Chelidonium majus – Schöllkraut

Preis: 3,43 €3,50 €
ab 5 Stück 3,23 €3,30 €
ab 10 Stück 3,04 €3,10 €
inkl. MwSt. 5,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 74009-001
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
9 cm Topf (0.5 l)

Stück

Das Schöllkraut ist eine heimische, horstig wachsende Wildpflanze, die in jeder noch so kleinen Fuge ein Plätzchen zum Leben findet. Der Name des wild wachsenden Heilkrautes soll sich vom griechischen chelidon (Schwalbe) ableiten. Man sagt, das Schöllkraut beginne zu blühen,... Mehr lesen

Das Schöllkraut ist eine heimische, horstig wachsende Wildpflanze, die in jeder noch so kleinen Fuge ein Plätzchen zum Leben findet. Der Name des wild wachsenden Heilkrautes soll sich vom griechischen chelidon (Schwalbe) ableiten. Man sagt, das Schöllkraut beginne zu blühen, wenn die Schwalben aus dem Süden kommen und höre erst wieder damit auf, wenn die Zugvögel wieder gen Süden ziehen.

Der orangefarbene Milchsaft, der in allen Pflanzenteilen enthalten ist, soll äußerlich angewandt gegen Warzen wirken - daher auch der volkstümliche Name “Warzenkraut“. Die Volksmedizin sowie die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) sprechen der Pflanze noch andere, große Heilkräfte zu. In homöopatischen Dosen soll es bei Galle- und Leberbeschwerden helfen. Hervorzuheben sei auch die krampflösende Wirkung, weshalb gerne Mischungen in Kombination mit Kümmel, Pfefferminze und Wermut für Magen- und Darmtees angeboten werden. Im Altertum galt das Schöllkraut als Sinnbild für ein ausgeglichenes Leben - ein Amulett davon sollte den Menschen beruhigen. Alchemisten nahmen der orangefarbene Saft aus der Wurzel zum Anlass Gold zu gewinnen.

Chelidonium versamt sich an zusagenden Standorten gerne. Unter Umständen ist es sinnvoll, den ungestümen Ausbreitungsdrang durch rechtzeitigen Rückschnitt, noch vor der Samenreife, zu bremsen.

Chelidonium ist in allen Teilen stark giftig!


Mehr zu dieser Pflanze in unserem Juni-Rätsel 2006."

Kräuter der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)

Die Traditionelle Chinesische Medizin speist sich aus Jahrtausende altem Erfahrungswissen. Sie hat im Lauf der Geschichte verschiedene Deutungsmuster für Krankheiten entwickelt und ist kein einheitliches, nur einem einzigen Prinzip folgendes System der Heilkunde.
Über 80 Prozent der Arzneien nach (modernisierter) TCM sind Aufbereitungen oder Mischungen von Heilkräutern. Wir haben, um einem steigenden Interesse nachzukommen, einige wichtige Heilkräuter der TCM in unser Sortiment aufgenommen. Dabei sind auch einige bei uns heimische Kräuter, entweder weil sie weltweit verbreitet sind oder weil sie inzwischen auch gemäß den Grundsätzen von TCM gedeutet und eingesetzt werden. Bei unserem Angebot geht es sich weniger darum, TCM-Pflanzen zur Gewinnung von Heilmitteln anzubauen. Vielmehr möchten wir dazu beitragen, dass Gartenfreunde diese Pflanzen - von denen nicht wenige durchaus auch zierend sind - einfach nur kennenlernen. Auch für private und öffentliche Heilpflanzen- bzw. TCM-Gärten empfehlen wir unsere Biopflanzen.
Blütenfarbe

gelb

Blütezeit

Mai–Juli

Höhe

50 cm–70 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
  • absonnig
  • halbschattig
Lebensbereich

Fr/GR1-2

  • Freifläche mit Wildstaudencharakter trockener Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
  • Gehölz-Rand frischer Boden
  • Gehölz-Rand trockener Boden
Winterhärtezone

Z5 (-28,8 °C bis -23,4 °C)

Pflanzabstand

40 cm, 6 St./m²

Geselligkeit

I-II

Giftklasse

stark giftig ++

Heimische Wildstaude

ja

Insektenweide

ja

Familie

Papaveraceae

Bisher wurden keine Fragen eingereicht.

Frage stellen

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen

entdecken