Winter-Bestell-Pause – Wir nehmen aktuell keine neuen Bestellungen von Stauden im Topf an, Wurzelware ist weiter lieferbar. Die Gärtnerei hat regulär geöffnet. Mehr Infos

Sanguisorba Hybride 'Scapino' – Wiesenknopf

Preis: 5,05 €5,15 €
ab 5 Stück 4,90 €5,00 €
ab 10 Stück 4,70 €4,80 €
inkl. MwSt. 5,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 53130-102
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
11 cm Topf (1 l)

Stück

Die wüchsige, reichblütige und standfeste neuere Sorte 'Scapino', die unser Kollege Christian Kress ausgelesen hat, gefällt uns ausgesprochen gut und wurde in der Staudensichtung mit "sehr gut" gewertet. Ein hoher, üppiger und doch unaufdringlich und... Mehr lesen

Die wüchsige, reichblütige und standfeste neuere Sorte 'Scapino', die unser Kollege Christian Kress ausgelesen hat, gefällt uns ausgesprochen gut und wurde in der Staudensichtung mit "sehr gut" gewertet. Ein hoher, üppiger und doch unaufdringlich und spielerisch leicht wirkender Wiesenknopf ist dort entstanden. Seine festen, tief dunkelroten, charmant überhängenden Blüten stehen fast waagerecht ab, was sie besonders apart zur Geltung bringt. Sie erfreuen durch eine sehr lange Blütezeit und harmonieren hervorragend mit dem ebenfalls reizvollen fein gefiederten Laub, das eine Verwandtschaft mit Sanguisorba tenuifolia, dem Hohen Wiesenknopf, sehr wahrscheinlich macht.

Wir raten, dieser schönen, sich aufgrund ihrer Höhe malerisch im Wind wiegenden Sorte einen nicht zu trockenen Standort in Sonne oder Halbschatten zu geben, denn bei zu trockenen Standorten ist ein Mehltaubefall nicht auszuschließen.

Sanguisorba - Wiesenknopf

Kennzeichnend für Wiesenknöpfe sind die an Ebereschen erinnernden Blätter, verzweigte Stängel und Blüten, die sich als aufrechte Köpfchen oder als überhängende, raupenförmige Ähren mit flaschenbürstenähnlichem Aussehen präsentieren - in einer Farbpalette von Weiß über Grün bis Rosa und Rot. Besonders geeignet ist Sanguisorba für Flächen mit Wildstaudencharakter oder wiesenhafte Staudenpflanzungen (im Stil von Piet Oudolf). Auch in Prachtstaudenpflanzungen lassen sich einige Arten und Sorten gut unterbringen. Die filigranen Gestalten vermitteln dann - ähnlich wie viele Gräser oder Fenchel - vor allem in Kontrast zu farbkräftigen, großblumigen Nachbarn beschwingte Leichtigkeit!
Mit wenigen Ausnahmen gedeihen die meisten Vertreter der Gattung Sanguisorba auf nicht zu trockenen, lehmigen Gartenböden in sonnigen bis halbschattigen Lagen besonders gut.
Soll Selbstaussaat verhindert werden, empfiehlt es sich, Samenstände vor der Reife zu entfernen. Blüten und Blätter lassen sich oftmals in der Blumenbinderei bestens verwenden.

Blütenfarbe

dunkelrot

Blütezeit

Juli–September

Höhe

60 cm–120 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
  • absonnig
  • halbschattig
Lebensbereich

Fr2-3

  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter feuchter Boden
Winterhärtezone

Z4 (-34,5 °C bis -28,9 °C)

Pflanzabstand

50 cm, 4 St./m²

Geselligkeit

I

Züchter

Kreß (AT)

Familie

Rosaceae

Bisher wurden keine Fragen eingereicht.

Frage stellen

Pflanzpartner

Das könnte Sie auch interessieren

Wiesenknöpfe

sorgen für zauberhafte Leichtigkeit und sind nicht mehr wegzudenken aus der modernen Pflanzenverwendung.

Mehr

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen

entdecken