Astilboides tabularis – Tafelblatt

Rodgersia tabularis
Preis: 5,15 €
ab 5 Stück 5,00 €
ab 10 Stück 4,80 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 50269-102
11 cm Topf (1 l)

Stück

Die Gattung ist eng verwandt mit Rodgersia, unterscheidet sich jedoch durch die runde Blattform. Die schirmartigen Blätter auf hohen, kräftigen Stielen sind der beeindruckende Blickfang bei dieser Staude. Doch auch der astilben-ähnliche Blütenstand - eine weiße,... Mehr lesen

Die Gattung ist eng verwandt mit Rodgersia, unterscheidet sich jedoch durch die runde Blattform. Die schirmartigen Blätter auf hohen, kräftigen Stielen sind der beeindruckende Blickfang bei dieser Staude. Doch auch der astilben-ähnliche Blütenstand - eine weiße, reich blühende, leicht überhängende Traubenrispe - ist durchaus ansprechend.

Die dekorative Blattschmuckstaude für feuchtkühle, humose, nährstoffreiche Böden ist eine schöne Uferpflanze, die jedoch vor Vernässung geschützt werden muss. Sie treibt spät aus und braucht mehrere Jahre zur vollen Entwicklung.
Starke Sonneneinstrahlung kann auf den Blättern zu Verbrennungen führen, was zu einer erheblichen Beeinträchtigung dieser sonst so imposanten Schönheit führt.

Blütenfarbe

grünlich-weiß

Blattfarbe

großblättrig

Blütezeit

Juli

Höhe

70 cm–100 cm

Lichtverhältnisse
  • halbschattig
  • schattig
Lebensbereich

G/GR3/WR4

  • Gehölz-Rand feuchter Boden
  • Wasser-Rand nasser Boden (Sumpf)
  • Gehölz feuchter Boden
Winterhärtezone

Z6 (-23,4 °C bis -17,8 °C)

Pflanzabstand

120 cm

Geselligkeit

I

Familie

Saxifragaceae

Kundenfrage | 14. September 2011
Wie schaut es bei Astilboides tabularis mit Schneckenfraß aus?
Antwort | 15. September 2011
Die verwandten Rodgersien werden von Schnecken in Ruhe gelassen. Astilboides tabularis sollten mit Schneckenfraß ebenfalls wenig Probleme haben, da die Stängel behaart und bedornt sind.

Kundenfrage | 05. August 2011
Wuchert Astilboides tabularis bzw. breitet es sich stark selbst aus? Wächst es mehr in die Höhe oder mehr in die Breite?
Antwort | 08. August 2011
Astilboids tabularis braucht ein paar Jahre zur vollen Entwicklung. Letztendlich sollte einer Pflanzen aber schon 1,5 - 2 qm Platz eingeräumt werden. Bei einer Höhe von bis zu  1m ergibt sich dann eher ein breites Bild.

Kundenfrage | 26. Januar 2010
Gerne würde ich meine Marone (Eßkastanie) damit unterpflanzen, was passt noch dazu?
Antwort | 26. Januar 2010
Astilboides tabularis mag es recht feucht. Unter einer Esskastanie wird sie also nicht zurechtkommen. Alternativ käme Darmera peltata in Frage. Auch diese liebt eher feuchte Standorte, ist aber wesentlich toleranter und gibt eine ähnliche Figur ab, wie Astilboides.

Frage stellen