Miscanthus sinensis 'Morning Light' – Weißbuntes Chinaschilf

Preis: 6,55 €
ab 5 Stück 6,20 €
ab 10 Stück 6,00 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 64071-102
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
11 cm Topf (1 l)

Stück

Die seit mindestens 100 Jahren in Japan kultivierte Sorte, deren englischer Sortenname von Kurt Bluemel geprägt wurde, wächst bei uns eher langsam, blüht kaum und erinnert mit den schmalen, weißgerandeten Blättern an einen 'Gracillimus Variegatus'. Mit ihrer... Mehr lesen

Die seit mindestens 100 Jahren in Japan kultivierte Sorte, deren englischer Sortenname von Kurt Bluemel geprägt wurde, wächst bei uns eher langsam, blüht kaum und erinnert mit den schmalen, weißgerandeten Blättern an einen 'Gracillimus Variegatus'. Mit ihrer schön überhängenden Wuchsform ist 'Morning Light' ein besonders elegantes und fein wirkendes Chinaschilf!

Wir empfehlen diese Sorte ganz besonders für farblich dezent wirkende Gräserhecken. Besonders wirkungsvoll ist die Pflanzung vor einem dunklen (Hecken-)Hintergrund. Zur Sicherheit sollte man diesem Chinaschilf im ersten Winter etwas Schutz geben. Das weißbunte Laub findet auch in der Floristik ausgesprochen gut Verwendung.

Morning Light wirkt prächtig als Solitärgras, ist aber auch als mittelhohe Hecke schön und für Pflanzgefäße ab 15 Liter Erdvolumen bestens geeignet.

Blütenfarbe

silbrig

Blattfarbe

blüht selten

Blütezeit

September–Oktober

Höhe

120 cm–150 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

Fr/B2

  • Beet frischer Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
Winterhärtezone

Z6 (-23,4 °C bis -17,8 °C)

Pflanzabstand

130 cm

Pflanz-Zeitpunkt

Frühjahrspflanzung empfohlen

Geselligkeit

I

Schneckenfraß

keine Gefahr

Schnittgeeignet

ja

Familie

Poaceae

Kundenfrage | 17. April 2017
Braucht Miscanthus sinensis 'Morning Light' eine Wurzelsperre?
Antwort | 19. April 2017
Miscanthus sinensis 'Morning Light' wächst breit horstig, macht aber keine Ausläufer. Eine Wurzelsperre wird nicht benötigt.

Kundenfrage | 14. Oktober 2016
Sie empfehlen dieses Chinaschilf als Gräserhecke. Muss ich diese Hecke jährlich schneiden, oder kann sie als Sichtschutz ganzjährig stehen bleiben?
Antwort | 17. Oktober 2016
Miscanthus 'Morning Light' und alle anderen Sorten müssen einmal im Jahr ca. 15 cm über dem Boden zurückgeschnitten werden. Der beste Zeitpunkt dafür ist im Frühjahr (ca. April). Miscanthus treibt im Frühjahr relativ spät aus, aber in der Regel ist der im Juni/Juli wieder recht hoch geworden.

Kundenfrage | 23. April 2015
Mein Exemplar habe ich jetzt bald im dritten Sommer. Bisher hat es nicht geblüht. Wovon hängt das Blühen ab?
Antwort | 24. April 2015
Miscanthus sinensis 'Morning Light' ist eine langsam wüchsige Sorte die kaum blüht. Das Weißbunte Chinaschilf ist eine Auslese der ebenfalls selten blühenden 'Gracillimus' und benötigt für eine Blüte sehr viel Wärme, die sie oft in unseren Sommern nicht bekommt.

Kundenfrage | 09. Oktober 2013
Ich bin mir unsicher - kann ich das Miscanthus 'Morning Light' jetzt noch pflanzen?
Antwort | 09. Oktober 2013
Das Weißbunte Chinaschilf 'Morning Light' kann man gut im Herbst pflanzen. Zur Sicherheit sollte panaschiertes Miscanthus im ersten Winter mit etwas Reisig geschützt werden.

Kundenfrage | 02. Dezember 2009
Sie geben an, dass Miscanthus sinensis 'Morning Light' - Weißbuntes Chinaschilf bei Ihnen eher selten blüht - bezieht sich die angegebene Größe also auf das Gras ohne Blüte?
Antwort | 03. Dezember 2009
Unsere Höhenanabe bezieht sich auf die Gesamthöhe der Pflanze. Sollte die Pflanze tatsächlich blühen, beeinflusst dies die Gesamthöhe kaum. Sie können dann 10 bis 20 cm dazu rechnen.

Frage stellen

Pflanzpartner