Calamagrostis brachytricha – Diamantgras

Achnatherum brachytrichum
Preis: 4,55 €
ab 5 4,40 €
ab 10 4,20 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 64001-101
9 cm Topf (0.5 l)

Stk.

Sehr dekoratives Gras aus Ostasien mit großen, walzenförmigen Blüterispen und straff aufrechtem Wuchs. Die überhängenden Blätter erscheinen zeitig im Frühjahr und zeigen im Herbst oft einen Bronzeton. Die fedrigen silbrigrosa Blütenrispen machen dieses... Mehr lesen

Sehr dekoratives Gras aus Ostasien mit großen, walzenförmigen Blüterispen und straff aufrechtem Wuchs. Die überhängenden Blätter erscheinen zeitig im Frühjahr und zeigen im Herbst oft einen Bronzeton. Die fedrigen silbrigrosa Blütenrispen machen dieses Gras zu einem wahren Diamanten, der in keinem Garten fehlen sollte. Schön auch als Rosenbegleiter.

Der Tau fängt sich oft in den Rispen und funkelt dann im Sonnenlicht. Besonders erwähnenswert ist die lange Haltbarkeit der Blüten, die Sie auch ins Zimmer holen und in Ihre Blumensträuße binden können. Das Diamantgras eignet sich für naturnahe Pflanzungen und Beete gleichermaßen. Es gedeiht besonders gut auf frischen, lockeren Böden, kommt aber auch mit Sommer-Trockenheit gut klar. Auch für Pflanzgefäße ab 10 Liter Erdvolumen.

Blütenfarbe

silbrig-rosa

Blütezeit

September–November

Höhe

70 cm–100 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

B/Fr/GR2

  • Beet frischer Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
  • Gehölz-Rand frischer Boden
Winterhärtezone

Z5 (-28,8 °C bis -23,4 °C)

Pflanzabstand

50 cm

Geselligkeit

I

Schneckenfraß

keine Gefahr

Schnittgeeignet

ja

Familie

Poaceae

Kundenfrage | 04. August 2017
Wie muss ich das Gras im Frühjahr zurückschneiden?
Antwort | 07. August 2017
Sie können das Diamantgras im April ein paar Zentimeter über dem Boden abschneiden.

Kundenfrage | 27. Januar 2015
Versamt sich Calamagrostis brachytricha stark? Und wie sieht es mit Calamagrostis varia aus?
Antwort | 26. November 2019
Bei uns sät sich das Diamantgras so gut wie gar nicht aus. Und auch bei Calamagrostis varia konnte wir bis jetzt nur eine moderate Selbstaussaat feststellen.

Frage stellen

Pflanzpartner