Limonium latifolium - Blauer Strandflieder

Preis: 3,50 €
ab 5 Stück 3,30 €
ab 10 Stück 3,10 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 52845-101
9 cm Topf (0.5 l)

Stk.

Die Küstenpflanze bezaubert mit ihren locker verzweigten, schleierartigen Blütenrispen, die sich über breiten, dunkelgrünen, ledrigen Rosettenblättern erheben. Sie eignet sich hervorragend als Schnittblume und für Trockensträuße. Der Strandflieder...

Die Küstenpflanze bezaubert mit ihren locker verzweigten, schleierartigen Blütenrispen, die sich über breiten, dunkelgrünen, ledrigen Rosettenblättern erheben. Sie eignet sich hervorragend als Schnittblume und für Trockensträuße. Der Strandflieder ist ein schöner Partner zu dauerblühenden Strauchrosen. Wichtig ist ein durchlässiger, sandig-lehmiger, kalkhaltiger, relativ nährstoffreicher Boden in vollsonniger Lage.

Ästhetik und Charme eines Kiesgartens sprechen für sich und mit der richtigen Pflanzenauswahl benötigt der Kiesgarten kaum Pflege. Ist der Standort richtig gewählt und die Auswahl der Pflanzen stimmig, macht ein Kiesgarten so gut wie keine Arbeit.
Ein kiesiger, steiniger, am besten mit Geröll durchsetzter Boden, dazu wenig Niederschläge, Trockenheit und volle Sonne - so sehen die idealen Bedingungen für einen Gravel Garden aus. Dazu kommt als Abdeckung eine Mulchschicht aus Kies. Entspricht der Boden nicht diesen Vorgaben, so müssen Sie für eine tiefgründige Auflockerung mit Schotter und Kies/Splitt sorgen.
Kiesgärten zeichnen sich durch eine lockere, wie zufällig wirkende Pflanzung aus. Solange dies natürlich wirkt, ist alles erlaubt: spielen Sie mit Strukturen, Texturen und Höhen der Pflanzen um Spannung zu schaffen. Auch Lücken, in denen Kies durch die Pflanzung blitzt sind gestattet - vielmehr noch erwünscht; so lockern Sie die Pflanzung auf und verleihen dem Kiesgarten seinen natürlichen Charme. Wege werden in einem Kiesgarten nicht angelegt. Man erkennt sie daran, dass dort keine Pflanzen wachsen, ansonsten sehen sie wie die restlichen Beetflächen aus.

Schleierblüten sind im Garten absolut unverzichtbar, umspielen sie doch prunkende Blüten-Schönheiten auf das Allertrefflichste. Nur mit Schleierblüten werden Rosen, Pfingstrosen, Taglilien und Co. gebührend in Szene gesetzt, nur so können die Blütenstars ihre volle Wirkung entfalten. Transparent und filigran geben diese zurückhaltenden Schönheiten ihre Anmut in selbstloser Weise und sollten dabei umso mehr Beachtung finden.

Blütenfarbe

blauviolett

Blütezeit

Juli–August

Höhe

60 cm–80 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

Fr/FS/St1

  • Freifläche mit Wildstaudencharakter trockener Boden
  • Steinanlage trockener Boden
  • Fels-Steppe trockener Boden
Winterhärtezone

Z5 (-28,8 °C bis -23,4 °C)

Pflanzabstand

35 cm

Geselligkeit

II

Insektenweide

ja

Schneckenfraß

keine Gefahr

Schnittgeeignet

ja

Familie

Plumbaginaceae

Kundenfrage | 27. März 2015
Wie ist der Ausbreitungsdrang? Benötigt man eine Wurzelsperre?
Antwort | 30. März 2015
Limonium latifolium gedeiht horstig, allerdings versamt sich dieser gerne an zusagenden Standorten. Eine Wurzelsperre macht daher keinen Sinn...

Kundenfrage | 13. August 2014
Sollte man Limonium zum Winter zurückschneiden und wie weit?NN
Antwort | 14. August 2014
Limonium latifolium ist meist wintergrün und sollte deshalb erst im Frühjahr zurückgeschnitten werden.

Kundenfrage | 27. Juni 2014
Ist der Blaue Strandflieder winterhart?
Antwort | 30. Juni 2014
Limonium latifloium ist frosthart. Er gehört der Winterhärtezone Z5 (-28,8 bis -23,4 Grad) an.

Frage stellen

Pflanzpartner