Erysimum Hybride 'John Codrington' – Schöterich

Preis: 4,55 €
ab 5 Stück 4,40 €
ab 10 Stück 4,20 €
inkl. MwSt. 5,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 52504-101
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
9 cm Topf (0.5 l)

Stück

Ein ungewöhnlicher Schöterich mit lebendigem Farbenspiel der Blüten und auffallend purpurfarbenen Blütenknospen. Die Blüten erblühen zitronengelb, werden dann aber zunehmend mit einem purpurvioletten Hauch überzogen. 'John Codrington' hat sich als... Mehr lesen

Ein ungewöhnlicher Schöterich mit lebendigem Farbenspiel der Blüten und auffallend purpurfarbenen Blütenknospen. Die Blüten erblühen zitronengelb, werden dann aber zunehmend mit einem purpurvioletten Hauch überzogen. 'John Codrington' hat sich als recht winterhart erwiesen. Als langblühende Schönheit kann er so Steinanlagen u.ä. vorzüglich bereichern.

Der zarte Duft der Blüten ist  für gut geschulte Nasen ein Erlebnis.

Erysimum-Hybriden sind, wenngleich sie zum Teil nur bedingt winterhart sind, eine Bereicherung für Steinanlagen und auch wegen der außerordentlich langen Blütezeit gut für Pflanzgefäße ab 3 Liter Erdvolumen geeignet. Wertvoll sind sie auch wegen der frühen Blüte, die an geschützter Stelle bereits im Spätwinter beginnen kann.
Werden die verblühten Triebe regelmäßig herausgeschnitten, kann die Blüte bis zum späten Herbst andauern. Um einen kompakten und buschigen Wuchs zu erhalten, ist es ratsam, jeweils nach der Hauptblüte die Pflanzen um etwa ein Drittel zurückzuschneiden. Insgesamt sind Erysimum-Hybriden nicht all zu langlebig.

Erysimum - Schöterich

Schöterich braucht magere, durchlässige, trockene und kalkhaltige Böden. Nährstoffreiche Böden verträgt er nicht. Sein Platz sollte warm und geschützt sein, mit einer Mauer im Rücken blüht er oft schon zeitig im Jahr. In rauen Lagen ist im Winter ein Schutz aus Reisig ratsam, auf sonnigen Standorten schützt dieser auch in geeignetem Maße vor Wintersonne. Schöterich ist bestens für die Kultur in Pflanzgefäßen ab 3 Liter Erdvolumen geeignet, Kübel bitte frostfrei überwintern. Nach der Hauptblüte fördert ein mäßiger Rückschnitt die Bildung neuer Blütentriebe. Darüber hinaus bleibt die Pflanze dadurch kompakt, reich verzweigt und ansehnlich.

Blütenfarbe

gelb mit purpur

Blütezeit

April–September

Höhe

20 cm–30 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

FS/St1

  • Steinanlage trockener Boden
  • Fels-Steppe trockener Boden
Winterhärtezone

Z6 (-23,4 °C bis -17,8 °C)

Pflanzabstand

30 cm, 11 St./m²

Pflanz-Zeitpunkt

Frühjahrspflanzung empfohlen

Geselligkeit

I

Bienenfreundlich

ja

Duftend

ja

Wintergrün

ja

Familie

Brassicaceae

Kundenfrage | 20. März 2010
Wie sieht es mit Fraß "feinden" aus, wollte sie auf ein sonniges Grab stellen.
Antwort | 22. März 2010
Ab und an findet man Raupen, die sich an Erysimum erfreuen (Fraßschäden).

Frage stellen

Pflanzpartner

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen

entdecken