Bestellpause – vom 13. bis 24. Juli nehmen wir keine neuen Pflanzen-Bestellungen an, bestehende Bestellungen werden selbstverständlich abgearbeitet. Die Gärtnerei hat regulär geöffnet. Mehr Infos

Iris barbata-elatior 'Lugano' – Hohe Bart-Iris

Preis: 5,05 €5,15 €
ab 5 Stück 4,90 €5,00 €
ab 10 Stück 4,70 €4,80 €
inkl. MwSt. 5,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 52151-002
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
11 cm Topf (1 l)

Stück

'Lugano' schmückt sich mit elfenbeinweißen Blüten, welche einen auffälligen, schwefelgelben Schlund besitzen. Aus der Nähe kann man einen zarten Zitronenduft wahrnehmen. Die Sorte ist sehr robust und erfreut uns im Herbst zuverlässig mit einer zweiten Blüte.

Iris barbata-elatior - Hohe Bart-Iris

Unbestrittene Stars der Iris-Familie sind die Schwertlilien oder Bart-Iris, Iris barbata, mit ihren prachtvollen Blüten, die einen wahren Farbenrausch im Mai und Juni liefern. Bart-Iris schimmern und leuchten in allen Farben des Regenbogens. Auch die einzelne Blüte kann mehrfarbig sein. Bart-Iris brauchen ein vollsonniges Gartenbeet und trockenen, durchlässigen, relativ nährstoffreichen Boden. Sie vertragen keine stauende Nässe. Die Rhizome bitte flach pflanzen, so dass das Rhizom etwa zu einem Drittel aus der Erde ragt. Das Laub nach der Blüte stehen lassen.

Barbata-elatior-Iris vertragen sehr viel Trockenheit. Schöne Pflanzpartner sind trockenheitsverträgliche Stauden und Kleingehölze wie z. B. Lavendel, Katzenminze, Euphorbien oder Santolina. Auch Zierlauche passen ganz hervorragend. Schwertlilien eignen sich übrigens bestens als Schnittblumen, da die Knospen auch in der Vase noch willig aufblühen.

Blütenfarbe

elfenbeinweiß, gelber Schlund

Blattfarbe

remontiert

Blütezeit

Mai–Juni und September

Höhe

80 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

B/Fr1-2

  • Beet trockener Boden
  • Beet frischer Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter trockener Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
Winterhärtezone

Z5 (-28,8 °C bis -23,4 °C)

Pflanzabstand

40 cm, 6 St./m²

Geselligkeit

I

Duftend

ja

Schnittgeeignet

ja

Züchter

F. Cayeux (FR) 1948

Familie

Iridaceae

Kundenfrage | 06. Mai 2010
Muss man die 1. Blüte nach dem Verblühen gleich abschneiden, damit sie im Herbst nochmals blüht?
Antwort | 06. Mai 2010
Ja, bei Bart-Iris, die im Herbst ein zweites Mal blühen, empfiehlt es sich, nach der ersten Blüte die Blütenstiele, sobald sie abgeblüht sind, zu entfernen.

Frage stellen

Pflanzpartner

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen

entdecken