Aster ptarmicoides 'Nana' – Kleine Hochland-Aster, Präriesternchen

Synonyme: Solidago ptarmicoides, Oligoneuron album
Preis: 4,60 €
ab 5 Stück 4,40 €
ab 10 Stück 4,20 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 57480-101
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
9 cm Topf (0.5 l)

Stück

Diese anspruchslose, dabei hübsche kleine Hochland-Aster gefällt uns ganz ausgezeichnet. Mit ihrem horstigen Wuchs, wintergrünem, lanzettlichem Laub und duftenden weißen Korbblüten, die ihr den liebenswerten Beinamen „Präriesternchen“... Mehr lesen

Diese anspruchslose, dabei hübsche kleine Hochland-Aster gefällt uns ganz ausgezeichnet. Mit ihrem horstigen Wuchs, wintergrünem, lanzettlichem Laub und duftenden weißen Korbblüten, die ihr den liebenswerten Beinamen „Präriesternchen“ einbrachten, macht sie in vielen Gartensituationen eine gute Figur. Die attraktiv verzweigten Blütenstände werden gern von Insekten angeflogen und empfehlen sich auch für die sommerliche Floristik.

Das Wort „Prärie“ führt uns auf die richtige Spur, denn Aster ptarmicoides ‘Nana‘ ist für sonnige, Sommertrockenheit vertragende Pflanzungen bestens geeignet. Am Naturstandort in Nordamerika findet man sie in felsigen bis sandigen Prärien.

Nach neuesten Erkenntnissen wird sie der Gattung Oligoneuron (Small) zugeordnet.

Blütenfarbe

weiß

Blütezeit

Juni–August

Höhe

30 cm–40 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

Fr/GR1-2

  • Freifläche mit Wildstaudencharakter trockener Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
  • Gehölz-Rand frischer Boden
  • Gehölz-Rand trockener Boden
Winterhärtezone

Z3 (-40,1 °C bis -34,5 °C)

Pflanzabstand

30 cm, 11 St./m²

Geselligkeit

II

Bienenfreundlich

ja

Insektenweide

ja

Familie

Asteraceae

Kundenfrage | 10. Februar 2022
Treibt diese Sorte Ausläufer?
Antwort | 17. Februar 2022
Die Aster ptarmicoides 'Nana' wächst horstig und macht keine Ausläufer. Sie wuchert nicht.

Frage stellen

Pflanzpartner

Das könnte Sie auch interessieren

Von Blumen, Summern und Brummern

Wir wissen es mittlerweile alle – denn die verstörenden Nachrichten, die uns über den seit vielen Jahren zu beobachtenden dramatischen Artenschwund...

Mehr
Nährpflanzen für Wildinsekten

Nicht jeder weiß, wie wichtig die vielen kleinen Helfer im Garten sind. Aber ihre »Mitarbeit« in unseren Gärten können wir gar nicht hoch genug...

Mehr