Verbena macdougalii 'Lavender Spires' – Kandelaber-Eisenkraut

Preis: 4,00 €
ab 5 Stück 3,90 €
ab 10 Stück 3,70 €
inkl. MwSt. 5,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 53125-101
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
9 cm Topf (0.5 l)

Stück

Hier haben wir es mit einer hochinteressanten Einführung zu tun, die in England von Marina Christopher ausgelesen wurde. Wir finden, dieser Dauerblüher hat das Zeug zum Superstar! Höchstwahrscheinlich, aber noch nicht endgültig gesichert, handelt es sich um eine Kreuzung aus Verbena macdougalii... Mehr lesen
Hier haben wir es mit einer hochinteressanten Einführung zu tun, die in England von Marina Christopher ausgelesen wurde. Wir finden, dieser Dauerblüher hat das Zeug zum Superstar! Höchstwahrscheinlich, aber noch nicht endgültig gesichert, handelt es sich um eine Kreuzung aus Verbena macdougalii x hastata.
'Lavender Spires' wächst streng vertikal, was durch die zierlichen, nach oben weisenden Blättchen zusätzlich betont wird. Diese schöne Pflanze wirkt in allen Teilen filigraner und feiner als das Lanzen-Eisenkraut (Verbena hastata). Durch die bereits im unteren Drittel beginnende Verzweigung entsteht ein besonders reizvoller Kandelaber-Effekt. Aus dunklen Knospen entwickeln sich die über einen sehr langen Zeitraum erscheinenden lavendelblauen Blütchen, die bei Insekten überaus begehrt sind. Besonders in kleinen Gärten ist eine Selbstaussaat, die beim Lanzen-Eisenkraut recht munter sein kann, nicht immer willkommen. Hier punktet 'Lavender Spires' ein weiteres Mal, denn neben ihrer transparenten, aufrechten Erscheinung, die sie durchaus auch für kleinere Pflanzungen empfiehlt, erfreut sie durch Sterilität. Auch ihre Winterhärte hat sie bisher bei uns bewiesen.

Verbena - Eisenkraut

Verbenen sind fast weltweit zu Hause. Oftmals sind sie empfindlich was frostige Temperaturen anbelangt. In ihren Heimatländern gelten sie zum Großteil als mehrjährig, doch hierzulande wird es in der Regel zu kühl und sie erfrieren. Bei uns finden Sie recht winterharte, dennoch eher kurzlebige Arten, die sich aber durch Selbstaussaat gut im Garten halten. Generell empfehlen wir Frühjahrspflanzung, damit sich die Eisenkräuter vor dem Winter gut im Garten etablieren können. Verbenen vertragen keine Staunässe und sollten mit einer leichten Decke aus Laub und Reisig vor Eis und Frost geschützt werden. Am besten lassen Sie zudem einige Samenstände bis zum Frühjahr stehen, damit sich diese zum Fortbestand im Beet versamen können.

Die hohen Verbenen sind tolle Strukturbildner, die z. B. in Kombination mit Präriegräsern, rotem Sonnenhut und Prachtkerzen gelungene Gartenbilder entstehen lassen. Die heimische Verbena officinalis ist hingegen eher unscheinbar und findet vor allem in Natur- und Heilgärten Verwendung. Verbenen sind auch bei Schmetterlingen sehr beliebt. Durch die schönen Blüten angelockt, können wir die eleganten Besucher im Garten gut beobachten.

Blütenfarbe

lavandelblau

Blütezeit

Juli–Oktober

Höhe

100 cm–150 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

Fr1-2

  • Freifläche mit Wildstaudencharakter trockener Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
Winterhärtezone

Z7 (-17,8 °C bis -12,3 °C)

Pflanzabstand

35 cm, 8 St./m²

Pflanz-Zeitpunkt

Frühjahrspflanzung empfohlen

Geselligkeit

II

Bienenfreundlich

ja

Insektenweide

ja

Steril

ja

Schneckenfraß

keine Gefahr

Schnittgeeignet

ja

Züchter

Marina Christopher (GB)

Familie

Verbenaceae

Bisher wurden keine Fragen eingereicht.

Frage stellen

Pflanzpartner

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen

entdecken