Eupatorium rugosum 'Chocolate' - Braunblättriger Wasserdost

Preis: 4,55 €
ab 5 Stück 4,40 €
ab 10 Stück 4,20 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 50621-102
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
11 cm Topf (1 l)

Stk.

"...mit Sahne" wäre zu ergänzen, denn diese außergewöhnlich dekorative Blattschmuckstaude betört außer mit ihren rotbraunen Blättern auch noch mit herbstlichen weißen Blüten. Die Staude ist sehr anpassungsfähig, braucht jedoch...

"...mit Sahne" wäre zu ergänzen, denn diese außergewöhnlich dekorative Blattschmuckstaude betört außer mit ihren rotbraunen Blättern auch noch mit herbstlichen weißen Blüten. Die Staude ist sehr anpassungsfähig, braucht jedoch frischen bis feuchten Boden.

Das Besondere an dieser Sorte ist das aparte schokoladenbraune Laub. Zusammen mit der späten, reinweißen Blüte ergibt sich ein schöner Farbkontrast. In Nordamerika wächst diese Pflanze in lichten Wäldern oder Gebüschen. Nicht zu trockene, gute Böden in der Sonne oder im Halbschatten sagen dem Dost zu. Besonders schön färben sich die schokoladenbraunen Blätter in der Sonne. Chocolate ist wüchsig und bildet kräftige, aufrechte Büsche.

Mehr zu dieser Pflanze in unserem September-Rätsel 2009.

Dunkles Laub benötigt einen hellen Gegenspieler, um seine volle Wirkung zu entfalten. Pflanzungen, in welchen dunkle Farben dominieren, wirken meist düster und unheilvoll. Setzt man jedoch helles, fast silbernes Laub dazu, so ergibt sich ein spannender Hell-Dunkel-Kontrast: Wie wäre es mit Artemisia schmidtiana 'Nana' und Aster 'Prince' oder Phlox 'Franz Schubert' mit Heuchera 'Obsidian'?
Auch farbharmonische Kombinationen, in denen dunkellaubige Pflanzen mit warmen orangeroten und roten Blüten kombiniert werden, erzielen eine farbkräftige, jedoch ausgesprochen ästhetische Wirkung. Beispiel: Helenium Hybride 'Rubinzwerg', Kniphofia galpinii, Crocosmia 'Lucifer', Lilium henryi und Dahlia 'Bishop of Llandlaff' in Kombination.

Im lichten Schatten kann man durch die Kombination von dunkellaubigen Stauden mit hellen Blüten oder Blättern reizvolle, spannende und belebende Hell-Dunkel-Kontraste hervorbringen. Wichtig ist, dass die hellen Pflanzen dominieren, da sonst aus freundlichen Schattenpflanzungen schnell misslungene Kombinationen werden können. Pflanzen Sie ausschließlich Heuchera 'Obsidian', so wirkt die Pflanzung düster, fast schon bedrohlich - kommt aber das geschwungene, gelbliche Laub von Hakonechloa 'Aureola' dazu, so erhalten Sie eine lebendige, faszinierende Komposition.

Blütenfarbe

weiß

Blütezeit

Juli–September

Höhe

80 cm–100 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
  • absonnig
  • halbschattig
Lebensbereich

Fr/GR2-3b/WR4

  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter feuchter Boden
  • frischer Boden
  • feuchter Boden
  • Wasser-Rand nasser Boden (Sumpf)
Winterhärtezone

Z5 (-28,8 °C bis -23,4 °C)

Pflanzabstand

80 cm

Geselligkeit

I

Insektenweide

ja

Schnittgeeignet

ja

Züchter

Bruce (GB) 1989

Familie

Asteraceae

Kundenfrage | 28. September 2017
Ist diese Staude Schneckenfraß gefährdet?
Antwort | 29. September 2017
In der Regel wird Eupatorium von den Schnecken nicht angerührt.

Kundenfrage | 30. August 2015
Ist diese Pflanze winterhart?
Antwort | 31. August 2015
Eupatorium rugosum 'Chocolate' gehört der Winterhärtezone Z5 an und hält daher (etabliert) bis zu Minus 28,8 - 23,4 Grad Celsius aus.

Frage stellen

Pflanzpartner