Iris barbata-elatior 'Rippled Rose' – Hohe Bart-Iris

Preis: 5,15 €
ab 5 Stück 5,00 €
ab 10 Stück 4,80 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 52632-002
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
11 cm Topf (1 l)

Stück

Diese auffallend gerüschte Sorte besitzt durch das lebendige Farbenspiel einen außergewöhnlichen Charme. Die Einzelblüten öffnen sich nahezu zeitgleich, wodurch ein besonders blütenreicher Eindruck entsteht.

Iris barbata-elatior - Hohe Bart-Iris

Unbestrittene Stars der Iris-Familie sind die Schwertlilien oder Bart-Iris, Iris barbata, mit ihren prachtvollen Blüten, die einen wahren Farbenrausch im Mai und Juni liefern. Bart-Iris schimmern und leuchten in allen Farben des Regenbogens. Auch die einzelne Blüte kann mehrfarbig sein. Bart-Iris brauchen ein vollsonniges Gartenbeet und trockenen, durchlässigen, relativ nährstoffreichen Boden. Sie vertragen keine stauende Nässe. Die Rhizome bitte flach pflanzen, so dass das Rhizom etwa zu einem Drittel aus der Erde ragt. Das Laub nach der Blüte stehen lassen.

Barbata-elatior-Iris vertragen sehr viel Trockenheit. Schöne Pflanzpartner sind trockenheitsverträgliche Stauden und Kleingehölze wie z. B. Lavendel, Katzenminze, Euphorbien oder Santolina. Auch Zierlauche passen ganz hervorragend. Schwertlilien eignen sich übrigens bestens als Schnittblumen, da die Knospen auch in der Vase noch willig aufblühen.

Blütenfarbe

lavendelfarben mit weiß

Blütezeit

Mai–Juni

Höhe

80 cm–80 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

B/Fr1-2

  • Beet trockener Boden
  • Beet frischer Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter trockener Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
Winterhärtezone

Z5 (-28,8 °C bis -23,4 °C)

Pflanzabstand

40 cm, 6 St./m²

Geselligkeit

I

Schnittgeeignet

ja

Züchter

Gibson (US) 1969

Familie

Iridaceae

Kundenfrage | 09. Januar 2011
Wann ist die beste Pflanzzeit für Iris barbata elatior? Letztes Frühjahr habe ich einige korrekt eingesetzt ins Beet und nach einer längeren Regenperiode waren die Rhizome alle verfault.
Antwort | 12. Januar 2011
Bartiris können Sie alsTopfware quasi ganzjährig pflanzen. Wurzelware muss im Sommer in den Boden. Wichtig für gutes Gedeihen ist ein gut durchlässiger Boden. Eine schwerer Lehmboden begünstig das Faulen von Rhizomen!

Frage stellen

Pflanzpartner