Die Farben des Regenbogens – Bart-Iris

Preis: 21,07 €21,50 €
inkl. MwSt. 5,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 12010

Stück

Überraschungspaket mit 5 Sorten Der Sage nach stieg die göttliche Himmelsbotin Iris über den Regenbogen zur Erde herab. Ihr Kleid aus silbernen Tautropfen glitzerte dabei in allen Farbnuancen - wie die Blüten der Iris. Iris sind prachtvolle Gartenstauden für... Mehr lesen

Überraschungspaket mit 5 Sorten
Der Sage nach stieg die göttliche Himmelsbotin Iris über den Regenbogen zur Erde herab. Ihr Kleid aus silbernen Tautropfen glitzerte dabei in allen Farbnuancen - wie die Blüten der Iris. Iris sind prachtvolle Gartenstauden für Rabatten, aber auch für Steppenpflanzungen, Steingärten und naturnahe Anlagen für einen sonnigen Standort. Auf die faszinierenden, in allen Farben des Regenbogens schillernden Bart-Iris, die sich gut als Schnittstauden eignen, wollen Sie sicher nie wieder verzichten.

Mit unserem Paket erhalten Sie eine Überraschungs-Auswahl von fünf Bart-Iris-Spitzensorten, die durch ihr harmonisches Zusammenspiel überzeugen. Die ausgewählten Sorten zeigen Blüten von April bis Juni und haben unterschiedliche Wuchshöhen. Jede Sorte ist auf einem Etikett exakt beschrieben.

Iris barbata-elatior - Hohe Bart-Iris

Unbestrittene Stars der Iris-Familie sind die Schwertlilien oder Bart-Iris, Iris barbata, mit ihren prachtvollen Blüten, die einen wahren Farbenrausch im Mai und Juni liefern. Bart-Iris schimmern und leuchten in allen Farben des Regenbogens. Auch die einzelne Blüte kann mehrfarbig sein. Bart-Iris brauchen ein vollsonniges Gartenbeet und trockenen, durchlässigen, relativ nährstoffreichen Boden. Sie vertragen keine stauende Nässe. Die Rhizome bitte flach pflanzen, so dass das Rhizom etwa zu einem Drittel aus der Erde ragt. Das Laub nach der Blüte stehen lassen.

Barbata-elatior-Iris vertragen sehr viel Trockenheit. Schöne Pflanzpartner sind trockenheitsverträgliche Stauden und Kleingehölze wie z. B. Lavendel, Katzenminze, Euphorbien oder Santolina. Auch Zierlauche passen ganz hervorragend. Schwertlilien eignen sich übrigens bestens als Schnittblumen, da die Knospen auch in der Vase noch willig aufblühen.

Blütenfarbe

gelb, rot, violett, blau, rosa, weiß

Blütezeit

April–Juni

Höhe

20 cm–90 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

B/Fr1-2

  • Beet trockener Boden
  • Beet frischer Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter trockener Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
Winterhärtezone

Z5 (-28,8 °C bis -23,4 °C)

Geselligkeit

I-II

Duftend

ja

Schnittgeeignet

ja

Familie

Iridaceae

Kundenfrage | 12. September 2017
Wie viel Platz brauchen die Pflanzen insgesamt?
Antwort | 14. September 2017
Für dieses Paket brauchen Sie etwa 1 m² Platz. Sehr schön sieht es auch aus, wenn Sie die Iris nicht zusammen pflanzen, sondern im Garten verteilen und mit anderen Stauden kombinieren.

Kundenfrage | 31. Mai 2015
Wann ist die beste Zeit Iris zu pflanzen?
Antwort | 02. Juni 2015
Am besten eignen sich die Monate August bis September, denn dann haben die Pflanzen genug Zeit um Wurzeln zu bilden und im folgenden Jahr Blüten anzusetzen. In dieser Zeit bieten wir die Iris als Wurzelware an. Nach der Blüte beginnt für die Bart-Iris eine kurze Ruhepause die hierfür gut genutzt werden kann!

Kundenfrage | 28. Juni 2010
Was macht man mit den Blütenstängel, wenn alle Blüten verblüht sind?
Antwort | 29. Juni 2010
Die Stängel der Iris können Sie einfach rausschneiden. Das Laub sollte aber auf jeden Fall stehen bleiben

Kundenfrage | 13. Juni 2010
Wenn ich zwei Sortimente der Iris barbata bestelle, können Sie mir dann 10 verschiedene Iris-Sorten zusenden und sind die angebotenen Sorten alle einfarbig oder gibt es diese auch zwei-/bzw. mehrfarbig?
Antwort | 14. Juni 2010
Wir stellen das Iris-Sortiment immer neu zusammen, d.h. die gelieferten Sorten variieren je nach Jahreszeit und Verfügbarkeit. Sonderwünsche berücksichtigen wir je nach Möglichkeit gerne. Bitte erwähnen Sie Ihre Wünsche bei der Bestellaufgabe. Sie erhalten dann dazu eine gesonderte Antwort.

Kundenfrage | 22. Februar 2010
Welche Pflege brauchen diese Iris, gedeihen sie auch bei etwas Halbschatten.
Antwort | 23. Februar 2010
Bart-Iris brauchen ein vollsonniges Gartenbeet und trockenen, durchlässigen, relativ nährstoffreichen Boden. Sie vertragen keine stauende Nässe. Die Rhizome bitte flach pflanzen, so dass das Rhizom etwa zu einem Drittel aus der Erde ragt. Das Laub nach der Blüte stehen lassen.

Kundenfrage | 22. Januar 2010
Gerne würde ich das Sortiment kaufen, frage mich jedoch was ich noch dazu pflanzen kann? Das Sortiment soll vor einer Mauer stehen neben einem Wasserbecken.
Antwort | 22. Januar 2010
Bart-Iris benötigen einen trockenen, durchlässigen Boden in voller Sonne. Dazu passen Euphorbia seguieriana ssp. niciciana (Steppenwolfsmilch) und Euphorbia polychroma (Gold-Wolfsmilch), Nepeta faassenii oder Nepeta racemosa-Sorten (Katzenminze), Stipa gigantea (Riesen-Federgras), Aster linosyris (Goldhaaraster) und Sedum (hohe Fetthenne).

Frage stellen

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen

entdecken