Leucanthemum Maximum-Hybride 'Christine Hagemann' – Edelweiß-Margerite

Preis: 4,00 €
ab 5 Stück 3,90 €
ab 10 Stück 3,70 €
inkl. MwSt. 5,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 51042-101
9 cm Topf (0.5 l)

Stück

Die halbgefüllten Blüten, die an riesige Edelweiß-Blüten erinnern, machen diese Sorte zu einer äußerst attraktiven Erscheinung. Die Blütenmitte ist im Aufblühen grünlich; danach erstrahlen die locker gefüllten Blüten in reinstem Weiß.... Mehr lesen

Die halbgefüllten Blüten, die an riesige Edelweiß-Blüten erinnern, machen diese Sorte zu einer äußerst attraktiven Erscheinung. Die Blütenmitte ist im Aufblühen grünlich; danach erstrahlen die locker gefüllten Blüten in reinstem Weiß. Wird die Pflanze nach der ersten Blüte zurückgeschnitten, so erfolgt einige Zeit später ein zweiter Flor.

'Christine Hagemann' ist eine wunderbare, äußerst haltbare Schnittblume, die sommerliche Blumensträuße mit ihrem ungewöhnlichen Charme bereichert.

Leucanthemum - Margerite

Ganze Wiesen von Margeriten mit Klatschmohn und Kornblumen - so kennen und lieben wir sie. Doch es gibt weit mehr als diese klassischen Formen: lassen Sie sich überraschen...

Margeriten zählen zu den üppig blühenden Stauden des Frühjahr und des Sommers, welche durch unzählige, meist weiße Blütenköpfchen beeindrucken. Sie sind sehr gut für Rabatten geeignet und lassen sich hervorragend als Schnittblume verwenden. In der Regel steht ein Blütenkörbchen auf einem Stiel und dreht sich grazil immer der Sonne entgegen. Vorsicht ist auf jeden Fall beim frischen Austrieb geboten, da dieser besonders gern von Schnecken heimgesucht wird.

Die Margeriten lieben sonnige, humose, nicht zu trockene Standorte, kommen aber auch mit normalem Gartenboden gut zurecht. Auf nasse Böden reagieren die sonst recht anspruchslosen Pflanzen jedoch sehr empfindlich. Sie sollten vor zuviel Winternässe unbedingt geschützt werden. Ein kompletter Rückschnitt auf ca. 2 cm nach der Blüte fördert die Vitalität der gesamten Staude und, bei den remontierenden Sorten, die Nachblüte. Nach ca. 3-4 Jahren sollten die Margeritenpflanzen geteilt und an anderer Stelle neu aufgepflanzt werden; ein üppiges Wachsen und Gedeihen wird Sie für diesen Aufwand belohnen.

Leucanthemum maximum

Aus den Pyrenäen stammende, sommerblühende Margerite, die sich besonders für klassische Staudenrabatten, aber auch Bauerngärten eignet. Charakteristisch sind ihre großen, edlen, meist strahlend weißen Blüten - einfach oder auch gefüllt. Besonders schön in Kombination mit Rosen, Delphinium, Papaver orientale oder Lilium bulbiferum.
Die eher kurzlebigen Stauden lassen sich durch regelmäßige Teilung - etwa alle 2-3 Jahre im Bestand erhalten.
Blütenfarbe

weiß, halbgefüllt

Blütezeit

Juli–August

Höhe

80 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

B/Fr2

  • Beet frischer Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
Winterhärtezone

Z5 (-28,8 °C bis -23,4 °C)

Pflanzabstand

40 cm, 6 St./m²

Geselligkeit

I-II

Schnittgeeignet

ja

Züchter

Heinz Hagemann (DE) 1953

Familie

Asteraceae

Bisher wurden keine Fragen eingereicht.

Frage stellen

Pflanzpartner

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen

entdecken