Bestellpause – vom 13. bis 24. Juli nehmen wir keine neuen Pflanzen-Bestellungen an, bestehende Bestellungen werden selbstverständlich abgearbeitet. Die Gärtnerei hat regulär geöffnet.

Paeonia Hybride 'Bartzella' – Pfingstrose (Intersektionell)

Preis: 24,99 €25,50 €
ab 5 Stück 24,79 €25,30 €
ab 10 Stück 24,60 €25,10 €
inkl. MwSt. 5,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 52194-100
Wurzelware

Stück

Die prachtvollen zitronengelben bis zu 25 cm großen Blüten von 'Bartzella' haben eine unglaubliche Fernwirkung. Sie sind halbgefüllt bis gefüllt, tragen rote Basalflecken in der Mitte und haben einen feinen Zitrusduft. Kräftige Stiele sorgen dafür,... Mehr lesen

Die prachtvollen zitronengelben bis zu 25 cm großen Blüten von 'Bartzella' haben eine unglaubliche Fernwirkung. Sie sind halbgefüllt bis gefüllt, tragen rote Basalflecken in der Mitte und haben einen feinen Zitrusduft. Kräftige Stiele sorgen dafür, dass die vielen großen Blüten aufrecht getragen werden. Bezüglich Habitus und Fernwirkung gilt 'Bartzella' als eine der besten gelben Sorten der intersektionellen Hybriden.

20 Jahre nach der Einführung von Bartzella hat die Amerikanische Päonien-Gesellschaft dieser Sorte sogar eine Goldmedaille zuerkannt. Bartzella wächst aufrecht, hat gesundes dunkelgrünes Laub und ist sehr wüchsig. Die Blütenstiele sind nicht verzweigt.

Infoblatt und Kulturanleitung für Intersektionellen Paeonien

Pfingstrosen

Wir haben verschiedenste Pfingstrosen im Sortiment: seltene, sehr edle einfach blühende Sorten, sehr bewährte exquisite historische Paeonien, dicht gefüllte Sorten, oft mit köstlichem Duft oder neue edle Sorten mit ungewöhnlichen Blütenformen.
Einmal am richtigen Platz gepflanzt und eingewöhnt, sind Stauden-Pfingstrosen extrem langlebig und unverwüstlich. Ein guter Gartenboden (bitte ohne frischen Mist oder zu viel Stickstoff, sonst gibt es Knospensterben) ohne Wurzeldruck durch mächtige Bäume und Sträucher und eine große Portion Sonne sind unabdingbar. Üppige Blütenpracht erscheint nur, wenn die Augen nur knapp mit Erde bedeckt sind. Die im Boden ruhenden Triebanlagen, die man im Herbst beim Umpflanzen gut erkennen kann, müssen die Sonne riechen können. Kommen sie tiefer als fingerbreit in den Boden, wird man vergeblich auf Blüten warten. Weitere ausführliche Informationen zu Pfingstrosen finden Sie auf unserer Website. Pfingstrosen im Container (bitte beachten Sie, dass es sich hier i.d.R. um eingeschlagene Wurzelware handelt, die noch keine/wenige neue Wurzeln gebildet hat) verschicken wir jeweils nur bis zirka Mitte April. Danach ist die Gefahr, dass die Pflanzen beim Transport Schaden nehmen, einfach zu groß. Die meisten Sorten bieten wir im Herbst als problemlos verschickbare, frisch geerntete Wurzelware an.

Eine Kulturanleitung für Pfingstrosen finden Sie hier.

