Zurück zur Übersicht

Cimicifuga simplex 'Atropurpurea' - Purpur-Oktober-Silberkerze

Preis: 6,55 €
ab 5 Stück 6,20 €
ab 10 Stück 6,00 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 50422-102
11 cm Topf (1 l)

Stk.

Mit ihrem dunklen, grünlich-roten Laub ist die Sorte 'Atropurpurea' einzigartig schön vom Austrieb bis nach der späten Blüte – selbst verblüht beeindruckt das Laub noch als Begleiter zu den zierenden Samenständen. Wunderschöne Kombinationen...

Mit ihrem dunklen, grünlich-roten Laub ist die Sorte 'Atropurpurea' einzigartig schön vom Austrieb bis nach der späten Blüte – selbst verblüht beeindruckt das Laub noch als Begleiter zu den zierenden Samenständen. Wunderschöne Kombinationen ergeben sich mit hellrosa blühenden Herbst-Anemonen oder großen, blaugrauen Funkien.

Gerade Staudenfreunde schwelgen oftmals in Bildern üppiger Rabatten englischer Gartenanlagen. Überreich blühende, endlose Staudenbeete, die sich rechts und links eines breiten Rasenweges erheben, im Hintergrund durch eine geschnittene Hecke oder eine schöne Backsteinmauer begrenzt - farblich fein abgestimmt und in der Höhe elegant gestaffelt.
Ein "English Border" im eigenen Garten zu verwirklichen, erfordert zumindest dann ein Umdenken, wenn die Dimension nicht englischen Ausmaßen entspricht. Aber keine Sorge - auch im kleineren Stil können Sie sich den Charme dieser üppigen Rabatten in Ihren Garten holen. Sie beschränken sich auf ein Beet, das aber mindestens zwei Meter tief sein sollte (am besten vor einer geschnittenen Hecke), nehmen von den typischerweise verwendeten Rosen und Gehölzen nur in ganz geringem Umfang und setzen bei den Leitstauden auf nicht all zu groß werdende. Wichtig ist der Rasenweg vor der Rabatte, der Ihrer Pflanzung den perfekten Vordergrund schafft. Mit etwas Fingerspitzengefühl bei der Farbwahl und Verständnis für Farbkombinationen können Sie so Ihr "English Border" mit üppiger Blütenpracht schaffen.
Ergänzend zu Stauden und Gehölzen sind in den Borders auch Einjahresblumen wie z.B. Cosmos bipinnatus Albus und nicht winterharte wie z.B. Dahlia Bishop of Landlaff recht beliebt.
In England wird bei diesen Rabatten weniger Wert auf den passenden Lebensbereich gelegt, als vielmehr auf die Ästhetik einer gelungenen Farbkombination. Weshalb diese Pflanzungen oft umso mehr Pflege benötigen: gießen, düngen, wässern, verjüngen, umpflanzen, jäten... Aber diese Mühe wird großzügig belohnt!

Im lichten Schatten kann man durch die Kombination von dunkellaubigen Stauden mit hellen Blüten oder Blättern reizvolle, spannende und belebende Hell-Dunkel-Kontraste hervorbringen. Wichtig ist, dass die hellen Pflanzen dominieren, da sonst aus freundlichen Schattenpflanzungen schnell misslungene Kombinationen werden können. Pflanzen Sie ausschließlich Heuchera 'Obsidian', so wirkt die Pflanzung düster, fast schon bedrohlich - kommt aber das geschwungene, gelbliche Laub von Hakonechloa 'Aureola' dazu, so erhalten Sie eine lebendige, faszinierende Komposition.

Blütenfarbe

weiß

Blütezeit

September–Oktober

Höhe

150 cm–180 cm

Lichtverhältnisse
  • absonnig
  • halbschattig
Lebensbereich

G/GR2-3b

  • frischer Boden
  • feuchter Boden
  • Gehölz frischer Boden
  • Gehölz feuchter Boden
Winterhärtezone

Z5 (-28,8 °C bis -23,4 °C)

Pflanzabstand

90 cm

Geselligkeit

I

Duftend

ja

Insektenweide

ja

Schnittgeeignet

ja

Züchter

Ernst Pagels (DE)

Familie

Ranunculaceae

Kundenfrage | 01. November 2009
Ich bin im östl. Österreich zu Hause und möchte gerne die Silberkerze bei mir pflanzen. Unser oft trockenes Klima könnte dieser Pflanze vielleicht zusetzen. Um ihre Meinung bitte ich.
Antwort | 02. November 2009
Wenn es bei Ihnen sehr trocken ist, wird es sich sicher nicht um den Lieblingsstandort für Silberkerzen handeln. Eine verlässliche Einschätzung ist ohne genaue Kenntnis der Situation vor Ort jedoch nicht möglich.

Frage stellen

Pflanzpartner