Eupatorium fistulosum 'Augustrubin' – Kleiner Purpurdost

Eupatorium maculatum 'Augustrubin'
Preis: 5,05 €5,15 €
ab 5 Stück 4,90 €5,00 €
ab 10 Stück 4,70 €4,80 €
inkl. MwSt. 5,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 50617-102
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
11 cm Topf (1 l)

Stück

'Augustrubin' ist der Wasserdost des kleinen Mannes: Er wird nicht zu hoch, blüht früh, lange und sehr schön mit leuchtenden Blütentellern. Er ist besonders standfest und auch mitten in Rabatten verwendbar. Schmetterlinge werden magisch angezogen und er ist auch... Mehr lesen

'Augustrubin' ist der Wasserdost des kleinen Mannes: Er wird nicht zu hoch, blüht früh, lange und sehr schön mit leuchtenden Blütentellern. Er ist besonders standfest und auch mitten in Rabatten verwendbar. Schmetterlinge werden magisch angezogen und er ist auch verblüht noch standfest und attraktiv.

Eupatorium - Wasserdost

Unter den 40 Arten des Wasserdosts, die in Europa, Amerika oder Asien beheimatet sind, befinden sich nicht nur Stauden, sondern auch Halbsträucher und Sträucher. Wichtig ist in jedem Fall ein frischer bis feuchter, nährstoffreicher Boden, optimalerweise an einem sonnigen Standort. Auch Halbschatten wird vertragen. Anziehend und verlockend wirkt diese majestätische Staude mit den imposanten Blütendolden nicht nur auf uns, sondern ganz besonders auch auf Schmetterlinge.

Eupatorium fistulosum

Mit Eupatorium fistulosum findet man in der Gattung Eupatorium imposante Stauden mit architektonischer Wirkung für die Solitärstellung im Beet oder am Teichrand.
Auch als Gerüststaude am ausreichend feuchten Gehölzrand findet der Wasserdost Verwendung. Wichtig ist in jedem Fall ein frischer bis feuchter, nährstoffreicher Boden, optimalerweise an einem sonnigen Standort, ggf. ist auch Halbschatten möglich. Schon im ersten Jahr blüht der Wasserdost bei aber noch deutlich geringerer Höhe.

Beeindruckend ist auch der Herbst- und Winteraspekt, wenn sich allmählich das Laub in leuchtendes Gelb wandelt, dabei wundervoll nach Marzipan duftet, die Blütenstände zu flauschigen Samenständen werden und die markante Gesamterscheinung mit Reif und Schnee geschmückt ist. Da die Pflanze auch im Winter eine wunderschöne Silhouette hat, empfiehlt es sich erst gegen Ende des Winters bodennah zurück zu schneiden.
Blütenfarbe

weinrot

Blütezeit

August–Oktober

Höhe

130 cm–160 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
  • absonnig
  • halbschattig
Lebensbereich

Fr/GR2-3b/WR4

  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter feuchter Boden
  • frischer Boden
  • feuchter Boden
  • Wasser-Rand nasser Boden (Sumpf)
Winterhärtezone

Z4 (-34,5 °C bis -28,9 °C)

Pflanzabstand

100 cm, 1 St./m²

Geselligkeit

I

Duftend

ja

Insektenweide

ja

Schneckenfraß

relativ geringe Gefahr

Schnittgeeignet

ja

Züchter

Peter und Bärbel zur Linden (DE) 1989

Familie

Asteraceae

Kundenfrage | 29. April 2015
Wann treibt 'Augustrubin' im Frühjahr aus? Wir haben ihn im Herbst letzten Jahres erhalten und noch ist keinerlei Austrieb zu sehen.
Antwort | 05. Mai 2015
Der Kleine Purpurdost 'Augustrubin' gehört, wie die anderen Sorten der Art Euaptorium fistulosum, zu den "Spätzündern". Je nach Standort sind diese gerade beginnend am austreiben. Unsere Exemplare sind z.B. gerade wenige Zentimeter groß. Bitte haben sie noch etwas Geduld, der Austrieb sollte sich bald zeigen!

Kundenfrage | 04. Februar 2013
Kann man den Purpurdost auch an den Teichrand pflanzen und wenn ja wie tief darf das Wasser sein?
Antwort | 05. Februar 2013
Eupatorium passt sehr gut an den Teichrand. Allerdings mag er nur am Ufer stehen, wo der Boden etwas feuchter ist, und nicht direkt im Wasser.

Kundenfrage | 18. Juni 2012
Hat die Sorte Augustrubin ebenfalls rote Stängel wie die höhere Atropurpureum und inwieweit unterscheidet sich die Blütenfarbe? Ich würde gerne Atropurpureum einsetzen. Die Höhe der Pflanze erschreckt mich allerdings, so dass ich wegen der geringeren Höhe zu Augustrubin tendiere. Ihre Antwort wäre eine Entscheidungshilfe.
Antwort | 19. Juni 2012
Ja, auch Eupatorium fistulosum 'Augustrubin' hat rot gezeichnete Stängel, die Blütenfarbe ist fast identisch. Für kleinere Gärten empfehlen wir auf jeden Fall 'Augustrubin'.

Frage stellen

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen

entdecken