Intersektionelle Hybriden

Hier finden Sie eine Auswahl besonders schöner Intersektioneller Hybriden. Diese vereinen die imposanten Blütengrößen und die subtilen Blütenfarben der Strauch-Pfingstrosen mit dem Wuchs der staudigen Pfingstrosen. Hervorgegangen sind diese Hybriden aus einer Kreuzung von Paeonia lactiflora mit Paeonia lutea. Die Intersektionellen Hybriden zeichnen sich durch eine ausgesprochen gute Gesundheit aus. Sie sind wüchsig und standfest. Ihre imposanten Blüten öffnen sich nicht gleichzeitig, sondern blühen nach und nach auf. Das führt besonders bei den mehrfarbigen Blüten, deren Farbigkeit stark von der Blühphase abhängt, zu einem interessanten Farbeindruck. Auf die Blütenausbildung selbst nehmen auch Aspekte wie die Temperatur zur Blütezeit Einfluss.
Intersektionelle Hybriden sollten etwas tiefer gepflanzt werden. Das oberste Auge muss circa. 5-6 cm tief in den Boden.
Zwar treiben die Intersektionellen Päonien grundsätzlich jedes Jahr aus der Basis neu aus, doch nach extrem milden Wintern kann es vorkommen, dass auch das Holz noch intakte Augen hat, die ausschlagen und blühen. Der gefällige Habitus und das dunkle, attraktive Laub bleiben bis zum Spätherbst erhalten. Es gibt derzeit wohl keine Gruppe von Päonien, die so wüchsig, standfest, widerstandsfähig und leicht zu kultivieren sind wie die Intersektionellen Päonien.

Blütenfarbe

zitronengelb, halbgefüllt-gefüllt

Blattfarbe

feiner Zitrusduft

Blütezeit

Mai–Juni (mittel)

Höhe

80 cm–100 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

B2

  • Beet frischer Boden
Winterhärtezone

Z6 (-23,4 °C bis -17,8 °C)

Pflanzabstand

90 cm, 1 St./m²

Geselligkeit

I

Giftklasse

schwach giftig (+)

Bienenfreundlich

ja

Duftend

ja

Schneckenfraß

keine Gefahr

Züchter

Anderson (US) 1986

Familie

Paeoniaceae

Kundenfrage | 07. Juli 2016
Hallo, muss die Oberseite des Wurzelballens von Erde frei sein .?
Antwort | 08. Juli 2016
Nein, eher im Gegenteil. Intersektionelle Hybriden sollten etwas tiefer gepflanzt werden. Das oberste Auge muss circa. 5-6 cm tief in den Boden.

Kundenfrage | 28. April 2016
Meine Bartzella blüht nicht. Gepflanzt im Herbst 2014 hat sie auch dieses Jahr keine Blüten angesetzt. Mach ich etwas falsch?
Antwort | 03. Mai 2016
Wichtig bei Pfingstrosen ist, dass man sie ein- bis zweimal im Jahr düngt, da sie eine gute Nährstoffversorgung brauchen. Kompost bietet sich dafür immer gut an. Ebenfalls wichtig ist ein sonniger, nicht zu trockener Standort. Was auch viele Leute falsch machen ist, dass sie die Blätter der Pfingstrose zu früh ganz entfernen. Erst abschneiden, wenn die Blätter schon braun sind - also etwa ab Oktober/November. Sonst können die Pfingstrosen nicht genug Kraft sammeln für das nächste Jahr.

Kundenfrage | 16. August 2011
Muss die Pflanze nach der Blütezeit bzw. nach Blattabfall zurückgeschnitten werden?
Antwort | 17. August 2011
Lassen Sie das Laub der Paeonia Hybride 'Bartzella' stehen, bis es von selbst verbräunt und einzieht. Die Pflanze braucht es zur Regeneration. Dann kann es entfernt werden.

Kundenfrage | 26. Oktober 2009
Ab wann kann diese Pfingstrose geliefert werden?
Antwort | 26. Oktober 2009
Die zunächst gerodete Wurzelware ist mittlerweile ausverkauft, wir können aber wahrscheinlich noch einige Exemplare aufstocken, so dass wir voraussichtlich Anfang November nochmals ausliefern können. Dann ist für Pfingstrosen immer noch gute Pflanzzeit. Bitte aktivieren Sie auf dem Merkzettel unseren e-mail-Service, dann werden Sie automatisch benachrichtigt, sobald die Pflanze wieder bestellbar sein wird.

Frage stellen

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen

entdecken