Eryngium planum – Kleiner Mannstreu

Preis: 4,20 €
ab 5 Stück 3,90 €
ab 10 Stück 3,70 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 52938-101
9 cm Topf (0.5 l)

Stück

Das Verbreitungsgebiet des kleinen Mannstreus erstreckt sich von Mitteleuropa über Vorder- und Mittelasien bis zum Altai und nach Kaschmir. Dort wächst es auf trockenen, eher mageren, warmen, sonnigen Standorten und sollte auch im Garten so verwendet werden: Steppenheiden und Felssteppen,... Mehr lesen

Das Verbreitungsgebiet des kleinen Mannstreus erstreckt sich von Mitteleuropa über Vorder- und Mittelasien bis zum Altai und nach Kaschmir. Dort wächst es auf trockenen, eher mageren, warmen, sonnigen Standorten und sollte auch im Garten so verwendet werden: Steppenheiden und Felssteppen, Kiesbeete und Steppengärten sind der ideale Einsatzort für diese Wildstaude.

Da die reine Art über Aussaat vermehrt wird, fallen ihre Nachkommen sowohl in ihrer Wuchshöhe als auch in ihrer Blütenfärbung etwas variabel aus. So bringt diese Edeldistel wunderschöne stachelige Blütenstände in den unterschiedlichsten Blauschattierungen hervor. Ihre Blüten sind auch bestens zum Schnitt geeignet.

Eryngium - Mannstreu

Edeldisteln sind mit über 200 Arten in den gemäßigten bis wärmeren Klimazonen weit verbreitet. Allen Arten gemeinsam ist, dass sie dekorative Blätter und Blüten besitzen, wobei die Blüten zu kugeligen oder zylindrischen Köpfen verdichtete Dolden sind, die wiederum oft von auffallenden, teils metallisch blau gefärbten, stark geteilten Hüllblättern kragenartig umgeben sind. Damit präsentiert sich die Pflanze floristisch wertvoll und wird gerne auch zur Trockenbinderei (bitte über Kopf zum Trocknen aufhängen!) verwendet. Bienen und Schmetterlinge sind ebenfalls begeistert von den Blüten und zählen zu den Stammgästen im Eryngium-Beet. Geeignete Pflanzplätze sollten voll besonnt sein und einen durchlässigen Boden aufweisen, ansonsten sind Edeldisteln genügsam. Vermehrt werden sie am einfachsten über Aussaat, ein Großteil der Sorten lässt sich allerdings nur über Wurzelschnittlinge sortenecht erhalten.
Übrigens: Die dickfleischigen Wurzeln einiger Arten wurden in England und Frankreich früher kandiert als Süßigkeit genascht und als Würzmittel für Gebäck und Gelees verwendet. In der Volksmedizin galten die auch Mannstreu genannten Pflanzen als Aphrodisiakum und wurden als Heilmittel gegen Blähungen sowie Magen-/Darmerkrankungen eingesetzt.

Blütenfarbe

blau

Blütezeit

Juli–August

Höhe

40 cm–100 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

St/FS/Fr1-2

  • Freifläche mit Wildstaudencharakter trockener Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
  • Steinanlage trockener Boden
  • Fels-Steppe trockener Boden
  • Fels-Steppe frischer Boden
  • Steinanlage frischer Boden
Winterhärtezone

Z4 (-34,5 °C bis -28,9 °C)

Pflanzabstand

60 cm, 2 St./m²

Geselligkeit

I

Bienenfreundlich

ja

Heimische Wildstaude

ja

Insektenweide

ja

Schneckenfraß

keine Gefahr

Schnittgeeignet

ja

Familie

Apiaceae

Bisher wurden keine Fragen eingereicht.

Frage stellen

Pflanzpartner

Das könnte Sie auch interessieren

Von Blumen, Summern und Brummern

Wir wissen es mittlerweile alle – denn die verstörenden Nachrichten, die uns über den seit vielen Jahren zu beobachtenden dramatischen Artenschwund...

Mehr
Nährpflanzen für Wildinsekten

Nicht jeder weiß, wie wichtig die vielen kleinen Helfer im Garten sind. Aber ihre »Mitarbeit« in unseren Gärten können wir gar nicht hoch genug...

Mehr