Carex morrowii 'Aureovariegata' - Goldrand-Japan-Segge

Preis: 4,00 €
ab 5 Stück 3,90 €
ab 10 Stück 3,70 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 64019-101
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
9 cm Topf (0.5 l)

Stk.

Hier ist die verbesserte Form der altbekannten Sorte 'Variegata'. Sie unterscheidet sich von der reinen Art durch ihr gelb-buntes Laub und ist durch die hellere Farbwirkung besonders auffallend.

Hier ist die verbesserte Form der altbekannten Sorte 'Variegata'. Sie unterscheidet sich von der reinen Art durch ihr gelb-buntes Laub und ist durch die hellere Farbwirkung besonders auffallend.

Diese Segge macht in kleinen Gruppen im schattigen Staudenbeet einen hervorragenden Eindruck!

Blütenfarbe

bräunlich-gelb

Blütezeit

Juni–August

Höhe

30 cm–40 cm

Lichtverhältnisse
  • halbschattig
  • schattig
Lebensbereich

G/GR/B2

  • Beet frischer Boden
  • Gehölz-Rand frischer Boden
  • Gehölz frischer Boden
Winterhärtezone

Z5 (-28,8 °C bis -23,4 °C)

Pflanzabstand

40 cm

Geselligkeit

II

Schneckenfraß

keine Gefahr

Wintergrün

ja

Familie

Cyperaceae

Kundenfrage | 13. Mai 2019
Treibt diese Sorte Ausläufer?
Antwort | 14. Mai 2019
Carex morrowii und die Sorten machen keine Ausläufer, sondern wachsen horstig. Carex morrowii ssp. foliosissima dagegen macht Ausläufer und ist als Bodendecker deshalb gut geeignet.

Kundenfrage | 07. Mai 2014
Kommt diese Segge auch mit schweren Böden mit hohem Lehmanteil zurecht?
Antwort | 09. Mai 2014
Die Goldrand-Japan-Segge gedeiht auch auf schweren, lehmhaltigen Böden.

Kundenfrage | 19. Mai 2010
Ich hatte mir vor zwei Jahren diese schöne Segge bei Ihnen gekauft, ich musste sie letztes Jahr leider mitten im Sommer umpflanzen, was sie trotz allem gut verpackt hat. Ich muss allerdings gestehen, dass ich sie nun zum Frühjahr hin mit anderen Gräsern bis auf ca. 10 cm eingekürzt habe. Die Segge steht nun auch schön in Blüte, die anderen Gräser sind schön nachgewachsen nur diese Segge nicht. War es falsch sie zu kürzen?
Antwort | 20. Mai 2010
Wintergrüne Gräser muss man im Frühjahr nicht unbedingt zurückschneiden. Haben sie aber im Winter gelitten und braune Blätter bekommen, ist ein Rückschnitt durchaus empfehlenswert. Es war also kein grundsätzlicher Fehler Carex morrowii abzuschneiden. Die Pflanze treibt (im Unterschied zu sommer- oder herbstblühenden Gräsern) allerdings erst nach der Frühjahrsblüte wieder frisches Laub. Sie müssen sich also noch ein bißchen gedulden, bis das Gras wieder in voller Schönheit dastehen wird.

Frage stellen