Iris barbata-elatior 'Fuji's Mantle' – Hohe Bart-Iris, Schwertlilie

Preis: 7,50 €
ab 5 7,30 €
ab 10 7,10 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 52893-002
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
11 cm Topf (1 l)

Stk.

'Fuji's Mantle' erblüht mit einem schneeweißen Dom und weißen Hängeblättern mit zarten hellblauen Pinselstrichen, die sich nach und nach zu einem aparten blauen Saum verdichten. Bei der Benennung dieser Iris fühlte sich Schreiner, der Züchter... Mehr lesen

'Fuji's Mantle' erblüht mit einem schneeweißen Dom und weißen Hängeblättern mit zarten hellblauen Pinselstrichen, die sich nach und nach zu einem aparten blauen Saum verdichten. Bei der Benennung dieser Iris fühlte sich Schreiner, der Züchter dieser Sorte, sicherlich an die klassische Schönheit des Berges Fuji in Japan erinnert: ein schneebedeckter Gipfel der sich aus blauem Dunst erhebt.

Die mittelgroßen Blüten stehen an gut verzweigten Stängeln. Mit ihrer recht ungewöhnlichen, aber dennoch harmonischen Färbung lässt sich diese Sorte sehr gut mit vielen Blütenfarben kombinieren. Natürlich passen blau oder weiß blühende Partner hervorragend zu dieser Sorte, aber auch mit Pflanzen mit gelben, roten oder rosafarbenen Blüten entstehen schöne Arrangements.

Iris barbata-elatior - Hohe Bart-Iris

Unbestrittene Stars der Iris-Familie sind die Schwertlilien oder Bart-Iris, Iris barbata, mit ihren prachtvollen Blüten, die einen wahren Farbenrausch im Mai und Juni liefern. Bart-Iris schimmern und leuchten in allen Farben des Regenbogens. Auch die einzelne Blüte kann mehrfarbig sein. Bart-Iris brauchen ein vollsonniges Gartenbeet und trockenen, durchlässigen, relativ nährstoffreichen Boden. Sie vertragen keine stauende Nässe. Die Rhizome bitte flach pflanzen, so dass das Rhizom etwa zu einem Drittel aus der Erde ragt. Das Laub nach der Blüte stehen lassen.

Barbata-elatior-Iris vertragen sehr viel Trockenheit. Schöne Pflanzpartner sind trockenheitsverträgliche Stauden und Kleingehölze wie z. B. Lavendel, Katzenminze, Euphorbien oder Santolina. Auch Zierlauche passen ganz hervorragend. Schwertlilien eignen sich übrigens bestens als Schnittblumen, da die Knospen auch in der Vase noch willig aufblühen.

Blütenfarbe

D weiß, H weiß mit blauem Rand

Blütezeit

Mai–Juni

Höhe

80 cm–90 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

B/Fr1-2

  • Beet trockener Boden
  • Beet frischer Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter trockener Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
Winterhärtezone

Z5 (-28,8 °C bis -23,4 °C)

Pflanzabstand

40 cm, 6 St./m²

Geselligkeit

I

Züchter

Schreiner (US) 1966

Familie

Iridaceae

Bisher wurden keine Fragen eingereicht.

Frage stellen

Pflanzpartner