Iris pallida 'Aurea Variegata' – Gelbgestreifte Schwertlilie

Iris pallida 'Variegata', Iris pallida 'Aureovariegata'
Preis: 6,55 €
ab 5 Stück 6,20 €
ab 10 Stück 6,00 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 52594-101
9 cm Topf (0.5 l)

Stück

Eine der schönsten hohen Schwertlilien und dabei noch absolut unproblematisch, wenn sie an einem warmen sonnigen Platz auf gut dräniertem, durchlässigem und nicht zu nährstoffreichem Boden steht! Die wohlgeformten Blüten duften ausgezeichnet. Durch das kontrastreich... Mehr lesen

Eine der schönsten hohen Schwertlilien und dabei noch absolut unproblematisch, wenn sie an einem warmen sonnigen Platz auf gut dräniertem, durchlässigem und nicht zu nährstoffreichem Boden steht! Die wohlgeformten Blüten duften ausgezeichnet. Durch das kontrastreich gestreifte Laub auch außerhalb der Blütezeit sehr wirkungsvoll, zumal das Laub außerordentlich gesund ist.

Eine historische Staude, aber immer noch überaus beliebt - auch als Blattschmuckstaude. Die sehr trockenheitsverträgliche Staude ist in milden Regionen fast wintergrün. Sehr gut zur Pflanzung im Steingarten und für Sukkulentenbeete geeignet.
Aus verständlichen Gründen ist diese Iris auch als Zebra-Iris bekannt...

Iris

Für den begnadeten Staudenexperten und poetisch begabten Gartenphilosophen Karl Foerster war die Iris die feierlichste Frühlingsblume. Für die Griechen der Antike eine Botin zwischen Himmel und Erde und für die Florentiner der Renaissance Ausgangspflanze für ihre berühmten Veilchenpastillen. Für uns ist sie das alles und noch viel mehr: Eine unwiderstehliche, facettenreiche Gartenerscheinung.

Bei den prachtvollen Iris gibt es Arten und Sorten für sehr unterschiedliche Lebensbereiche: Für Rabatten, Steppenpflanzungen, Steinanlagen, Gartenteiche, naturnahe Anlagen und sogar für Balkonkästen.

Duftende Iris

Vielseitig wie die Farben und die Blütenformen gestaltet sich auch das Duftspektrum der Iris. Bei vielen Sorten ist ein fruchtiger Duft deutlich auszumachen. Manche duften ausgesprochen zitronig. Andere wiederum riechen nach Schokolade! Dabei kommen gelegentlich Zweifel auf. Handelt es sich hier um Autosuggestion oder um Realität? Denn ausgerechnet die bräunlichen Bart-Iris tendieren zu Schokolade, so wie auch die braune Cosmos atrosanguineus.

Blütenfarbe

lavendelblau

Blattfarbe

gelblichweißer Blattrand

Blütezeit

Mai–Juni

Höhe

40 cm–60 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

Fr1-2

  • Freifläche mit Wildstaudencharakter trockener Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
Winterhärtezone

Z6 (-23,4 °C bis -17,8 °C)

Pflanzabstand

35 cm, 8 St./m²

Geselligkeit

I-II

Duftend

ja

Familie

Iridaceae

Bisher wurden keine Fragen eingereicht.

Frage stellen

Pflanzpartner