Anemone Japonica-Hybride 'Honorine Jobert' – Herbst-Anemone

Anemone hupehensis var. japonica
Preis: 3,92 €4,00 €
ab 5 Stück 3,82 €3,90 €
ab 10 Stück 3,63 €3,70 €
inkl. MwSt. 5,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 50089-101
9 cm Topf (0.5 l)

Stück

Diese sehr langlebige, großblütige, reich blühende historische Sorte mit edel geformten weißen, halbgefüllten Blütenschalen wurde 1858 im Garten des Bankiers Jobert/Verdun als Sport von Anemone japonica 'Elegans' gefunden und nach seiner Tochter Honorine... Mehr lesen

Diese sehr langlebige, großblütige, reich blühende historische Sorte mit edel geformten weißen, halbgefüllten Blütenschalen wurde 1858 im Garten des Bankiers Jobert/Verdun als Sport von Anemone japonica 'Elegans' gefunden und nach seiner Tochter Honorine benannt. Sie braucht etwas Zeit zur Entwicklung, wird aber mit den Jahren immer schöner.

Otto Mann vor 1900: "Die Arten der japanischen Anemone bilden einen überaus verwendbaren Schmuck unsrer Gärten. Einzeln auf dem Rasen, auf Beeten in Gruppen, als Vorpflanzung in sonniger und halbschattiger Lage, erfreuen sie stets durch die Menge ihrer edel geformten, farbenreichen Blumen, die sich zur Binderei vorzüglich eignen. In jeder Hinsicht empfehlenswerte, doch leider noch viel zu wenig bekannte und verbreitete Stauden."

Mehr zu dieser Pflanze in unserem September-Rätsel 2010."

"

Herbst-Anemonen

Für den blühenden Herbstgarten sind die Anemone Japonica-Hybriden mit ihren edlen Schalenblüten unentbehrlich. Bei möglichst früher Pflanzung, am besten im Frühjahr, sind Herbst-Anemonen unproblematisch. Bei Kahlfrösten empfiehlt es sich, im ersten und zweiten Winter durch eine Abdeckung mit Fichtenreisig Wurzelschutz zu geben. Herbst-Anemonen sind sehr anpassungsfähig und benötigen etwa 2 Jahre, um richtig einzuwachsen. Sie bevorzugen durchlässige, humose Böden. Halbschatten wird toleriert.

Blütenfarbe

weiß, halbgefüllt

Blütezeit

August–Oktober

Höhe

90 cm–110 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
  • absonnig
  • halbschattig
Lebensbereich

GR/Fr/B2

  • Beet frischer Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
  • Gehölz-Rand frischer Boden
Winterhärtezone

Z6 (-23,4 °C bis -17,8 °C)

Pflanzabstand

45 cm, 4 St./m²

Pflanz-Zeitpunkt

Frühjahrspflanzung empfohlen

Geselligkeit

I-II

Bienenfreundlich

ja

Insektenweide

ja

Schneckenfraß

relativ geringe Gefahr

Schnittgeeignet

ja

Züchter

Jobert (FR) 1851

Familie

Ranunculaceae

Kundenfrage | 17. Oktober 2014
Wächst die Anemone 'Honorine Jobert' horstig?
Antwort | 20. Oktober 2014
Die Anemone Japonica-Hybride 'Honorine Jobert' bildet wie alle Herbst-Anemonen kurze Ausläufer, wobei die Japonica-Hybriden in der Ausläuferbildung relativ zahm sind. Gelegentlich friert sie auch zurück, das hält die Herbst-Anemone natürlich in Schach. Bei guten Bedingungen kann sich aber nach längerer Zeit durchaus ein ansehnlicher Bestand entwickeln.

Kundenfrage | 01. September 2012
Kann ich die Anemone Japonica-Hybride 'Honorine Jobert' in einen Kübel pflanzen, auch zum Überwintern?
Antwort | 04. September 2012
Das Pflanzgefäß für Anemone Japonica-Hybride 'Honorine Jobert' sollte mindestens 7-10 l Volumen aufweisen. Für eine erfolgreiche Überwinterung den Kübel gut mit Luftpolsterfolie oder Vlies einpacken und an die Hauswand rücken.
Optimalerweise erfolgt die Pflanzung von Herbst-Anemonen in der ersten Jahreshälfte.

Kundenfrage | 28. Februar 2012
Kann ich die Anemone 'Honorine Jobert' oder andere Anemonen an die Nordwand einer Gartenhütte pflanzen? Sie hätte hell aber niemals Sonne.
Antwort | 29. Februar 2012
In tiefem Schlagschatten der Nordseite steht Anemone Japonica-Hybride 'Honorine Jobert' oder eine andere Anemone vielleicht nicht ganz optimal - sie liebt eher halbschattige Standorte. Im Schatten könnte die Blühreudigkeit leiden.

Frage stellen

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen

entdecken