Rosa 'Ghislaine de Féligonde' – öfter blühender Rambler

Preis: 10,50 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 31017-100
Wurzelware

Stück

Wenn sich apricotfarbene Knospen sich zu gelben Blüten öffnen, die sich weiter in ein Elfenbeinweiß aufhellen, ergibt sich ein herrliches Farbenspiel – vor allem wenn die Blüten in unterschiedlichen Entwicklungsstadien zusammenstehen. In Form von eher kleinen,... Mehr lesen

Wenn sich apricotfarbene Knospen sich zu gelben Blüten öffnen, die sich weiter in ein Elfenbeinweiß aufhellen, ergibt sich ein herrliches Farbenspiel – vor allem wenn die Blüten in unterschiedlichen Entwicklungsstadien zusammenstehen. In Form von eher kleinen, locker gefüllten Blüten mit orangegelben Staubgefäßen liefert die liebliche 'Ghislaine de Féligonde' dieses sanfte Spektakulum.

Und das gleich mehrmals im Jahr, denn sie remontiert ein bis zweimal nach kleinen Pausen, sofern Verblühtes zügig abgeschnitten wird. Zarter Duft, gesundes Laub, Winterhärte und fast keine Stacheln komplettieren die Liste der Tugenden dieser sehr beliebten Rosensorte.

'Ghislaine de Féligonde' erweist sich als problemlos und folgsam, denn die laxen Triebe lassen sich gut zum Beranken leiten. Wohl auch aus diesem Grund findet man sie an zahlreichen Torbögen, Zäunen oder Pergolen. Stützt man den Strauch von innen ab, steht er auch frei malerisch mit weit ausschwingenden Trieben, die hier und da gestutzt werden müssen. Ansonsten reichen aufgebundene Triebe bis gut drei Meter hinauf.

Übrigens ist diese Französin mit dem ungewohnten Namen (man spricht ihn "dschisslään" aus) ein Rosenkind einer ebenfalls hübschen Mama – ihr Name: 'Goldfinch'

Pflanz- und Pflegetipps für Rosen

Pflanzen Sie die Rosen unbedingt tief genug! Die Veredlungsstelle sollte gut 5 cm unter der Erdoberfläche angesiedelt werden. Im Herbst sollte - v. a. bei frisch gepflanzten und empfindlichen Sorten - als Frostschutz die Rose mit Kompost o. ä. angehäufelt werden. So kommen die Pflanzen bestens durch die kalte Jahreszeit. Im Frühling, wenn sich der Austrieb zeigt, sollte der angehäufelte Kompost wieder entfernt werden. Am besten verteilen Sie diesen rund um die Rose, damit der Kompost direkt als Dünger dienen kann.

Die beste Pflanzzeit für wurzelnackte Rosen beginnt im Herbst, etwa Ende Oktober, und zieht sich hin solange der Boden offen ist. Doch wer diese Zeit verpasst hat muss nicht bis zum Herbst warten - in den übrigen Monaten werden gut durchwurzelte Rosen im Container angeboten!

Um die Rosen vital und blühfreudig zu erhalten, sollten diese mit ausreichend Nährstoffen versorgt werden. Am besten verwenden Sie organische oder organisch-mineralische Dünger (meist ca. 60 g/m²). Diese werden von Bodenlebewesen zersetzt und stehen der Rose kontinuierlich zur Verfügung. Die erste Düngung sollte Anfang April, eine Nachdüngung nach der Blüte, also Ende Juni bis Anfang Juli erfolgen. Nach Ende Juli sollte keine Düngung mehr stattfinden. So können die Pflanzen ausreifen und kommen gut durch den Winter
Blütenfarbe

apricot bis creme, locker gefüllt, öfterblühend

Blütezeit

Juni–September

Höhe

250 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
  • absonnig
  • halbschattig
Lebensbereich

B2

  • Beet frischer Boden
Winterhärtezone

Z6 (-23,4 °C bis -17,8 °C)

Pflanzabstand

60 cm, 2 St./m²

Geselligkeit

I

Duftend

ja

Schneckenfraß

keine Gefahr

Züchter

Turbat (FR) 1916

Familie

Rosaceae

Kundenfrage | 14. März 2018
Ich suche eine bienenfreundliche Rambler-Rose für den Halbschatten und begrenzten Platz. Ghislande hat gefüllte Blüten. Ist sie für Bienen geeignet? Vielleicht haben Sie anderen Vorschlag?
Antwort | 16. März 2018
Rosa 'Ghislaine de Féligonde' ist durch ihre gefüllten Blüten tatsächlich nicht so optimal als Bienen- und Insektenweide. Die Sorten 'Guirlande d'Amour', 'Goldfinch' und 'Maria Lisa' sind dafür besser geeignet. 'Guirlande d'Amour' bleibt mit 3 Meter Höhe recht kompakt und geht auch bei weniger Platz.

Frage stellen

Das könnte Sie auch interessieren

Schneeweißchen, Rosenrot … und Goldmarie?

Haben Sie eine Lieblingsfarbe bei Blumen? Also eine, die Sie bevorzugen, wenn Sie die Wahl unter verschiedenen Farben hätten? Mir geht es so, wenn...

Mehr
Drei Rosen am selben Platz

Rosengärtner raten davon ab, Rosen dort zu pflanzen, wo zuvor auch schon Rosen wuchsen. Die Rosen scheiden durch ihre Wurzeln Stoffe aus, die von nachfolgenden...

Mehr

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere


entdecken

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen


entdecken