Salvia elegans – Honigmelonen-Salbei

Preis: 5,15 €
ab 5 Stück 5,00 €
ab 10 Stück 4,80 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 73030-002
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
11 cm Topf (1 l)

Stück

Alle, die auf der Suche nach ungewöhnlichen Blickfang-Kübelpflanzen sind, werden sich für diese mehrjährige, jedoch nicht winterharte Salbei-Art aus genau den gleichen vielen Gründen begeistern können wie wir. Die schmalen, grazilen typischen Lippenblüten... Mehr lesen

Alle, die auf der Suche nach ungewöhnlichen Blickfang-Kübelpflanzen sind, werden sich für diese mehrjährige, jedoch nicht winterharte Salbei-Art aus genau den gleichen vielen Gründen begeistern können wie wir. Die schmalen, grazilen typischen Lippenblüten strahlen in feurigem, weithin leuchtendem Rot und erscheinen ab Hochsommer bis zum Frost. Die Pflanze bringt hellgrünes, eher schmales, weiches Laub hervor und wächst buschig üppig. An der Basis verholzen die Triebe leicht.

Ihren deutschen Namen erhielt die aus Mittelamerika stammende Pflanze aufgrund ihres Blattaromas das sie bei Berührung verströmt. Es erinnert deutlich an reife Honigmelonen. Blüten und Blätter lassen sich Fruchtsalaten und anderen Süßspeisen beimischen, auch Tees bekommen eine mildfruchtige zusätzliche Note. Und Leckermäuler, die es gar nicht abwarten können, spielen Hummel und saugen direkt an den Blüten.

Am besten gedeiht die wärmeliebende Pflanze in einem geräumigen Kübel (ab 5 Liter Erdvolumen) mit nahrhafter Erde. Allerdings ist sie nicht glücklich in praller Sonne, dort können die Blätter vergilben. Ein geschützter Standort im lichten Schatten etwa einer Baumkrone ist ideal. Ehe es friert stellt man die Pflanze hell und nicht zu warm auf. Ideal sind etwa Wintergärten in denen die Temperaturen zwischen 5 und 15°C liegen. Dann bleibt der Honigmelonen-Salbei auch im Winter grün und bringt noch Blüten - und lässt sich weiter beernten. Achten Sie aber darauf, dass die Luft nicht zu trocken wird. Fehlt der Platz und ist nur eine kühle frostfreie Überwinterung bei Temperaturen bis etwa 5°C möglich, schneidet man die Pflanze besser zurück.

Gemeinsam mit ebenfalls getopften, nicht winterharten Aromapflanzen lassen sich in jeder Hinsicht genussvolle Terrassen- und Balkonszenarien schaffen. Hübsche Gesellschaft leisten etwa die ähnliche, nach Ananas duftende Salvia rutilans Pineapple Scarlet, der sehr schön blühende Rosmarinus Blaulippe sowie Limonenysop Agastache mexicana Sangria und Zitronenverbene Lippia citriodorata, die auch als Aloyisienkraut bekannt ist. Der Weg zu abwechslungsreichen, frischen Sommergetränken ist durch eine Gruppe dieser herrlichen Gewächse sehr kurz ...

Blütenfarbe

leuchtend rot

Blütezeit

Juli–November

Höhe

60 cm–60 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

KÜBEL2

  • nicht winterharte Stauden frischer Boden
Winterhärtezone

Z10 (-1,2 °C bis +4,4 °C)

Pflanzabstand

100 cm, 1 St./m²

Geselligkeit

I

Bienenfreundlich

ja

Insektenweide

ja

Familie

Lamiaceae

Bisher wurden keine Fragen eingereicht.

Frage stellen

Pflanzpartner