Chrysanthemum Indicum-Hybride 'Anastasia' – Herbst-Chrysantheme

Preis: 3,92 €4,00 €
ab 5 Stück 3,82 €3,90 €
ab 10 Stück 3,63 €3,70 €
inkl. MwSt. 5,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 52076-102
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
11 cm Topf (1 l)

Stück

Die relativ niedrige Sorte 'Anastasia' gehört zu den am besten bewerteten Herbst-Chrysanthemen! Sie gefällt durch rosaviolette Pomponblütchen und kompakten Wuchs. Die Vielzahl der kleinen Blüten garantiert eine ausgezeichnete Schmuckwirkung. Sehr gute Standfestigkeit,... Mehr lesen

Die relativ niedrige Sorte 'Anastasia' gehört zu den am besten bewerteten Herbst-Chrysanthemen! Sie gefällt durch rosaviolette Pomponblütchen und kompakten Wuchs. Die Vielzahl der kleinen Blüten garantiert eine ausgezeichnete Schmuckwirkung. Sehr gute Standfestigkeit, außerordentlich lange Blütezeit und ausgezeichnete Winterhärte.

Chrysanthemum - Herbst-Chrysanthemen

Herbst-Chrysanthemen, oft auch als Winter-Astern bezeichnet, sind mit ihren farbenfrohen Asternblüten unentbehrliche Stauden für den Herbstgarten - denn sie blühen dann, wenn sich bereits viele Herbst-Astern verabschiedet haben. Sie sind wertvolle Spätblüher für geschützte, warme Lagen und nährstoffreiche, durchlässige Böden, die keine Winternässe vertragen.
Wir empfehlen, Herbst-Chrysanthemen im ersten Halbjahr zu pflanzen, damit sie sich bis zum Winter gut etablieren können. Falls Sie im Herbst pflanzen, sollten die Chrysanthemen im ersten Winter mit Laub und Reisig geschützt werden.
Unser Sortiment umfasst ausschließlich in unseren Breiten ausreichend winterharte Sorten.

Erfahren Sie mehr über Chrysanthemen:
Chrysanthemen: Aparte Blüten im Spätherbst
Garten-Notizen: Winterastern

Blütenfarbe

rosaviolett, pomponblütig

Blattfarbe

kompakter, rundlicher Wuchs, kleinblütig

Blütezeit

September–November

Höhe

60 cm–80 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

B2

  • Beet frischer Boden
Winterhärtezone

Z7 (-17,8 °C bis -12,3 °C)

Pflanzabstand

40 cm, 6 St./m²

Pflanz-Zeitpunkt

Frühjahrspflanzung empfohlen

Geselligkeit

I

Duftend

ja

Schnittgeeignet

ja

Züchter

Wells (GB) 1915

Familie

Asteraceae

Kundenfrage | 17. Mai 2011
Ich hatte letztes Jahr verschiedene Chrysanthemum Indicum-Sorten gepflanzt, hauptsächlich 'Gompie', auch 'Nathalie'. Im Frühjahr haben diese zu höchstens 50% ausgetrieben und das auch nur sehr schwach. Eignen sich die Sorten 'Anastasia', 'Bienchen', 'Hebe' besser für mehrjährigen Kultur?
Antwort | 17. Mai 2011
Herbst-Chrysanthemen sollten möglichst im ersten Halbjahr gepflanzt werden, dann haben Sie genügend Zeit, einzuwurzeln, und überstehen den Winter besser... Im Herbst gepflanzt benötigen sie unbedingt Winterschutz im ersten Jahr!
Alle Sorten von Chrysanthemum-Indicum-Hybriden, die wir im Sortiment haben, sind bei uns ausreichend winterhart und sollten bei Frühjahrspflanzung zuverlässig im nächsten Jahr wieder austreiben.
Chrysanthemen sind allerings eher kurzlebige Stauden.


Kundenfrage | 22. Oktober 2010
Wie schneide ich die Chrsanthemen im Herbst oder Frühjahr? Auf wie viel cm?
Antwort | 25. Oktober 2010
Im Herbst schneiden Sie am besten nicht mehr zurück, sondern lassen die Pflanze als Winterschutz stehen. Im Frühjahr schneiden Sie dann die oberirdisch abgestorbenen Pflanzenteile der Herbst-Chrysanthemen komplett (bodennah) zurück.

Frage stellen

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen

entdecken