Fragaria vesca var. semperflorens 'Alexandria' – Monats-Erdbeere

Preis: 3,30 €
ab 5 Stück 3,10 €
ab 10 Stück 2,80 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 72010-001
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
9 cm Topf (0.5 l)

Stück

Im Gegensatz zur Wildart bildet die Monats-Erdbeere keine Ausläufer. Die dauerblühende und -fruchtende, zahme Variante der Wald-Erdbeere eignet sich bestens zur Pflanzung im Obst- oder Beerengarten. Die Genießerpflanze mit ihren aromatischen Beeren kann auch gut in Kästen oder Kübeln gepflanzt... Mehr lesen
Im Gegensatz zur Wildart bildet die Monats-Erdbeere keine Ausläufer. Die dauerblühende und -fruchtende, zahme Variante der Wald-Erdbeere eignet sich bestens zur Pflanzung im Obst- oder Beerengarten. Die Genießerpflanze mit ihren aromatischen Beeren kann auch gut in Kästen oder Kübeln gepflanzt werden.
Alexandria kann sehr gut auch als Bodendecker oder als Beeteinfassung eingesetzt werden, aufgrund ihres zahmeren Wuchses auch in artenreichen Mischpflanzungen oder in kleineren Gemüsegärtchen. Da die Monats-Erdbeere von Mai bis November ihre leckeren Früchte hervorbringt, ist sie als Naschpflanze bei Kindern besonders beliebt. Die Früchte sollten unbedingt roh und frisch genossen werden, da sich beim Kochen der feine Geschmack verliert und ein bitteres Aroma entsteht.
Die jungen Blätter der Monatserdbeere können zum Bereiten von mild-aromatischen Tees verwendet werden. Dieser gilt als Blutreinigungsmittel und wird deshalb besonders gerne bei Frühjahrskuren getrunken.

Fragaria - Erdbeere

Neben den allseits bekannten, großfrüchtigen Garten-Erdbeeren gibt es auch Wild- und Zierformen, die einen hohen Gartenwert haben. Verwendung finden diese rasch wachsenden Arten und Sorten als Bodendecker für sonnige bis halbschattige Lagen. Einige Arten haben einen recht starken Ausbreitungsdrang und sollten deshalb nur auf größeren Flächen zum Einsatz kommen.

Blütenfarbe

weiß

Blattfarbe

dauerfruchtend

Blütezeit

Juni–September

Höhe

10 cm–20 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
  • absonnig
  • halbschattig
Lebensbereich

B2

  • Beet frischer Boden
Winterhärtezone

Z5 (-28,8 °C bis -23,4 °C)

Pflanzabstand

25 cm, 16 St./m²

Geselligkeit

II-III

Insektenweide

ja

Wintergrün

ja

Familie

Rosaceae

Kundenfrage | 09. April 2011
Ich habe bereits in einem Gartencenter 2 Pflanzen von Fragaria vesca Semperflorens erstanden und gepflanzt. Kann ich nun Ihre Sorte "Alexandria" dazupflanzen ? Muss man diese beiden Sorten auch nach ein paar Jahren erneuern bzw. teilen, damit sie weiterhin Früchte tragen, wie das bei manchen anderen Erdbeersorten der Fall ist ? Genau das möchte ich nämlich eigentlich nicht machen müssen...
Antwort | 12. April 2011
Sie können Fragaria vesca var. semperflorens 'Alexandria' zu den bereits vorhandenen Monats-Erdbeeren setzen. Sollte kein Problem sein.
Lassen Sie einige Früchte an der Pflanze, dann erhält sich die Sorte durch Selbstaussaat. Die ursprüngliche Pflanze wird nach ein paar Jahren erschöpft sein und nicht mehr so reich tragen.

Kundenfrage | 15. März 2011
Ist es möglich bzw. sinnvoll die Walderdbeere und die Alexandria Monats-Erdbeere in einem Beet gemischt zu pflanzen? Und ginge auch eine Kombination mit der Moschus-Erdbeere?
Antwort | 16. März 2011
Fragaria 'Alexandria' sollte von der Wald-Erdbeere getrennt gepflanzt werden. Die horstig wachsende Monats-Erdbeere würde wahrscheinlich von der ausbreitungsfreudigen Wald-Erdbeere überwuchert werden.
Fragaria moschata kann bedenkenloser mit der Wald-Erdbeere (Fragaria vesca) kombiniert werden. Beide Arten bilden durch Ausläufer Teppiche, die sich bei gemeinsamer Pflanzung zusammenfügen werden.
Allerdings verringert sich der Frucht-Ertrag, wenn die Ausläufer nicht zum Teil entfernt werden.

Frage stellen

Pflanzpartner