Geum x cultorum 'Prinses Juliana' – Nelkenwurz

Preis: 4,00 €
ab 5 3,90 €
ab 10 3,70 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 52736-101
9 cm Topf (0.5 l)

Stk.

Vom späten Frühjahr bis zum Herbst stehen die orangegelben, halbgefüllten Blüten über einem Teppich aus tiefgrünem Laub. Sie beeindrucken durch eine enorme Leuchtkraft und Fernwirkung. Sehr gut auch zum Schnitt geeignet. Mehr lesen

Vom späten Frühjahr bis zum Herbst stehen die orangegelben, halbgefüllten Blüten über einem Teppich aus tiefgrünem Laub. Sie beeindrucken durch eine enorme Leuchtkraft und Fernwirkung. Sehr gut auch zum Schnitt geeignet.

Im Gegensatz zu anderen Geum x cultorum-Sorten erscheinen die Blüten von Prinses Juliana etwa 2 Wochen früher. Da die locker gefüllten Blüten dieser Sorte steril sind, dauert zum einen die Blütezeit deutlich länger und zum anderen muss man nicht mit ungewollten Sämlingen rechnen. Als Partner bieten sich hier auf jeden Fall dunkellaubige Pflanzen an. Aber auch dunkle Blüten kommen in der Kombination mit dem leuchtenden Orange gut zur Geltung. Im Zusammenspiel mit Geum Red Wings kann man ein wahres Flammenmeer entfachen.

Diese Frühlingsstauden haben schöne Schalenblüten in leuchtenden Farben, die über den Blattrosetten zu schweben scheinen. Die häufigste Blütenfarbe ist gelb in allen möglichen Schattierungen, es kommt aber auch Weiß, Blutrot oder Orange vor. Die meisten Blüten sind ungefüllt, allerdings gibt es mittlerweile auch Sorten, die halbgefüllt blühen.
Geum wachsen in jedem guten Gartenboden an sonnigen, mäßig frischen, aber nicht zu nassen Plätzen. Die meisten finden - je nach Art - Verwendung in Teichnähe, im Wildgarten, in Blumenbeeten oder Rabatten.

Nach ca. 3-5 Jahren am selben Standort beginnen die Pflanzen in der Mitte zu verkahlen. Spätestens dann sollten diese aufgenommen und geteilt werden. Gute Hybrid-Sorten, wie z.B. 'Prinses Juliana' können 10 Jahre oder mehr ungestört am gleichen Platz stehen bleiben.
Der botanische Name Geum wird schon seit Plinius verwendet. Er geht wahrscheinlich auf das griechische Wort geno zurück, das so viel wie kosten, probieren, schmecken, riechen oder duften bedeutet. Dies bezieht sich wahrscheinlich auf Geum urbanum, dessen Wurzeln aufgrund ihres Nelkenduftes als kostengünstiger Ersatz für Gewürznelken verwendet wurden.

Blütenfarbe

orange, halbgefüllt

Blattfarbe

großblütig

Blütezeit

Mai–August

Höhe

40 cm–60 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
  • absonnig
  • halbschattig
Lebensbereich

B/Fr2

  • Beet frischer Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
Winterhärtezone

Z5 (-28,8 °C bis -23,4 °C)

Pflanzabstand

30 cm

Geselligkeit

II

Bienenfreundlich

ja

Steril

ja

Schneckenfraß

keine Gefahr

Schnittgeeignet

ja

Wintergrün

ja

Züchter

van Veen (NL) 1923

Familie

Rosaceae

Kundenfrage | 26. September 2019
Guten Morgen! Kann man Geum noch jetzt im Herbst pflanzen oder besser im Frühjahr?
Antwort | 26. September 2019
Ja, jetzt wäre gar kein Problem.

Kundenfrage | 19. August 2019
Bleicht das Orange bei intensiver Sonneneinstrahlung aus?
Antwort | 21. August 2019
Ja, das kann passieren, meist aber erst zum Ende der Blüte. Da Geum auch gerne etwas halbschattiger steht, ist das normalerweise kein Problem.

Kundenfrage | 16. November 2017
Sie schreiben, dass die Blüten dieser Pflanze steril sind, d.h. es gibt keine Samen. Fehlt der Pollen? Wenn ja, gibt die Blüte den (Wild-)Bienen dann nur Nektar? Ich frage, weil ich den Insekten in meinem Garten Nahrung anbieten möchte, und Pollen sind auch wichtig. Sollte ich dann lieber auf andere Geum-Sorten ausweichen?
Antwort | 17. November 2017
Steril heißt nicht immer automatisch, dass die Pflanze den Insekten keinen Pollen oder Nektar anbieten kann. Wir haben ein paar Pflanzen, wie z.B. Agastache Rugosa-Hybride 'Blue Fortune' und Calamintha nepeta 'Triumphator' und die sind bei den Insekten super beliebt. Geum 'Prinses Juliana' bietet ebenfalls beides und dürfte, was das angeht, in Ihren Garten als Insektennährpflanze einziehen.

Kundenfrage | 31. Dezember 2016
wie ist Prinses Juliana zu schneiden, im Frühjahr, nach der Blüte oder anders?
Antwort | 09. Januar 2017
Meist bleibt Geum Prinses Juliana den ganzen Winter über grün. Dann ist kein Rückschnitt notwendig. Sollten die Blätter im Frühjahr aber braun und unansehnlich sein, können diese einfach bodennah abgeschnitten werden. Nach der Blüte werden nur die Samenstände entfernt. Die Blätter können stehen bleiben.

Kundenfrage | 21. Januar 2014
Ist Nelkenwurz Prinses Juliana trotz Sterilität ebenfalls Bienen- und Insektenweide?
Antwort | 27. Januar 2014
Die Nelkenwurz 'Prinses Juliana' ist keine Bienen- und Insektenweide. Besser wären z.B. Geum coccineum.

Frage stellen

Pflanzpartner