Polemonium caeruleum – Jakobsleiter, Himmelsleiter

Preis: 3,30 €
ab 5 Stück 3,10 €
ab 10 Stück 2,80 €
inkl. MwSt. 5,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 51245-101
9 cm Topf (0.5 l)

Stück

Die heimische Staude mit ihren aufrechten, langen Blütentrieben und den himmelblauen Blüten ist die einzige in Mitteleuropa wild wachsende Art. In Deutschland gilt sie mittlerweile als stark gefährdet. In der Natur kommt sie in Flusstälern, auf feuchten Wiesen und Auen... Mehr lesen

Die heimische Staude mit ihren aufrechten, langen Blütentrieben und den himmelblauen Blüten ist die einzige in Mitteleuropa wild wachsende Art. In Deutschland gilt sie mittlerweile als stark gefährdet. In der Natur kommt sie in Flusstälern, auf feuchten Wiesen und Auen vor. Sie liebt frische bis feuchte, eher nährstoffreiche Böden. Im Garten findet sie Verwendung in Bauerngärten, an Teichrändern, in naturnahen Bereichen oder wiesenartigen Pflanzungen.

Die Wildart war ab Mitte des 16. Jahrhunderts als Gartenpflanze bekannt, wahrscheinlich aber auch schon früher. Erste Erwähnungen stammen unter anderem von den beiden englischen Pflanzensammlern John Gerard (1545–1612) und John Parkinson (1567–1650). Anders als viele historische Stauden, die vor allem zu Heilzwecken genutzt wurden, kultivierte man die Jakobsleiter in Deutschland von Anfang an als Zierpflanze.

Polemonium - Jakobsleiter

Jakobsleitern sind für den Frühlingsgarten einfach unverzichtbar. Die schöne Wildstaude hat dichte, dekorative Blütenrispen und leiterartig angeordnete Blätter - daher stammt der deutsche Name Jakobs- oder Himmelsleiter. Polemonium lassen sich sowohl in Wildgärten als auch in Staudenrabatten gut eingliedern und gedeihen am besten in gutem, frischem bis feuchtem Gartenboden in der Sonne oder im Halbschatten. Ein kompletter Rückschnitt bald nach der Blüte verhindert zu reiches Versamen und fördert einen zweiten Flor.

Die deutschen Trivialnamen Jakobs- oder Himmelsleiter beziehen sich einerseits auf die leiterförmigen Fiederblätter der Staude. Andererseits nehmen sie Bezug auf eine Bibelstelle: "Und ihm [Jakob] träumte, und siehe, eine Leiter stand auf Erden, die rührte mit der Spitze an den Himmel, und siehe, die Engel Gottes stiegen daran auf und nieder." (1. Mose 28, Vers 12)

Blütenfarbe

himmelblau

Blütezeit

Juni–Juli

Höhe

60 cm–80 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
  • absonnig
  • halbschattig
Lebensbereich

B/Fr/GR2-3

  • Beet frischer Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter feuchter Boden
  • Gehölz-Rand frischer Boden
  • Gehölz-Rand feuchter Boden
  • Beet feuchter Boden
Winterhärtezone

Z2 (-45,5 °C bis -40,1 °C)

Pflanzabstand

40 cm, 6 St./m²

Geselligkeit

I-II

Bienenfreundlich

ja

Heimische Wildstaude

ja

Schnittgeeignet

ja

Familie

Polemoniaceae

Kundenfrage | 07. Juni 2016
mein polemonium ist fast fertig mit der blüte. kann ich es zurückschneiden, damit es noch mal blüht - und wie (ganzer stengel oder ...?)
Antwort | 10. Juni 2016
Polemonium sollten nach der Blüte bodennah (also Laub und Stängel) zurückgeschnitten werden. Das fördert einen Neuaustrieb, verringert Selbstaussaat und führt oft zu einem zweiten (natürlich etwas geringeren) Blütenflor.

Frage stellen

Pflanzpartner

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen

entdecken