Rosa x alba 'Felicité Parmentier' – Historische Strauch-Rose

Preis: 11,50 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 31004-100
Wurzelware

Stk.

Zu den ältesten Kulturrosen Europas gehören die Alba-Rosen. Die meisten von ihnen blühen weiß bis cremefarben und werden deutlich über zwei Meter hoch. In diesen beiden Punkten bildet 'Felicité Parmentier' eine Ausnahme – und zwar eine bildschöne.... Mehr lesen

Zu den ältesten Kulturrosen Europas gehören die Alba-Rosen. Die meisten von ihnen blühen weiß bis cremefarben und werden deutlich über zwei Meter hoch. In diesen beiden Punkten bildet 'Felicité Parmentier' eine Ausnahme – und zwar eine bildschöne. Sie bleibt meist niedriger als Mannshöhe und blüht in einem weich schimmernden Muschelrosa. Eine Vielzahl der zarten Blütenblätter formieren sich zu ballförmigen Blüten die zum Zentrum hin deutlich rosa scheint, zum Rand aber cremefarben.

Der Duft ist intensiv süß und unterstreicht den schimmernden Charme der Blüten die im Frühsommer ungefähr vier Wochen lang in kleinen Büscheln erscheinen. Die gut bestachelten Pflanzen sind robust und, wie es sich für eine Alba-Rose ziemt, sehr winterhart. Das eher helle Laub zeigt sich gesund und selbst im Halbschatten kommt dieser Gartenschatz, der jahrzehntelang vital bleibt, gut voran.

Blütenfarbe

rosé, starkgefüllt

Blattfarbe

sommerblühend

Blütezeit

Juni–Juli

Höhe

100 cm–150 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

B2

  • Beet frischer Boden
Winterhärtezone

Z4 (-34,5 °C bis -28,9 °C)

Pflanzabstand

130 cm

Geselligkeit

I

Duftend

ja

Schneckenfraß

keine Gefahr

Schnittgeeignet

ja

Züchter

1836

Familie

Rosaceae

Kundenfrage | 22. Juli 2017
Die im November von mir eingepflanzte Pflanze, musste ich im Frühjahr leider versetzen. Das bekam ihr gar nicht. Sie ist komplett eingegangen. Was habe ich falsch gemacht und was sollte man besonders beachten.
Antwort | 27. Juli 2017
Leider ist das von hier schwer zu beurteilen. Haben Sie die Rose evtl etwas zu tief eingepflanzt, dass sie nicht mehr austreiben konnte? Oder saß die Rose zu hoch, dass die Augen bei Spätfrost abgefroren sind?

Kundenfrage | 19. Juni 2016
Hallo, ist es bei dieser Rose üblich, dass sie nicht wie andere Edelrosen 5blättrich ist? Sie hat an einem Stamm von drei bis sieben blätter. Rosen sind aber eine Vielzahl vorhanden. Danke für Ihre Hilfe. Beste Grüße
Antwort | 21. Juni 2016
Ja es kommt sehr oft vor, dass die Blätter von Rosen manchmal unterschiedliche Blätter haben mit mehr oder weniger vielen Blättchen dran.

Kundenfrage | 09. März 2015
Wird diese Rose im Frühjahr zurückgeschnitten?
Antwort | 11. März 2015
Die Rose 'Felicité Parmentier' kann im Frühjahr bis auf 3-5 Triebe ausgelichtet werden. Die wenigen Triebe, die noch stehen bleiben, dürfen dann auf 3-4 Augen gekürzt werden.

Kundenfrage | 18. November 2014
Sehr geehrte Damen und Herren, eignet sich diese Rose auch für einen Kübel? Wenn ja, welche Größe benötigt dieser Kübel? Wenn nein, eignet sich eine andere duftende Rose für den Kübel?
Antwort | 18. November 2014
Rosen sind generell nicht für die Kultur im Kübel geeignet, früher oder später stagniert der Wuchs und die Rose (egal welche) fängt an zu kümmern. Regelmäßiges Umtopfen, eine ausreichende Düngung und Bodenfeuchte verlängert das Leben der Rose im Kübel ein wenig. Fürs erste sollte das Gefäß mind. 20 Liter Erdvolumen aufweisen.

Kundenfrage | 22. März 2014
Würde diese Rose auch auf dem Balkon im Kübel gedeihen (50 l, 60 cm tief)?
Antwort | 25. März 2014
Ein Kübel mit einem Volumen von 50 Liter ist ein guter Ansatz für die Rose. Achten Sie auf ausreichend Bodenfeuchte und eine gute Nährstoffversorgung.

Kundenfrage | 05. März 2013
Wie groß ist die Pflanze denn bei Lieferung?
Antwort | 06. März 2013
Rosa alba 'Felicité Parmentier' wird als Wurzelware geliefert. Die Historische Strauch-Rose ist oberirdisch auf ca. 10-20 cm eingekürzt.

Kundenfrage | 03. Mai 2012
Welche Art von Winterschutz empfiehlt sich für die Rose, wenn ich zu ihren Füßen Frauenmantel pflanze?
Antwort | 04. Mai 2012
Ein Anhäufeln mit Kompost im Herbst ist, wie bei allen Strauch-Rosen, eine gute Möglichkeit, das Herz der Pflanze vor Frösten zu schützen. Da die Alchemilla im Winter einzieht, sollte sie damit kein Problem haben. ZUsätzlich können natürlich die oberen Zweige mit Reising o.ä. abgedeckt werden.

Frage stellen

Pflanzpartner