Lavandula x intermedia 'Edelweiß' – Provence-Lavendel

Preis: 3,50 €
ab 5 3,30 €
ab 10 3,10 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 52056-101
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
9 cm Topf (0.5 l)

Stk.

'Edelweiß' schmückt sich, wie der Name bereits vermuten lässt, mit eleganten, strahlend weißen Blütenständen. 'Edelweiß' bildet recht große, sparrige Büsche und ist unser größter weiß blühender Lavendel.... Mehr lesen

'Edelweiß' schmückt sich, wie der Name bereits vermuten lässt, mit eleganten, strahlend weißen Blütenständen. 'Edelweiß' bildet recht große, sparrige Büsche und ist unser größter weiß blühender Lavendel. Das recht schmale Laub ist auffällig groß und grau und kann wunderbar in Duftkränze mit hineingebunden werden. Den Kranzrohling können Sie sich leicht aus einer Weidenrute winden.

Edelweiß scheint mehr Angustifolia-Blut zu besitzen, was sich durch die recht gute Frosthärte zeigt.

Lavendel

Der Duft von blühendem Lavendel weckt so manche Assoziation. Für die einen ist es der Wäscheschrank der Großmutter, für die anderen die flirrende Hitze der sommerlichen Provence ...

Botanisch gesehen sind alle Lavendelarten keine Stauden, sondern Halbsträucher. Das bedeutet, dass Lavendel sich im Winter nicht wie die Stauden komplett in die unterirdischen Überwinterungsorgane zurückzieht, sondern dass er oberirdisch mit teils verholzten, teils krautigen, wintergrünen Trieben überwintert: In der Gartengestaltung ein wertvoller Aspekt, den man durchaus berücksichtigen sollte, da er dem winterlichen Garten Struktur verleiht. Lavendel liebt möglichst vollsonnige Standorte und durchlässigen, kalkhaltigen Boden. Bereist man den Süden Europas, so gewinnt man gar den Eindruck, dass er auf nahezu reinem Kalkschotter noch zu gedeihen vermag. Ein gut dränierter Boden ist für Lavendel überlebenswichtig. Jegliche Staunässe, vor allem im Winter, kann ihm den Garaus machen!

Lavandula x intermedia - Provence-Lavendel

Die Sorten der Lavandula x intermedia Gruppe sind aus einer Kreuzung von Lavandula angustifolia mit Lavandula latifolia hervorgegangen. Sie sind in allen Pflanzenteilen deutlich größer als die von Lavandula angustifolia. Die Blüte setzt etwa zwei Wochen später ein.
In der Provence wird aus Lavandula x intermedia, französisch Lavandin, das typische Lavandinöl gewonnen. Um möglichst viel Öl zu erhalten, war die Züchtung also von Anfang an auf große Pflanzen mit großen Blütenständen ausgerichtet. Lavandin übt eine große Anziehungskraft auf Schmetterlinge aus duftet intensiv süßlich.
Das Lavandinöl ist weniger wertvoll und deshalb auch viel günstiger als das Öl des echten Lavendels; nichts desto trotz sind es wunderbare, aromatische Pflanzen, die uns sofort in Lavendelträumereien versetzen. Bei allen Lavandula x intermedia-Sorten ist ein guter Winterschutz nicht nur ratsam, sondern in kühlen Gegenden unerlässlich. Bei zu tiefem Rückschnitt und zur falschen Zeit reagiert Lavandin empfindlich.

Blütenfarbe

weiß

Blattfarbe

groß-, graublättrig

Blütezeit

Juli–August

Höhe

70 cm–80 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

Fr/FS/SH1b

  • Freifläche mit Wildstaudencharakter trockener Boden
  • Fels-Steppe trockener Boden
  • trockener Boden
Winterhärtezone

Z6 (-23,4 °C bis -17,8 °C)

Pflanzabstand

35 cm, 8 St./m²

Pflanz-Zeitpunkt

Frühjahrspflanzung empfohlen

Geselligkeit

I-II

Bienenfreundlich

ja

Duftend

ja

Insektenweide

ja

Schneckenfraß

keine Gefahr

Schnittgeeignet

ja

Wintergrün

ja

Familie

Lamiaceae

Kundenfrage | 06. Juni 2010
Ist dieser Lavendel mehrjährig?
Antwort | 07. Juni 2010
Ja, Lavandula 'Edelweiß' ist mehrjährig.
Eine Überwinterung ist in milden Gegenden Deutschlands gut möglich. Voraussetzung für eine gutes Überstehen des Winters ist allerdings, dass die Standortbedingungen passen (durchlässiger Boden, sonniger Standort mit kalkhaltigem Boden, im Winter Schutz bei Kahlfrösten). In sehr rauen Gegenden kann es dagegen durchaus zu Ausfällen kommen, da wäre Lavandula angustifolia die härtere Alternative.

Kundenfrage | 14. März 2010
Eignet sich dieser Lavendel für den Topf? Welchen würden Sie für Töpfe empfehlen, was paßt an anderen Pflanzen dazu?
Antwort | 15. März 2010
Lavendel lässt sich grundsätzlich im Kübel halten. Bitte beachten Sie aber, dass Sie der Pflanze einen möglichst großen Topf (mind. 10 Liter, besser mehr) und geeignetes Substrat (mit hohem mineralischen Anteil) zur Verfügung stellen. Nur so wird die Pflanze auch längerfristig Freude machen. Lavandula x intermedia ist nicht ganz so winterhart wie Lavandula angustifolia. Am einfachsten überwintern Sie den Topf also an einem hellen, frostfreien Ort. Wenn Sie dem Lavendel Begleitpflanzen zur Seite stellen wollen, benötigen Sie wirklich sehr große Pflanzgefäße! Oder Sie verteilen die Pflanzen von vorneherein auf mehrere Töpfe.

Frage stellen

Pflanzpartner