Cardiocrinum giganteum – Riesenlilie

Preis: 18,50 €
ab 5 Stück 18,30 €
ab 10 Stück 18,10 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 52525-103
13 cm Topf (1.5 l)

Stk.

Die größte und prächtigste unter den Lilien, die im östlichen Himalaja in lichten Wäldern auf feuchtem Standort und bei hoher Luftfeuchtigkeit wild vorkommt. Im Unterschied zu den "echten" Lilien besitzt Cardiocrinum herzförmige Blätter... Mehr lesen

Die größte und prächtigste unter den Lilien, die im östlichen Himalaja in lichten Wäldern auf feuchtem Standort und bei hoher Luftfeuchtigkeit wild vorkommt. Im Unterschied zu den "echten" Lilien besitzt Cardiocrinum herzförmige Blätter (cardio = herzförmig), die eine Rosette bilden.

Zur Blütezeit verströmen zahlreiche, bis zu 15 cm waagrecht stehende, große Blütentrichter mit purpurfarbenem Schlund einen intensiven Lilienduft. Am wirkungsvollsten zeigt sich der spektakuläre Blütenstand vor einem dunklen Hintergrund.
Die Pflanzung muss in feuchtem, nährstoffreichem und tiefgründigem Laubhumus erfolgen. Dabei darf die Zwiebel nur wenig mit Erde überdeckt werden. Nach der Blüte stirbt die Mutterzwiebel ab, wobei kleine Tochterzwiebeln entstehen, die gleich wieder aufgepflanzt werden können. Unabdingbar ist ein ausreichender Schutz vor Schneckenfraß! 
Die Pflanze ist nur bedingt winterhart und verträgt insbesondere keinen ständigen Wechsel zwischen Frost- und Tauperioden. Wir empfehlen eine dichte Laubschützung, die dann mit einem Korb oder ähnlichem fixiert wird. Den frühen Austrieb ggf. vor Spätfösten schützen!

Kultur in Pflanzgefäßen ab 10 Liter Erdvolumen ist möglich, dann jedoch kalt, aber frostfrei überwintern.

Blütenfarbe

cremeweiß mit bräunlichem Zentrum

Blütezeit

Juli–August

Höhe

150 cm–250 cm

Lichtverhältnisse
  • halbschattig
  • schattig
Lebensbereich

GR2

  • Gehölz-Rand frischer Boden
Winterhärtezone

Z7 (-17,8 °C bis -12,3 °C)

Pflanzabstand

70 cm

Geselligkeit

I

Duftend

ja

Familie

Liliaceae

Kundenfrage | 31. Mai 2015
Meine Riesenlilie kommt dieses Jahr zum Blühen und es freut mich sehr, dass es dies dieses Jahr endlich soweit ist! Meine Frage ist nun: Ist nach der Blühte die komplette Pflanze kaputt und bildet sie automatisch Ableger?
Antwort | 02. Juni 2015
Cardiocrinum giganteum stirbt nach der Blüte ab, bildet aber ausreichend Brutzwiebeln die dann für den Erhalt der Pflanze sorgen. Hierfür ist es wichtig, den verblühten Trieb ganz einziehen zu lassen.

Kundenfrage | 28. April 2013
Würde diese Riesenlilie auch zwischen meinen meterhohen Rhododendron gedeihen?
Antwort | 30. April 2013
Cardiocrinum giganteum gedeiht auch in Gesellschaft zu Rhododendren.Es sollte hier jedoch auf genügend Abstand zu den hohen Rhododendern eingehalten werden, damit die beiden nicht in Konkurrenz zueinander treten.

Kundenfrage | 15. April 2012
Kann ich Cardiocrinum giganteum auch in meinen Garten pflanzen? Der Boden ist lehmig-humos, das Beet im Halbschatten.
Antwort | 16. April 2012
Cardiocrinum giganteum gedeiht am besten in humosen, tiefgründigen, eher feuchten Böden im Halbschatten und Schatten von Gehölzen. Wir kennen diese Schönheit aus dem Botanischen Garten in Bern, wo sie, im Winter mit Laub und Reisig abgedeckt, seit Jahren problemlos winterhart ist. Eine echte Besonderheit und ein wahrer Hingucker im Garten!

Kundenfrage | 25. März 2011
Muss ich die Zwiebel jedes mal ausgraben zum überwintern, oder kann sie an Ort und Stelle bleiben, vorausgesetzt, dass sie gut abgedeckt wird? An der Stelle, wo gepflanzt werden soll, ist im Winter keine Sonne und im Sommer erst am späteren Nachmittag.
Antwort | 28. März 2011
Die Pflanze ist nur bedingt winterhart und verträgt insbesondere keinen ständigen Wechsel zwischen Frost- und Tauperioden. Insofern ist der Standort komplett ohne Wintersonne eher förderlich.  Wenn Sie Cardiocrinum giganteum wirklich gut mit Laub abdecken, und dieses dann fixieren, kann es klappen. Den frühen Austrieb ggf. vor Spätfösten schützen!

Kundenfrage | 27. Mai 2010
Ich suche schon sehr lange nach dieser schönen Lilie. Wann könnten Sie wieder liefern?
Antwort | 31. Mai 2010
Wir werden Cardiocrinum giganteum erst wieder im Frühjahr 2011 anbieten.

Frage stellen

Pflanzpartner