Malva sylvestris – Wilde Malve

Preis: 3,30 €
ab 5 3,10 €
ab 10 2,80 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 53040-001
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
9 cm Topf (0.5 l)

Stk.

Die intensiv rosafarbenen, dunkel geaderten Blüten der Wilden Malve verleihen Tee-Aufgüssen eine schöne rote Farbe. Deshalb werden sie gerne als Zusatz bei Teemischungen verwendet. Die ein- bis zweijährige, sich durch Selbstausaat erhaltende heimische Wildart mit aufsteigenden... Mehr lesen

Die intensiv rosafarbenen, dunkel geaderten Blüten der Wilden Malve verleihen Tee-Aufgüssen eine schöne rote Farbe. Deshalb werden sie gerne als Zusatz bei Teemischungen verwendet. Die ein- bis zweijährige, sich durch Selbstausaat erhaltende heimische Wildart mit aufsteigenden Stängeln hat eine sehr lange Blütezeit. Die Blüten sind dunkel geadert.

Die alte Heilpflanze ergibt einen wohlschmeckenden Tee. Die in der Malve enthaltenen Schleimstoffe entfalten ihre entzündungshemmende, beruhigende und schleimlösende Wirkung vor allem bei Erkältungskrankheiten und Infektionen der Harnwege. Im 16. Jahrhundert galt die Malve gar als Allheilmittel. Zur Bereitung eines Malven-Heiltees wird oft empfohlen, die Blüten nicht mit kochendem Wasser zu übergießen, sondern diese 6-12 Stunden in kaltem bis lauwarmem Wasser ziehen zu lassen. Das schont die heilenden Schleimstoffe. Erst nach dem Entfernen der Blüten sollte der Auszug auf eine Trinktemperatur (bis max. 40°C) erwärmt werden. Für eine Tasse Malven-Tee nimmt man etwa 2 TL frische Blüten. Nehmen Sie den Tee nicht gleichzeitig mit Medikamenten zu sich, da diese sonst nur unzureichend aufgenommen werden können.

Wer Blumen in der Küche mag, kann die jungen Malvenblätter, aber auch die dekorativen Blüten und die unreifen Samenkapseln Salaten zusetzen. Zu diesem Zweck eignet sich neben der Wilden Malve die Moschus-Malve, Malva moschata, besonders gut.
Mehr zu dieser Pflanze in unserem Mai-Rätsel 2007.

Blütenfarbe

purpur mit dunkler Aderung

Blütezeit

Mai–September

Höhe

50 cm–100 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

Fr1-2

  • Freifläche mit Wildstaudencharakter trockener Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
Winterhärtezone

Z5 (-28,8 °C bis -23,4 °C)

Pflanzabstand

60 cm

Geselligkeit

I-II

Bienenfreundlich

ja

Heimische Wildstaude

ja

Insektenweide

ja

Familie

Malvaceae

Kundenfrage | 14. Juni 2017
Guten Tag, bei meiner wilden Malve färben sich teilweise die Blätter orange bis gelb. Erst sind es nur Punkte später dann das ganze Blatt. Woran kann das liegen? Des Weiteren habe ich an manchen Blättern kleine Löcher. Kann das Schneckenfraß sein? Vielen Dank. Mit freundlichen Grüßen Marion Koreis
Antwort | 14. Juni 2017
Das hört sich sehr nach Malven-Rost an. Da kann man leider nicht allzuviel machen, außer die befallenen Blätter abzuzupfen.

Kundenfrage | 10. Juli 2014
Liebe Gärtner, wir haben eine solche Malve von Ihnen erworben. Unsere Frage: gedeiht sie in der Nähe von Eiben? Oder sollten wir einen anderen Platz siüuchen? Viele Grüße A. straacj
Antwort | 11. Juli 2014
Malva sylvestris benötigt vollsonnige Lagen ohne Wurzelkonkurrenz. Zudem ist sie zweijährig, d.h. nach der Blüte stirbt die Wilde Malve ab, versamt sich aber an zusagenden Standorten.

Kundenfrage | 16. April 2014
Sehr geehrte Damen und Herren, welches Biolabel trägt dieses Saatgut? Herzlichen Dank für Ihre Antwort. MfG Katrin Brassat
Antwort | 18. April 2014
Malva sylvestris ist als Pflanze vorrätig, Saatgut können wir hiervon keines Anbieten. Die wilde Malve stammt aus eigener Produktion und trägt daher unser Biolabel, nämlich Bioland.

Kundenfrage | 03. Oktober 2013
Blüht die Malva Sylvestris im Kaufjahr und dann nicht mehr?
Antwort | 04. Oktober 2013
Die Malva sylvestris blüht, am zusagenden Standort, auch in den Folgejahren.

Kundenfrage | 17. März 2013
Guten Tag, zwei Fragen: 1. blüht diese Malve bereits im ersten Jahr oder erst im zweiten Jahr? 2. Samt sie sich am bisherigen Standort aus, so dass ich die Keimlinge auch als Gartenanfängerin erkenne?
Antwort | 18. März 2013
Die Malva sylvestris sollte in diesem Jahr blühen - unsere Pflänzchen sind bereits vom letzten Jahr. An zusagenden Standorten versamt sich die Wilde Malve gerne - die Sämlinge entfalten ab dem 3. und 4. Blatt die typische Malven-Form.

Kundenfrage | 20. Mai 2012
Kann ich die Malve auch im Kübel auf dem Balkon anpflanzen? Wenn ja, wie groß sollte diser sein? Danke,
Antwort | 21. Mai 2012
In einem Kübel mit mindestens 10 l Volumen sollte die Malva sylvestris gut gedeihen. Auf ausreichende Nährstoffversorgung achten.

Kundenfrage | 06. Juli 2011
Kann man auch Blüten und Blätter der Malva sylvestris Sorte "Zebrina" essen? Danke und Gruß
Antwort | 07. Juli 2011
Malva sylvestris 'Zebrina' haben wir nicht im Sortiment. Bitte fragen Sie bei einem Anbieter der Sorte nach.

Frage stellen

Pflanzpartner