Bestellpause – vom 13. bis 24. Juli nehmen wir keine neuen Pflanzen-Bestellungen an, bestehende Bestellungen werden selbstverständlich abgearbeitet. Die Gärtnerei hat regulär geöffnet.

Rosa x alba 'Felicité Parmentier' – Historische Strauch-Rose

Preis: 11,27 €11,50 €
inkl. MwSt. 5,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 31004-100
Wurzelware

Stück

Zu den ältesten Kulturrosen Europas gehören die Alba-Rosen. Die meisten von ihnen blühen weiß bis cremefarben und werden deutlich über zwei Meter hoch. In diesen beiden Punkten bildet 'Felicité Parmentier' eine Ausnahme – und zwar eine bildschöne.... Mehr lesen

Zu den ältesten Kulturrosen Europas gehören die Alba-Rosen. Die meisten von ihnen blühen weiß bis cremefarben und werden deutlich über zwei Meter hoch. In diesen beiden Punkten bildet 'Felicité Parmentier' eine Ausnahme – und zwar eine bildschöne. Sie bleibt meist niedriger als Mannshöhe und blüht in einem weich schimmernden Muschelrosa. Eine Vielzahl der zarten Blütenblätter formieren sich zu ballförmigen Blüten die zum Zentrum hin deutlich rosa scheint, zum Rand aber cremefarben.

Der Duft ist intensiv süß und unterstreicht den schimmernden Charme der Blüten die im Frühsommer ungefähr vier Wochen lang in kleinen Büscheln erscheinen. Die gut bestachelten Pflanzen sind robust und, wie es sich für eine Alba-Rose ziemt, sehr winterhart. Das eher helle Laub zeigt sich gesund und selbst im Halbschatten kommt dieser Gartenschatz, der jahrzehntelang vital bleibt, gut voran.

Pflanz- und Pflegetipps für Rosen

Pflanzen Sie die Rosen unbedingt tief genug! Die Veredlungsstelle sollte gut 5 cm unter der Erdoberfläche angesiedelt werden. Im Herbst sollte - v. a. bei frisch gepflanzten und empfindlichen Sorten - als Frostschutz die Rose mit Kompost o. ä. angehäufelt werden. So kommen die Pflanzen bestens durch die kalte Jahreszeit. Im Frühling, wenn sich der Austrieb zeigt, sollte der angehäufelte Kompost wieder entfernt werden. Am besten verteilen Sie diesen rund um die Rose, damit der Kompost direkt als Dünger dienen kann.

Die beste Pflanzzeit für wurzelnackte Rosen beginnt im Herbst, etwa Ende Oktober, und zieht sich hin solange der Boden offen ist. Doch wer diese Zeit verpasst hat muss nicht bis zum Herbst warten - in den übrigen Monaten werden gut durchwurzelte Rosen im Container angeboten!

Um die Rosen vital und blühfreudig zu erhalten, sollten diese mit ausreichend Nährstoffen versorgt werden. Am besten verwenden Sie organische oder organisch-mineralische Dünger (meist ca. 60 g/m²). Diese werden von Bodenlebewesen zersetzt und stehen der Rose kontinuierlich zur Verfügung. Die erste Düngung sollte Anfang April, eine Nachdüngung nach der Blüte, also Ende Juni bis Anfang Juli erfolgen. Nach Ende Juli sollte keine Düngung mehr stattfinden. So können die Pflanzen ausreifen und kommen gut durch den Winter
Blütenfarbe

rosé, starkgefüllt

Blattfarbe

sommerblühend

Blütezeit

Juni–Juli

Höhe

100 cm–150 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

B2

  • Beet frischer Boden
Winterhärtezone

Z4 (-34,5 °C bis -28,9 °C)

Pflanzabstand

130 cm

Geselligkeit

I

Duftend

ja

Schneckenfraß

keine Gefahr

Schnittgeeignet

ja

Züchter

1836

Familie

Rosaceae

Kundenfrage | 09. März 2015
Wird diese Rose im Frühjahr zurückgeschnitten?
Antwort | 11. März 2015
Die Rose 'Felicité Parmentier' kann im Frühjahr bis auf 3-5 Triebe ausgelichtet werden. Die wenigen Triebe, die noch stehen bleiben, dürfen dann auf 3-4 Augen gekürzt werden.

Frage stellen

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen

entdecken