Echium vulgare – Gewöhnlicher Natternkopf

Preis: 3,43 €3,50 €
ab 5 Stück 3,23 €3,30 €
ab 10 Stück 3,04 €3,10 €
inkl. MwSt. 5,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 50568-101
9 cm Topf (0.5 l)

Stück

Die heimische Pionierpflanze ist in der Natur meist auf warmen, durchlässigen, sandig-lehmigen und humusarmen Standorten auf Ruderalflächen oder Trockenrasen anzutreffen. Auch im Garten bevorzugt die wertvolle Bienennährpflanze einen eher trockenen, durchlässigen, sonnigen... Mehr lesen

Die heimische Pionierpflanze ist in der Natur meist auf warmen, durchlässigen, sandig-lehmigen und humusarmen Standorten auf Ruderalflächen oder Trockenrasen anzutreffen. Auch im Garten bevorzugt die wertvolle Bienennährpflanze einen eher trockenen, durchlässigen, sonnigen Stand.

Idealerweise findet sie ein Zuhause in Kiesbeeten in naturnahen Gärten. Die zweijährige tiefwurzelnde Wildpflanze entwickelt lange, üppige Blütenähren und kann sich am zusagenden Standort reichlich versamen.
Bei uns in der Gärtnerei wächst der Natternkopf übrigens schon seit vielen Jahren in einer prächtigen Kombination mit Knautia, Nepeta und Echinacea pallida und kommt mit unserem mittelschweren Lehmboden problemlos zurecht.
"

"

"

Blütenfarbe

erst rosa, dann blau

Blütezeit

Juni–September

Höhe

60 cm–80 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

Fr1-2

  • Freifläche mit Wildstaudencharakter trockener Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
Winterhärtezone

Z3 (-40,1 °C bis -34,5 °C)

Pflanzabstand

40 cm, 6 St./m²

Geselligkeit

I

Giftklasse

giftig +

Bienenfreundlich

ja

Heimische Wildstaude

ja

Insektenweide

ja

Schneckenfraß

keine Gefahr

Familie

Boraginaceae

Kundenfrage | 03. Mai 2019
Ist das Grün des Natternkopfes 60 cm hoch und die Blüte 80 cm? Oder muss ich das so verstehen, daß die Blüte 60-80 cm hoch werden kann? Mich interessiert, wie hoch das Grün wird.
Antwort | 06. Mai 2019
In dem Fall sind es tatsächlich die Blüten, die so hoch werden können. Die Höhe ist stark abhängig vom Standort. Auf trockenen, mageren Böden bleibt er kleiner - auf nährstoffreichen, frischen büden kann er recht hoch werden. Echium vulgare macht im ersten Jahr nur eine Blattrosette, die nah am Boden bleibt. Daraus wachsen im zweiten Jahr die Blüten hervor. Das Grün bleibt aber dennoch unten.

Frage stellen

Pflanzpartner

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen

entdecken