Sanguisorba hakusanensis 'Lilac Squirrel' – Wiesenknopf

Preis: 5,15 €
ab 5 Stück 5,00 €
ab 10 Stück 4,80 €
inkl. MwSt. 5,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 57432-102
11 cm Topf (1 l)

Stück

Die auffälligen, sehr attraktiven, besonders langen, kräftig violettrosa gefärbten Blütenähren dieses auffallend schönen Wiesenknopfs nicken uns auf straff aufrecht wachsenden Stielen entgegen. Auch das im Gegensatz zu vielen anderen Sanguisorba recht große,... Mehr lesen

Die auffälligen, sehr attraktiven, besonders langen, kräftig violettrosa gefärbten Blütenähren dieses auffallend schönen Wiesenknopfs nicken uns auf straff aufrecht wachsenden Stielen entgegen. Auch das im Gegensatz zu vielen anderen Sanguisorba recht große, unpaarig gefiederte Laub von 'Lilac Squirrel' ist außergewöhnlich schön und erfreulich gesund.

Sein apartes Graugrün wirkt wie leicht mattiert und die Blätter schmücken sich, ähnlich wie Frauenmäntel, bei Tau und Regen mit vielen glitzernden Wasserperlen. Nährstoffreicher, gut mit Feuchtigkeit versorgter Boden sorgt für gute Zuwächse und eine prächtige Entwicklung.

Sanguisorba - Wiesenknopf

Kennzeichnend für Wiesenknöpfe sind die an Ebereschen erinnernden Blätter, verzweigte Stängel und Blüten, die sich als aufrechte Köpfchen oder als überhängende, raupenförmige Ähren mit flaschenbürstenähnlichem Aussehen präsentieren - in einer Farbpalette von Weiß über Grün bis Rosa und Rot. Besonders geeignet ist Sanguisorba für Flächen mit Wildstaudencharakter oder wiesenhafte Staudenpflanzungen (im Stil von Piet Oudolf). Auch in Prachtstaudenpflanzungen lassen sich einige Arten und Sorten gut unterbringen. Die filigranen Gestalten vermitteln dann - ähnlich wie viele Gräser oder Fenchel - vor allem in Kontrast zu farbkräftigen, großblumigen Nachbarn beschwingte Leichtigkeit!
Mit wenigen Ausnahmen gedeihen die meisten Vertreter der Gattung Sanguisorba auf nicht zu trockenen, lehmigen Gartenböden in sonnigen bis halbschattigen Lagen besonders gut.
Soll Selbstaussaat verhindert werden, empfiehlt es sich, Samenstände vor der Reife zu entfernen. Blüten und Blätter lassen sich oftmals in der Blumenbinderei bestens verwenden.

Blütenfarbe

violettrosa

Blütezeit

Juni–August

Höhe

90 cm–130 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
  • absonnig
  • halbschattig
Lebensbereich

Fr2-3b

  • frischer Boden
  • feuchter Boden
Winterhärtezone

Z5 (-28,8 °C bis -23,4 °C)

Pflanzabstand

60 cm, 2 St./m²

Geselligkeit

I-II

Bienenfreundlich

ja

Schneckenfraß

relativ geringe Gefahr

Familie

Rosaceae

Bisher wurden keine Fragen eingereicht.

Frage stellen

Pflanzpartner

Das könnte Sie auch interessieren

Wiesenknöpfe

sorgen für zauberhafte Leichtigkeit und sind nicht mehr wegzudenken aus der modernen Pflanzenverwendung.

Mehr

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen

entdecken