selber noch nicht ausprobiert, aber ich glaube nicht, dass sich die Stauden-Wicke in einem Kübel wohl fühlt. Sie braucht den offenen Boden, weil sie sonst gerne mal Mehltau oder Läuse bekommt. Clematis oder ähnliches fühlen sich im Topf auch nicht so wohl. Sie könnten aber etwas einjähriges ausprobieren. Die einjährige Wicke (Lathyrus odoratus) sieht ja auch sehr hübsch aus und duftet sogar. Oder was ganz was anderes: Bohnen oder Melothria (Mexikanische Mini-Gurke).

Kundenfrage | 17. September 2017
Versamt sich Lathyrus latifolius, oder bildet sie Ausläufer?
Antwort | 25. September 2017
Lathyrus latifolius machen keine Ausläufer, können sich aber an zusagenden Standorten reichlich aussäen.

Kundenfrage | 28. August 2017
Ist die Pflanze für Hunde giftig.
Antwort | 29. August 2017
Lathyrus latifolius sind für den Menschen leicht giftig. Wie das mit der Verträglichkeit bei Hunden genau aussieht weiß ich leider nicht.

Kundenfrage | 27. Mai 2016
Kann ich diese Wicke selbst vermehren ?
Antwort | 01. Juni 2016
Ja, Sie können die Staudenwicke wie die einjährige (L. odoratus) einfach über Samen vermehren. Also im Herbst Samen sammeln und dann trocken lagern. Im Frühjahr bei um die 20°C können Sie die dann aussähen. Bei Wicken hilft es, die Schale mechanisch anzurauen (Schmiergelpapier o.ä.) oder ein paar Studen in Wasser vorquellen zu lassen. Sie können aber auch versuchen, ob die sich nciht auch selber aussäht im Garten.

Kundenfrage | 19. Juni 2015
Ist diese Wicke mehrjährig?
Antwort | 22. Juni 2015
Lathyrus latifolius 'Rosa Perle' ist ausdauernd und kommt, anders als die einjährigen Duft-Wicken, jedes Jahr aufs neue wieder.

Kundenfrage | 17. März 2015
Wann bringt mann die Pflanze/Saat aus?
Antwort | 17. März 2015
Auch hier haben wir nur Pflanzen da. Diese können, sobald der Boden nicht mehr gefroren ist, ins Freie gesetzt werden.

Frage stellen